NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

Lessons Learned: Der seltsame Fall der Fehlenden cmdlets im PowerShell Modul für Azure Rights Management

Wir wollten vor Kurzem die neue Office 365 Message Encryption auf Basis von Azure Information Protection einrichten. Hierzu wird das PowerShell Modul für Azure Rights Management benötigt.

Um sicher zu gehen, dass wir das aktuellste Modul nutzen, haben wir die aktuellste Version heruntergeladen und installiert.

Die Verbindung mit AADRM schlug dann aber fehl.

ConnectAADRMService

Unser erster Verdacht eines korrupten Pakets bewahrheitet sich nicht, da dieses auf anderen Maschinen einwandfrei funktionierte. Auch eine erneute Installation änderte nichts.

Die Voraussetzungen zum Ausführen dieses Moduls waren, inkl der PowerShell selbst, erfüllt.

$PSVersiontable 

Die Modulpfade waren soweit auch in Ordnung.

$env_psmodulepath

Ebenso klappte die Auflistung der verfügbaren Module (wobei der Parameter “refresh” nichts änderte).

GetModule_ListAvailable 

Hier waren auch die Cmdlets zu sehen, allerdings dann nicht mehr, sobald man das Modul importiert.

 GetModuleAADRM

Nun war es von Interesse zu sehen, was genau beim Import passiert. In diesem Falle nicht arg viel.

ImportModule_AADRM_verbose_FALSCH

An dieser Stelle haben wir das Ganze unter Benutzung des Process Monitors wiederholt, um zu schauen, ob es Hinweise drauf gibt, was der PowerShell hier fehlt.

Screenshot ProcMon

Was uns im Gesamtbild auffiel, dass die PowerShell irgendetwas suchte, bspw. eine PowerShell.exe.config, bzw. eine PowerShell.ini, aber – wie im Mittelteil erkennbar – augenscheinlich auch eine .NET Assembly namens “Policy.1.0.System.Management.Automation”, die in der Registry nicht auffindbar war.

Wobei die Assembly selbst vorhanden war.

Assembly

An dieser Stelle haben wir eine unserer Test-VMs genommen und dort den ganzen Vorgang wiederholt. Hier funktionierte das Ganze wie Erwartet.

GetModule_Normal

ImportModule_AADRM_verbose

Die Cmdlets wurden korrekt aufgezählt.

GetCommand_Module_AADRM

An dieser Stelle haben wir dann die Registry im Pfad Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Fusion\PublisherPolicy\Default zwischen der betroffenen Maschine und der VM verglichen und tatsächlich – Es fehlte der Schlüssel v4.0_Policy.1.0.System.Management.Automation__31bf3856ad364e35 samt Unterschlüsseln und Werten.

v4.0_Policy.1.0.System.Management.Automation__31bf3856ad364e35

Aufgrund der Tatsache, dass die Assembly selbst vorhanden war, alles Andere funktionierte und beide Maschinen auf dem gleichen Betriebssystem-Stand sind, haben wir uns dann entschieden auf der VM diesen Schlüssel zu exportieren, per PowerShell Direct auf unsere betroffene Maschine zu transferieren und dort zu importieren.

Nach einem Neustart war das Problem augenscheinlich gelöst.

Bleibt die ungelöste Frage, weshalb der Schlüssel (anscheinend urplötzlich) fehlte.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

Als prozessorientiertes, inhabergeführtes und Microsoft-nahes IT-Unternehmen unterstützt NIERO@net e.K. auf vertraglicher Basis anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, als deren virtueller Chief Technology Officer (vCTO), über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services, Hosted Software Services, Hosted System Services und Managed Public Cloud Solutions dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Profis! Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Lesen Sie unser Corporate Profile und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht und weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

24. Januar 2018 - Posted by | Lessons learned: Notes from the field, Microsoft Cloud | , , , , , ,

Sorry, the comment form is closed at this time.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück