NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

Exchange Online Dezember 2011 Service Update für Microsoft Office 365

Microsoft beginnt damit in den kommenden sechs Monaten einige Neurungen für Exchange Online auszurollen.

Den genauen Termin für sich selber kann man ca. eine Woche vor dem geplanten update im Service Dashboard der Administrations-Konsole entnehmen.

Die wichtigste Neuerung ist der Ausbau der Hochverfügbarkeit in den Datencentern von Microsoft. Hierdurch kann es sein, dass sich die Servernamen in den URL und Einstellungen leicht ändern. Normalerweise sollten Client Applikationen und Mobile Geräte die neuen Einstellungen automatisch übernehmen, in seltenen Fällen ist eine manuelle Nachbearbeitung nötig (http://help.outlook.com/en-US/140/Dd936215.aspx).

Zu den weiteren Neuerungen zählen neben einer Verbesserung der Migrations-Erfahrung über ein verbessertes Management und der Möglichkeit eine größere Anzahl gleichzeitiger Migrationen durchzuführen (bis zu 50).

Outlook Web App wird IE9 kompatibel und kann an die Taskleiste gepinnt werden.

Sender-Fotos werden in Office Web App angezeigt, die Multi-Mailbox-Suche wird verbessert, so dass verschiedene Browserfenster benutzt werden können und es ist möglich Namenskonventionen für öffentliche Gruppen festzulegen.

Außerdem wird es einfacher Aufbewahrungsrichtlinien für Postfächer zu verwalten.

http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2011/12/07/exchange-online-december-2011-service-update.aspx

By the way: Das Übergangscenter von Microsoft Online Services für die Migration von der BPOS zu Microsoft Office 365 wurde überarbeitet und bietet somit bessere Unterstützung bei diesem Vorgang, der bis Mitte 2012 abgeschlossen sein soll. http://www.microsoft.com/online/de-de/transition-center_before.aspx

http://blogs.technet.com/b/hritter/archive/2011/12/08/bpos-transition-neues-220-bergangscenters-live.aspx

8. Dezember 2011 Posted by | Microsoft Cloud | , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Exchange Online Dezember 2011 Service Update für Microsoft Office 365

HowTo: Einfügen eines Microsoft-Exchange-Online-Kontos der BPOS in ein bestehendes Outlook-Profil

Ein paar Dinge vorweg:

1. Microsoft unterstützt nicht die Benutzung der Microsoft Online Services (MOS) ohne das Tool “Microsoft Online Services-Anmeldung”!

2. Microsoft empfiehlt die automatische Konfiguration von Outlook mit Hilfe dieses Tools, welches ein separates, neues Outlook-Profil anlegt und dieses als Standard setzt.

3. Mit der Einführung von Office 365 erübrigt sich die folgende Anleitung, weil hier ein anderes Anmeldeverfahren benutzt wird.

4. Das Anlegen eines neuen Profils für Exchange Online in der BPOS ist der Tatsache geschuldet, dass die BPOS für Office 2007 optimiert ist, wo nur 1 Exchange-Konto pro Profil eingerichtet werden kann.

Kommen wir nun zum eigentlichen HowTo.

Voraussetzung ist, dass auf der Clientseite Outlook 2010 (32-Bit / 64-Bit) eingesetzt wird und Sie sich mit dem Tool “ “Microsoft Online Services-Anmeldung” erfolgreich bei den Microsoft Online Services (MOS) angemeldet haben. Dann kann man die folgenden Schritte einleiten:

1. Rufen Sie Microsoft Office Outlook Web Access (OWA) auf.

2. Klicken Sie auf Optionen und dann auf Info.

3. Notieren Sie sich die folgenden Informationen

Postfachbesitzer: Benutzer [Benutzer@example.com]

Outlook Web Access-Hostname: red002.mail.emea.microsoftonline.com

Name des Postfachservers: IE5RD4XVS594.red002.local

Wichtig sind die fettgedruckten Werte.

4. Melden Sie sich von Microsoft Office Outlook Web Access (OWA) ab, beenden Sie Outlook und navigieren Sie in der Systemsteuerung zum Mail-Setup – Outlook

Systemsteuerung

5. Öffnen Sie E-Mail-Konten und Klicken Sie auf Neu und wählen dann als Dienst “E-Mail-Konto”

E-Mail_Neu

Dienst

6. Wählen Sie auf der nächsten Seite “Servereinstellungen oder zusätzliche Servertypen manuell konfigurieren” und danach “Microsoft Exchange oder kompatibler Dienst”

OL1

OL2

Continue reading

8. Februar 2011 Posted by | Microsoft Cloud | , , , , , | Kommentare deaktiviert für HowTo: Einfügen eines Microsoft-Exchange-Online-Kontos der BPOS in ein bestehendes Outlook-Profil

Microsoft® Office 365 – Die nächste BPOS-Generation startet!

In den USA ist die BETA von Microsoft® Office 365 gestartet!
 
Microsoft® Office 365 beruht auf den 2010-Versionen von Microsoft Office, Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint und Microsoft Lync (bisheriger Name: Office Communications Server 14).
 
Ab 2011 wird Microsoft® Office 365 die bisherigen Dienste Microsoft Business Productivity Online Standard Suite (BPOS), Office Live Small Business und Live@edu ersetzten.
 
Microsoft® Office 365 enthält Microsoft Exchange Online, Microsoft SharePoint Online, Microsoft Lync Online, die neueste Version der Microsoft Office Professional Plus-Desktopsuite (Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Publisher, Access, InfoPath, SharePoint Workspace and Lync) und Office Web Apps.
 
Der neue Dienst wird in drei Ausführungen zur Verfügung gestellt:
 
Microsoft® Office 365 for small businesses

  • Anywhere-access to email, important documents, contacts, and calendar on nearly any device, including PC, Mac, Windows Phone, iPhone, Android, and BlackBerry
  • Office Web Apps for viewing, editing and sharing documents
  • Large 25 GB mailboxes for each user and the ability to send attachments up to 25 MB
  • Easy-to-use design tools to build a professional-looking website quickly
  • Create sites to share documents securely with colleagues, customers and partners
  • Industry-leading, always-up-to-date anti-virus and anti-spam solutions
  • Integrated IM and presence, as well as online meetings with audio/video conferencing and multiparty data sharing
  • Financially-backed, guaranteed 99.9% service uptime
  • 24×7 moderated community-based support
Kostenpunkt: € 5,25 pro Benutzer und pro Monat
 

Microsoft® Office 365 for enterprises

  • Large 25 GB mailboxes and the ability to send attachments up to 25 MB
  • Financially-backed, guaranteed 99.9% uptime Service Level Agreement
  • 24/7, IT-level support over the phone, the web or email
  • Single sign on capabilities with Active Directory deployment
  • Latest version of Office Professional Plus – connecting users to communication and collaboration services (with certain plans)
  • Office Web Apps for viewing, sharing and minor editing of documents directly from your browser (with certain plans)
  • Industry-leading, always-up-to-date antivirus and anti-spam solutions
  • Integrated IM and presence, as well as online meetings with audio and video conferencing and multiparty data sharing
  • Team sites to share documents, task lists, and schedules to keep workgroups in sync

Es gibt hier drei verschiedene Varianten, nämlich

– Existing BPOS Customers

  • Exchange Online for email, mobile access, calendar, discovery, anti-virus, anti-spam
  • SharePoint Online for advanced portals for collaboration
  • Lync Online for IM and online meetings
  • 24/7 IT-level phone support
  • On-premises licenses
  • Control and management features

New enhancements

  • Single sign on
  • New Outlook Web App
  • Email archiving, retention and cross mailbox search
  • View documents using Office Web Apps
  • Increased SharePoint storage
  • My Sites and other new team sites
  • Site search capabilities

Dabei bleibt der Preis der Gleiche und zwar € 9,00 pro Benutzer und pro Monat.

