NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

Outlook 365: zuletzt verwendete Personen

Wir hatten kürzlich mit unseren Partnern die Frage diskutiert, wie man die “Autocomplete Erfahrung” verbessern könne. Es wäre ja insbesondere nicht mehr möglich nach Nachnamen zu suchen. Diese Anfrage kam von Endanwendern.

Richtig ist, dass nach der Einführung von “recent people” die “Autocomplete Erfahrung” inkonsistent bis ungenügend ist, allerdings nicht überall gleichermaßen.

Wer mit diesem Feature unzufrieden ist, kann es seit einiger Zeit per Registry abschalten und zur alten “Autocomplete Liste” zurückkehren.

Wir haben allerdings in unseren Tests auch herausgefunden, dass sich die neue Erfahrung durchaus verbessern lässt.

Grundsätzlich ist die Suche nach Kontakten von zwei Einstellungen abhängig, nämlich in den Outlook-Optionen unter Optionen und Personen (Namen und Ablage), sowie in den Kontoeinstellungen unter Adressbücher und Outlook-Adressbuch (Namen ordnen). Was aber in unserem Fall der ausschlaggebende Punkt ist, ist das Feld “Anzeigen als” eines Kontakts.

Das Feld wird per Standard in der Form “Vorname Nachname (E-Mail-Adresse)” befüllt. Ändert man das nun in “Nachname, Vorname (E-Mail-Adresse)”, so lassen sich Kontakte über alle drei Punkte bequem finden.

Der Eintrag unter “Anzeigen als” lässt sich nur programmatisch ändern. Möglicherweise ließe sich das sogar automatisieren. Entsprechende Ansätze lassen sich bei Diane Poremsky finden, bspw. hier und hier.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

Als prozessorientiertes, inhabergeführtes und Microsoft-nahes IT-Unternehmen unterstützt NIERO@net e.K. auf vertraglicher Basis anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, als deren virtueller Chief Technology Officer (vCTO), über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services, Hosted Software Services, Hosted System Services und Managed Public Cloud Solutions dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Profis! Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Lesen Sie unser Corporate Profile und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht und weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

6. März 2019 Posted by | Microsoft Cloud, NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , | Kommentare deaktiviert für Outlook 365: zuletzt verwendete Personen

E-Mails eines bestimmten Absenders landen trotz aller Bemühungen im Junk-E-Mail Ordner des Empfängers

Wir wurden vor einiger Zeit von den Technikern unsers Partnerunternehmens um Hilfe gebeten.

Ein Benutzer eines Kunden hatte das Problem, dass alle E-Mails eines bestimmten Absenders trotz aller Bemühungen, Abhilfe zu schaffen, in dessen Junk-E-Mail Ordner landete.

Das Erste, worum wir baten, war ein Beispiel. Als wir dies hatten, war die Lösung relativ einfach.

Was man natürlich tun muss, ist das Beispiel mit dem Message Header Analyzer zu analysieren.

Neben dem Forefront Antispam Report Header ist der Microsoft Antispam Header von Bedeutung.

Header1

Header 2

Das Gute ist, dass Microsoft eine sehr gute Begleitdokumentation liefert, um die diese Header lesen und analysieren zu können.

Was wir dann fanden, war “SFV:BLK” und das ist dann auch die Erklärung für das “mysteriöse” Verhalten. Der Benutzer hatte die absendende Domäne, bzw. den ganzen Absender in seine Liste blockierter Absender aufgenommen.

Schaut man sich dem Mailflow mit EOP an, dann stellt man fest, dass der individuelle Junk-E-Mail-Filter schlussendlich den Ausschlag gibt (“EOP will honor your users‘ Safe Senders and Recipients, but not Safe Domains. This is true regardless of whether the domain is added through the Outlook on the Web, or added in Outlook and synchronized using Directory Sync.”)

Glücklicherweise hat man von der administrativen Seite via PowerShell die Chance das Malheur zu beseitigen.

Mit Hilfe von “get-MailboxJunkEmailConfiguration" kann man sich den betreffenden Benutzer anschauen und mit “Set-MailboxJunkEmailConfiguration –BlockedSendersAndDomains @{Remove="contoso.com"}" lässt sich der Eintrag entfernen.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

Als prozessorientiertes, inhabergeführtes und Microsoft-nahes IT-Unternehmen unterstützt NIERO@net e.K. auf vertraglicher Basis anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, als deren virtueller Chief Technology Officer (vCTO), über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services, Hosted Software Services, Hosted System Services und Managed Public Cloud Solutions dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Profis! Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Lesen Sie unser Corporate Profile und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht und weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

20. Februar 2019 Posted by | Microsoft Cloud, NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , | Kommentare deaktiviert für E-Mails eines bestimmten Absenders landen trotz aller Bemühungen im Junk-E-Mail Ordner des Empfängers

Outlook Web App und User must change password at next logon

Wir hatten bei einem älteren Exchange-Server, der bei uns noch unter Verwaltung steht das Problem, dass sich ein neuer Benutzer nicht via OWA an seinem Postfach anmelden konnte, weil wir “User must change password at next logon” verfügt hatten.

Das war seltsam, weil nichts und niemand dort in letzter Zeit irgendetwas geändert hatte und Kennwortänderungen via OWA bis dato auch funktionierten. Gleichzeitig gab es auch keine generellen Anmeldeprobleme.

Unsere Untersuchungen ergaben auch keine Unregelmäßigkeiten.

Tiefergehende Recherchen ergaben schlussendlich, dass die “exppw.dl”l als Modul im IIS zwar korrekt in der “applicationHost.config” unter dem “<globalModules>” Tag registriert, aber für OWA nicht aktiv war.

IIS

Wir haben dann das Modul “exppw” über “Systemeigene Module konfigurieren” aktiviert und das Ganze mit IISreset /noforce abgeschlossen.

Hiernach war das Modul auch wieder in der “web.config” für OWA verzeichnet und Kennwortänderungen auf der OWA-Anmeldeseite funktionierten wieder problemlos.

Die Ursache hierfür wäre aber interessant. Da Einzige, was sich sagen lässt, ist dass der Exchange und dessen Host-Server auf dem für sie aktuellsten Stand sind und dass außer uns niemand dort administrative Berechtigungen besitzt.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

Als prozessorientiertes, inhabergeführtes und Microsoft-nahes IT-Unternehmen unterstützt NIERO@net e.K. auf vertraglicher Basis anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, als deren virtueller Chief Technology Officer (vCTO), über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services, Hosted Software Services, Hosted System Services und Managed Public Cloud Solutions dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Profis! Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Lesen Sie unser Corporate Profile und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht und weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

6. Februar 2019 Posted by | NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , | Kommentare deaktiviert für Outlook Web App und User must change password at next logon

Quick-Tipp: Microsoft Office 365 SMTP client submission

Wir wurden vor Kurzem von einem befreundeten IT-Unternehmen um Rat gefragt, wie denn die Microsoft Office 365 SMTP client submission (SMTP Authenticated Submission client protocol) für eine Reihe von Canon MFPs bei einem Kunden zu konfigurieren sei. Scan-to-Email würde nicht, wie vorgesehen funktionieren.

Nachdem wir den Fehlercode recherchiert hatten (#801 = The from E-mail address is not correct. / The SMTP server rejected the E-mail due to some kind of spam.), haben wir uns die Konfiguration angeschaut.

Auf Seiten der SMTP-Einstellungen war soweit alles korrekt, was aber nicht passte, war die Absenderadresse in den Senden-Einstellungen: Diese unterschied sich vom Benutzernamen in den SMTP-Einstellungen.

Nachdem wir das angeglichen hatten, funktionierte die Microsoft Office 365 SMTP client submission, wie gewünscht. Die Absenderadresse (from:) muss dem Authentifizierungsnamen (SMTP-Benutzername) entsprechen.