– with Office Desktop Software

  • Office Professional Plus desktop software
  • Office Web Apps web productivity applications
  • Exchange Online for email, mobile access, calendar, discovery, anti-virus, anti-spam, as well as advanced capabilities for voice mail, unified messaging, and compliance archiving
  • SharePoint Online for advanced portals for collaboration and advanced capabilities including Forms, Access, Visio & Excel services
  • Lync Online for IM and online meetings
  • 24/7 IT-level phone support
  • On-premises licenses
  • Control and management features

Kostenpunkt: € 22,75 pro Benutzer und pro Monat

– kiosk workers (Mitarbeiter ohne zugewiesenen Computer, bzw. Außendienstmitarbeiter)

  • 500 MB email storage per mailbox
  • POP3 access for mobile connectivity
  • Ability to view SharePoint sites to stay informed
  • Office Web Apps (with certain plans)
  • Outlook Web App for email access on a PC
  • Single IT management console to easily add users and administer between plans

Hier fangen die Kosten für "basic email" ab € 2,00 pro Benutzer und pro Monat an.

Microsoft® Office 365 for education

(Die Erklärung spare ich mir, mangels Kunden aus diesem Segment)

Was ich persönlich gut finde, sind die folgenden Tatsachen an Microsoft® Office 365:

– Es ist für ein zukünftiges Update geplant, mit Hilfe von Lync Online auch in das öffentliche Telefonnetz gelangen zu können. Dies fehlte bisher! (Today, you can already make PC-to-PC VoIP calls with BPOS.  At launch, Lync Online will add audio/video federation (pc-to-pc calls across companies) and online meetings (multi-party Lync audio/video/web conferencing sessions.  We plan to make voice calling capabilities (i.e. Lync to PSTN calling) available via Lync Online in the future, so stay tuned to more details on that down the road.) Es gibt aber auch Lösungen mit einem Lync Server on-premise im Enterprise-Segment.

– Microsoft Dynamics CRM Online 2011 wird integriert. (Yesterday, we announced that we will bring CRM Online to the Office 365 family next year as an option for customers who want an even more complete cloud-based business environment.)

– Die Office Apps sind "echte" Cloud Apps, die aber lokal installiert sind und somit auch dann funktionieren, wenn die Internetverbindung ausfällt. (People using Office 365 can download the latest versions of Office apps from the cloud, and all updates are managed via the cloud (with Microsoft Update), as is all licensing.  The Office apps run locally on your PC for the best performance and user experience.  This is just like Office Web Apps and Office Mobile are designed to provide the best experience when you’re using a browser or a mobile phone respectively. With Office 365, Office desktop apps are downloaded, managed and updated via the cloud, but they run locally on your PC. Because of this, you can still be productive, even when you are not connected to the Internet.)

– Die minimale erforderliche Benutzeranzahl ist (sage und schreibe) "1" (in Worten: Eins). Damit entfällt die bisherige BPOS-Einschränkung von 5 Benutzern!

– Existierende und lizenzierte on-premise Office-Suites ab Version 2007 sind kompatibel und können weiter benutzt werden.

– Es ist weiterhin möglich öffentliche Websites zu erstellen und existierende Domänen auf Microsoft® Office 365 zu delegieren. Ebenso können ohne Lizenzverletzung Aliase für gemeinsam genutzte Mail-Adressen (z.B. info@meinefirma.de) erstellt werden. Von diesen Aliasen kann aber nicht gesendet werden, ohne dafür einen neuen, kostenpflichtigen Benutzer einzurichten.

Continue reading

28. Oktober 2010 Posted by | Microsoft Cloud, Small Business Solutions | , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Microsoft® Office 365 – Die nächste BPOS-Generation startet!