Übrigens gibt es seit dem 1. September 2018 ein paar Änderungen, die Microsoft im Artikel “Improvements to the SMTP Authenticated Submission client protocol“ beschrieben hat!


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

Als prozessorientiertes, inhabergeführtes und Microsoft-nahes IT-Unternehmen unterstützt NIERO@net e.K. auf vertraglicher Basis anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, als deren virtueller Chief Technology Officer (vCTO), über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services, Hosted Software Services, Hosted System Services und Managed Public Cloud Solutions dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Profis! Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Lesen Sie unser Corporate Profile und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht und weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

7. November 2018 Posted by | Microsoft Cloud, NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Quick-Tipp: Microsoft Office 365 SMTP client submission

Benutzerprofileigenschaften in SharePoint Online

Dies ist nur ein kleiner und kurzer Tipp, also nichts Besonderes, oder Aufregendes.

Wenn man die Sucheinstellungen der Benutzerprofileigenschaft “SPS-ClaimID” (Anspruchsbenutzerbezeichner) im –klassischen- SharePoint Admin Center unter Benutzerprofile – Benutzereigenschaften verwalten wie folgt konfiguriert, erleichtert das an manchen Stellen die administrative Arbeit ein klein wenig:

SPO

Mehr zur Arbeit mit Benutzerprofilen in SharePoint Online findet sich hier: https://docs.microsoft.com/en-us/sharepoint/manage-user-profiles


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

Als prozessorientiertes, inhabergeführtes und Microsoft-nahes IT-Unternehmen unterstützt NIERO@net e.K. auf vertraglicher Basis anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, als deren virtueller Chief Technology Officer (vCTO), über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services, Hosted Software Services, Hosted System Services und Managed Public Cloud Solutions dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Profis! Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Lesen Sie unser Corporate Profile und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht und weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

26. September 2018 Posted by | Lessons learned: Notes from the field, Microsoft Cloud, NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , | Kommentare deaktiviert für Benutzerprofileigenschaften in SharePoint Online

Microsoft Dynamics 365 Version 1612 (9.0.2.449) online: [Field Service] Solution installation failed. Please try again later. / Field Service database version is out of Sync.

Unsere Microsoft Dynamics 365 Instanz wurde Mitte Juni auf Version 9 aktualisiert. Danach war es uns nicht mehr möglich Kontakte, Leads, oder Firmen zu bearbeiten und diese Vorgänge wurden mit dem Fehler “Die Field Service-Datenbankversion ist nicht synchronisiert. Dies weist möglicherweise auf einen Fehler beim Importieren oder Aktualisieren der Lösung hin. Bitte kontaktieren Sie den Support” quittiert. Der Fehler wird hier mit Lösungsansätzen beschrieben.

Gleichzeitig war es uns aber auch nicht möglich diese Lösung zu aktualisieren. Jeder Versuch wurde mit dem Fehler “Solution installation failed. Please try again later. If the problem persists, please contact customer support.” quittiert.

Außer ein paar zusätzlichen Feldern im Kontakt- und Firmenformular, hinzugefügt vor der Migration zu Microsoft Dynamics 365, wurden keinerlei Anpassungen an der Instanz vorgenommen und es existieren keine eigenen, angepassten Lösungen.

Wir haben also ein Ticket eröffnet und bekamen dann auch recht schnell den schlussendlich passenden Lösungsvorschlag:

“I have checked the details of  error that you got after the solution failed : “PackageDeployerWrapper: PackageDeployer reported status [Failed] during import: The pre-import process failed: There are some processes in a deactivated state. Please reactivate all processes associated with the FieldService and MicrosoftDynamicsScheduling solutions.” Upon checking the workflows and other processes I found at least 21 that are not active and could cause the upgrade to fail. My advise is to reactivate all processes related to the field service solution.”

Tatsächlich waren alle diese Lösung betreffenden Prozesse im Status “Entwurf”.

Lösung

Nachdem wir Sie in der “Standardlösung” aktiviert hatten, klappte die Aktualisierung der “Außendienst-Service” Lösung und wir konnten danach auch wieder Kontakte und Firmen bearbeiten.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

Als prozessorientiertes, inhabergeführtes und Microsoft-nahes IT-Unternehmen unterstützt NIERO@net e.K. auf vertraglicher Basis anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, als deren virtueller Chief Technology Officer (vCTO), über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services, Hosted Software Services, Hosted System Services und Managed Public Cloud Solutions dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Profis! Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Lesen Sie unser Corporate Profile und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht und weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

18. Juli 2018 Posted by | Lessons learned: Notes from the field, NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , | Kommentare deaktiviert für Microsoft Dynamics 365 Version 1612 (9.0.2.449) online: [Field Service] Solution installation failed. Please try again later. / Field Service database version is out of Sync.

Aus unseren Servicetickets: Lexware büro easy 2016–“Es liegt eine Programmaktualisierung vor. Wollen sie diese installieren?” Im Lexware Info Center wird allerdings kein Update angezeigt.

Die o.g. Meldung tauchte auf, nachdem LISA auf “Lexware Info Service deaktivieren” gestellt wurde. In der Einstellung “Automatisch” erscheint diese Meldung nicht.

Die Lösung war im Ordner “C:\ProgramData\Lexware\InstallationService\updates” die Unterordner zu löschen (nicht die xml-Datei). Aus Sicherheitsgründen haben wir danach die gelöschten Unterordner nach und nach wiederhergestellt, bis wir den Hinweis erneut angezeigt bekamen.

LexUpdate

Den Unterordner, der den Hinweis erzeugte, haben wir endgültig beseitigt, nachdem wir uns vergewisserten, dass dieses Update ordnungsgemäß installiert wurde. In diesem Falle war es das April Update.

Nachtrag: „Dieses Problem wird mit dem nächsten Update von büro easy gefixt, voraussichtlich wird dieses noch im Juni [2016] bereitgestellt.“


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup & Disaster Recovery

3. August 2016 Posted by | NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , , | Kommentare deaktiviert für Aus unseren Servicetickets: Lexware büro easy 2016–“Es liegt eine Programmaktualisierung vor. Wollen sie diese installieren?” Im Lexware Info Center wird allerdings kein Update angezeigt.

Aus unseren Support-Tickets: Inhalte von Office Add-Ins (Apps) werden nicht dargestellt

Wir hatten vor Kurzem ein Problem mit einem Office Add-In (App) für Outlook, bei dem die Inhalte nicht dargestellt wurden, genauer gesagt, es blieb bei einer weißen Seite.

In unserem Fall handelte es sich um die Message Header Analyzer App.

Nun war klar, dies muss in irgendeiner Weise mit den Einstellungen für den Internet Explorer zusammenhängen. Die Lösung, so lapidar, wie sie sich darstellt, hatte aber keiner auf dem Zettel.

Schuld war eine Tracking-Schutz-Liste, genauer gesagt, die Fraunhofer SIT TPL. Diese beinhaltet einen Eintrag für “microsoft.com” und “aspnetcdn.com”. Witzig hierbei: “Fraunhofer SIT hat im Rahmen eines Auftrags von Microsoft eine Tracking Protection List für den Internet Explorer entwickelt.

Nun hat man zwei Möglichkeiten. Entweder verzichtet man ganz auf diese Liste, oder man bearbeitet sie, auch auf die Gefahr hin, eine “Sisyphusarbeit” zu erledigen, denn diese Listen werden bekanntlich automatisch aktualisiert.

Möchte man sie bearbeiten, wechselt man in das Verzeichnis “C:\Users\[Benutzername]\AppData\Local\Microsoft\Internet Explorer\Tracking Protection”. Hier muss man die TPL suchen

TPL

und dann im Editor öffnen, die Einträge löschen und die bearbeitete Liste abspeichern.

TPL2

Wichtig ist der Hinweis, das “-d” nicht zu vergessen, bspw. also “microsoft.com-d”.

Danach funktionieren auch wieder die Apps.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup & Disaster Recovery

1. Juni 2016 Posted by | NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Aus unseren Support-Tickets: Inhalte von Office Add-Ins (Apps) werden nicht dargestellt

Synchronisierungsprobleme: [80004005-501-A47-733] Fehler im Ordner SmsAndChatsSync

Das folgende Problem beschäftigte uns ungefähr seit November:

16:42:47 Synchronisiererversion 15.0.4763

16:42:47 Postfach "…." wird synchronisiert

16:42:47 Hierarchie wird synchronisiert

16:42:47 Fehler im Ordner ‚SmsAndChatsSync‘.

16:42:47                               [80004005-501-A47-733]

16:42:47                               Ein Clientvorgang ist fehlgeschlagen.

16:42:47                               Microsoft Exchange-Informationsspeicher

16:42:47                               Weitere Informationen zu diesem Fehler erhalten Sie unter der folgenden URL:

16:42:47   

16:42:48 Vorgang abgeschlossen

Diese Meldung erschien, ca. alle 7 Sekunden, unter Microsoft Office 2013 Pro Plus mit einem Microsoft Office 365 Exchange Online Postfach.

Das Erste was verwunderte, ist der Ordner. Einen Ordner SmsAndChatSync ist weder via OWA noch via Outlook in der Ordnerhierarchie vorhanden.

Mit dem Tool MFCMAPI, dass auf Codplex verfügbar ist, stellten wir dann fest, dass dieser Ordner tatsächlich als Systemorder Teil der Hierarchie ist.

Nun interessierte uns, was dies für ein Ordner ist; welchem Zweck er dient.

Eine Suche auf Bing brachte das Ergebnis, dass dieser Ordner zu iOS gehört, vielmehr zu Apples E-Mail App. Dieser dort angelegt, wenn ein iPhone-Nutzer diese App mit einem Exchange Online Postfach verbindet und tut genau das, wonach er benannt ist.

Was hat dieser Ordner nun mit uns zu tun? Niemand hier nutzt ein iPhone, wir nutzen Windows Phone.

Bemerkenswert ist außerdem, dass nicht alle Arbeitsplätze davon betroffen sind.

Sucht man nach dem o.g. Fehler auf Bing, stellt man fest, dass es eine ganze Reihe Diskussionen auf TechNet, der Office 365 Community, Microsoft Answers und anderen Plattformen gibt. Keine dieser Diskussionen brachte befriedigende Informationen. Lösungsvorschläge reichen von ignorieren, bis neues Outlook Profil anlegen.

Die einzige Gemeinsamkeit ist der Zeitraum und das Vorhandensein eines Exchange Online Postfachs.

Schlussendlich haben wir uns – mangels Hintergrundinformationen – für den einfachsten Lösungsansatz bei Problemen dieser Art entschieden und die .ost gelöscht.

Nach der erfolgten Neusynchronisation war das Problem gelöst.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

20. April 2016 Posted by | NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Synchronisierungsprobleme: [80004005-501-A47-733] Fehler im Ordner SmsAndChatsSync

Aus unseren Support-Tickets: host-level Backup einer Windows Server 2008 R2 SP1 VM unter Windows Server 2012 R2 Hyper-V schlägt alle 14 Tage fehl

Wir hatten seltsame Probleme mit dem host-level Backup einer Windows Server 2008 R2 SP1 VM unter Windows Server 2012 R2 Hyper-V bei einem unserer Klienten und dies war wohl auch das bisher am längsten offene Ticket. Nun konnten wir es schließen.

In diesem falle haben wir Microsoft Customer Service and Support zu Rate gezogen.

Der Fall stellte sich folgendermaßen dar:

Q: What is the issue? A: Wir haben einen Hyper-V-Server (Windows Server 2012 R2)eingerichtet, auf dem u.a. eine VM mit einer SQL-Instanz läuft (Windows Server 2008 R2 SP1 / SQL Server 2008 R2 SP3).
Alle VMs werden via Windows Server Backup auf host-Level-Ebene auf ein NAS gesichert (täglich 2x).
Regelmäßig alle 14 Tage am Wochenende schlägt das Backup dieser einen VM fehl, während alle anderen VMs ordentlich gesichert werden.
Die VSS-Writer auf der VM befinden sich dann im Failure-Status(Failed; timed out)
Startet man die entsprechenden Dienste neu, sind die VSS-Writer wieder im "No-Error-Status" und die folgenden Backups der VM finden wieder ordentlich statt.
Sowohl der HVH, als auch die VM sind voll gepatched. Alle VM nutzen die aktuellsten Integrationsdienste, alle Integrationsdienste sind aktiviert.
Die VSS Provider sind in der VM verfügbar.

Q: What symptoms did you notice that led you to submit this support request? A: Unser Monitoring meldet ein fehlegschlagendes Backup.
Im WSB-SnapIn steht "Sicherung mit Warnungen beendet".

Q: What is the exact text of any error messages that you received that are associated with this problem? A: Auf dem HVH:
SPP (EventID=16387)
Fehler des Writers ‚Microsoft Hyper-V VSS Writer‘ beim Erstellen einer Momentaufnahme.
IM Backup:
Anwendungssicherung
Writer-ID: "{66841CD4-6DED-4F4B-8F17-FD23F8DDC3DE}"
Komponente: "1C7F29B5-976E-4802-81F7-9D4382FDECBC"
Beschreibung : Online\[Servername] (Windows Server 2008 R2 Standard SP1 EN)
Logischer Pfad: ""
Fehler : 80780175
Fehlermeldung : Eine Komponente wurde bei der Schattenkopie des Volumes übersprungen.
Detaillierter Fehler : 800423F4
Detaillierte Fehlermeldung : Für den Generator wurde ein nicht vorübergehender Fehler festgestellt. Wenn der Sicherungsvorgang wiederholt wird,
tritt der Fehler höchstwahrscheinlich erneut auf.
In der VM:
Log Name: Application
Source: vmicvss
Event ID: 19
Task Category: None
Level: Error
Description:
Not all the shadow volumes arrived in the guest operating system.

Q: What is occurring and what do you expect to be occurring? A: Die VM wird bei der Sicherung übersprungen. Diese VM sollte aber online gesichert werden.
WSB meldet die VM auch als online zu sichernd!

Hinzu kam dann dieses Phänomen in der VM (Es handelt sich um die vom Host im Rahmen des Backup erstellte AVHDX):

Windows-Meldung

Das Seltsame daran war, wie gesagt, dass eine Offline-Sicherung ordnungsgemäß funktionierte und das aber die VM nach jedem Reboot als “Online” zu sichernd verzeichnet war. Als Workaround haben wir für die Dauer dieses Tickets nach jedem Neustart der VM den Integrationsdienst “Sicherung (Volumenprüfpunkt)” deaktiviert und gleich wieder reaktiviert, so dass die VM als “offline” zu sichernd verzeichnet war.

Offline

Nun, Microsoft CSS hatte dann Mitte Mai nach exakt einem Lösungsansatz den Fall für unlösbar erklärt und an den Premier-Support verwiesen, der bekanntlich einen Extra-Partnervertrag erfordert. Darüber hinaus wurde uns dieser Fall von unserem Partnerguthaben abgezogen.

Wir sind zum Glück Teil einer funktionierenden IT-Community und sind insofern in der Lage die “Schwarm-Intelligenz” zu nutzen. Vielen Dank auch hier an Alle, die sich bemühten!

Continue reading

4. November 2015 Posted by | Hyper-V, NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment