NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

NIERO@net e.K. Proactive Services – Eine echte IT-Partnerschaft!

Wir verstehen, warum Ihre kritischen Unternehmensdienste für Ihren täglichen Betrieb so wichtig sind. Aus diesem Grund verbringen wir so viel Zeit damit, unser Dienstangebot an Ihrer Geschäftsstrategie auszurichten. Der Aufbau eines Programms, dass auf 24x7x365 Netzwerküberwachung, in Verbindung mit konsequent präventiver Wartung, basiert, sorgt für eine optimale Verfügbarkeit der IT in Ihrem Unternehmen.

Eine der größten Herausforderungen bei der Wartung eines Computernetzwerks ist der Versuch, vorherzusagen, was wann ausfallen wird. Mit unserer prozessorientierten Lösung können wir verhindern, dass die meisten Ausfälle jemals passieren. Durch die Kombination von regelmäßiger und umfassender vorbeugender Wartung, sowie solider Echtzeitüberwachung Ihrer kritischen Netzwerkgeräte und PCs gewährleisten wir die Zuverlässigkeit und Stabilität Ihrer IT-Assets.

Diese Lösung ist so effektiv, dass unsere Klienten fast unmittelbare Ergebnisse sehen. Ein regelmäßig gepflegtes Netzwerk bedeutet weniger Ausfälle, was für Sie zu einer höheren Produktivität und Einsparungen bei den Supportkosten führt. Gleichzeitig wird die Gefährdung durch Sicherheitsrisiken drastisch verringert, und die Frustration über instabile IT-Ressourcen verschwindet fast. Wir ermöglichen es unseren Klienten, sich auf Ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, indem wir ihnen die Sorgen, die aus dem Besitz von IT resultieren, nehmen.

Beinträchtigen folgende Probleme Ihr Unternehmen?

  • vernachlässigte IT? Wird Ihre IT  als „notwendiges Übel “ wahrgenommen und nicht als integraler Bestandteil zur Verbesserung des Geschäftsergebnisses?
  • Ausfallzeiten? Sind es Ausfälle, die Ihre Mitarbeiter von ihre Kernaufgaben abhalten, oder ihnen effizientes Arbeiten unmöglich machen?
  • abgelenkte Mitarbeiter? Verlassen sich Ihre Mitarbeiter auf andere Nicht-IT-Mitarbeiter, um mit störenden IT-Problemen umzugehen?
 

Problem

Grund

Dauer der Problemlösung

  • es dauert lange, auf Probleme zu reagieren und diese zu beheben.

Einen Vor-Ort-Techniker zur Diagnose und Behebung von Problemen zu bekommen, braucht Zeit

Mangelnde Prävention

  • die meisten IT-Dienstleistungen sind ausschließlich reaktiv

Keine Standards für vorbeugende Wartung bei Bedarf

Wissensstand

  • Sie benötigen einen Senior Engineer, bekommen aber nur die Hilfe eines Junior Technikers

Fehlende Informationen zu IT-Problemen verhindern die frühzeitige Diagnose, Fehlerbehebung und Ressourcenzuweisung

Unvorhersehbare Kosten

  • Kosten und Unberechenbarkeit haben Auswirkungen auf Budgetierung und Planung

Dies ist die Folge der Reaktion auf Probleme zum Zeitpunkt des Auftretens (Break/Fix), anstatt Systeme proaktiv zu verwalten

 

NIERO@net e.K. Proactive Services schützen Ihre digitalen Unternehmenswerte!

Die Behebung von IT-Problemen ist teurer, als diese zu verhindern. Die proaktive Lösung von NIERO@net e.K. ist darauf ausgelegt, Ihnen Geld zu sparen und Ihre Kopfschmerzen durch ein ordentliches Systemmanagement zu beseitigen.

Durch die Übernahme der Betriebshoheit über die IT durch einen Cloud & Managed Service Provider

  • wird die Gesamtzuverlässigkeit und Leistung der IT deutlich verbessert
    -> Verhindert Probleme, reduziert die Auswirkungen von Ausfällen und deren Dauer
  • konzentrieren sich die IT-Ausgaben auf Prävention und und Optimierung, statt auf „Brandbekämpfung“
    -> durch vorbeugende Wartung
  • bekommen Sie vorhersehbare IT-Kosten
    -> Der Großteil der Wartungs-/Verwaltungsaktivitäten ist vorgeplant, oder automatisiert
    -> Angleichung der IT-Strategie an Ihre geschäftlichen Bedürfnisse
  • erhalten Sie erhöhte Sicherheit
    -> minimiert das Risiko des Eindringens, Datendiebstahls und des Produktivitätsverlusts
  • profitiert Ihr Unternehmen von einer ausgelagerten IT-Management-Lösung
    -> Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz und nicht auf Ihre IT

Wir verwenden eine Kombination von Best Practices für Überwachung und Wartung, um sicherzustellen, dass Ihre IT reibungslos läuft.  Alle Probleme, die vermieden werden können, werden verhindert und alle Probleme, die nicht verhindert werden konnten, werden schneller als je zuvor behoben!

  • Mit NIERO@net e.K. Proactive Services erhalten Sie:
    -> 24X7 Leistungsüberwachung Ihrer Geräte, Anwendungen und IT-Ressourcen
    -> geplante, vorbeugende Wartung
    -> Patch Management
    -> Anti-Virus- & Anti-Spam Management
    -> Backup Management
    -> quartalsweises Reporting
  • Somit bietet unsere Lösung:
    -> Netz-und Systemstabilität
    -> Security Services
    -> Datenschutz
    -> effektive Planung durch Transparenz
  • Darüber hinaus erhalten Sie:
    -> Service Desk für zentrale Unterstützung
    -> strategische Planung durch regelmäßige Business Review Meetings
    -> Outsourced CIO und Reporting (Technologie, die ihre geschäftlichen Anforderungen unterstützt; Bereiche, in denen Änderungen nötig sind; Verknüpfung der IT-Leistung mit den Auswirkungen auf Ihr Geschäft

Sie können sich entspannen und sicher sein, dass unsere Experten an Ihrer IT arbeiten und dafür sorgen, dass stets alles reibungslos läuft.

  • 24×7 erweiterte Leistungsüberwachung stellt sicher, dass alle kritischen Netzwerkgeräte, die Ihr Netzwerk umfasst, fehlerfrei sind und zuverlässig und optimal funktionieren.
  • planmäßige vorbeugende Wartung stellt sicher, dass Ihre Server, PCs und andere wichtige Netzwerkgeräte optimal funktionieren. Das verbessert die Zuverlässigkeit und Sicherheit
  • quartalsweise Netzwerk-Integritätsüberprüfung widmet sich der Überprüfung von Berichten und Problemen, die für die fortwährende Leistung Ihres Netzwerks wichtig sind. Wir übersetzen Technologie für Sie in unternehmerische Begriffe.
  • Security Management verwendet ordnungsgemäß konzipierte und implementierte Antiviren- und Anti-Spam-Lösungen, um Ihr Unternehmen geschützt zu halten
  • Patch Management stellt sicher, dass alle Ihre Server und PCs über die aktuellsten Sicherheits- und Systempatches verfügen, um die Leistung zu optimieren und das Sicherheitsrisiko zu minimieren.
  • Network Operations Center: Unser NOC-Team steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen per Remote-Support bei all Ihren Support-Bedürfnissen zu assistieren und aktiv alle ihre Systeme auf kritische Fehler hin zu überwachen.

Dieses Programm passt perfekt zu Ihren geschäftlichen Bedürfnissen und sorgt dafür, dass Ihre IT eine optimale Verfügbarkeit hat, damit Ihr Geschäft nicht beeinträchtigt wird.

Continue reading

15. August 2018 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, NIERO@net e.K. Unternehmens-News, Small Business Solutions | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NIERO@net e.K. Proactive Services – Eine echte IT-Partnerschaft!

IT-Outsourcing: Wie kleine und mittelständische Unternehmen die Effizienz Ihrer IT bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern können

Die Beziehung zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und IT kann als eine Liebe-Hass-Beziehung beschrieben werden. KMU verlassen sich vollständig auf ihre Technologie, um ihr Geschäft effizient zu führen, aber IT gehört wahrscheinlich nicht zur unternehmerischen Kernkompetenz und deren Verwaltung ist eine schwierige Aufgabe, die von den eigentlichen Aufgaben der Unternehmensführung ablenken kann.

Einige kleine und mittelständische Unternehmen vertrauen für technischen Support auf hauseigenes Personal, aber es ist nicht immer Gold was glänzt. Die IT-Abteilung ist in der Regel nur während der normalen Bürozeiten besetzt. Was aber tun Sie, im Krankheits- oder Urlaubsfall, bzw. wenn die Mitarbeiter in einer Besprechung sind? Eigenes IT-Personal verursacht außerdem hohe Personalkosten, bei gleichzeitiger eingeschränkter Erfahrung aus der Arbeit für das gegenwärtige Unternehmen, oder den letzten zwei Arbeitgebern. Das führt zu einer sehr enge Perspektive auf allgemeine Branchentrends und den Stand der gegenwärtigen Technik. Da IT nicht das unternehmerische Kerngeschäft ist, haben Unternehmer nur eingeschränkten Einblick in die Kompetenz ihrer IT-Mitarbeiter.

Aus diesen Gründen entscheiden sich viele versierte kleine und mittelständische Unternehmen für die Auslagerung der IT-Verwaltung und –Wartung an einen kompetenten IT Service Provider. IT-Outsourcing ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen einfachen Zugang zu hochkarätiger Unterstützung, die sie sich im eigenen Haus sonst nicht leisten könnten. Unternehmer, die den IT-Support auslagern, genießen in der Regel stabilere Systeme, geringere Wartungskosten, eine höhere Up-Time und weniger Sorgen.

strategische Vorteile des IT-Outsourcings gegenüber Vollzeit-Mitarbeitern

Bei sehr kleinen Unternehmen, ist es ziemlich offensichtlich, dass das Anstellen eines Vollzeit-Mitarbeiters für die IT, geschweige denn einer ganzen IT-Abteilung keine sinnvolle Option ist. Das Gleiche kann möglicherweise auch für größere Unternehmen gelten. Zur Verdeutlichung folgt die Gegenüberstellung der Kosten-/Nutzen-Rechnung für einen angestellten Vollzeit-Mitarbeiter und einen Managed Service Provider:

  Vollzeit-Mitarbeiter Managed Service Provider
ungefähre Kosten ca. 3475 EUR / Monat 1 ca. 950 EUR / Monat 2
Verfügbarkeit 1 Person Ein Experten-Team mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen
Skalierbarkeit keine hoch
technisches Knowhow hoch hoch
  PC-Support PC-Support
  Netzwerk- und Serververwaltung Netzwerk- und Serververwaltung
  Patches / Upgrades Patches / Upgrades
    Backup
    Business Continuity
    Sicherheit
    Produktauswahl / Beschaffung
    Projektmanagement
    Lizenzierung
    Infrastrukturdesign / Implementierung
    Netzwerkdesign / Implementierung
    TK-Dienste
    strategische Technologie-Nutzung
    Branchentrends / Branchenstandards
    24×7 Remotemonitoring
    24×7 Remotemanagement
  mittel  
  Backup  
  Business Continuity  
  Sicherheit  
  Produktauswahl / Beschaffung  
  Projektmanagement  
  Lizenzierung  
  niedrig  
  Infrastrukturdesign / Implementierung  
  Netzwerkdesign / Implementierung  
  TK-Dienste  
  strategische Technologie-Nutzung  
  Branchentrends / Branchenstandards  
Verfügbarkeit 40 Stunden pro Woche, in der Regel nur während der üblichen Geschäftszeiten (außer Krankheit, Freizeit, Urlaub)

Überstundenvergütung

24x7x365

feste, monatliche Gebühr (keine Überstunden)

(1 basierend auf der Vergütungsstudie 2014 von Personalmarkt und COMPUTERWOCHE / 2 basierend auf der Mindestanzahl von 1 Server und 5 Clients im Premium-Plan von NIERO@net e.K. Managed Services **Stand: 20.02.2015**)

Die Tabelle zeigt, dass die Kosten für IT-Outsourcing niedriger sind, als das Vorhalten einer eigenen IT-Abteilung und dass IT-Outsourcing bei den Themen technisches Knowhow, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit weit überlegen ist.

Ziehen Sie eine Managed Services Hybrid-Lösung in Betracht!

Auch wenn Sie eine hauseigene IT-Betreuung haben, können Sie durch die Inanspruchnahme einer externen Managed Services Lösung, zur Ergänzung Ihrer IT-Betreuung, profitieren.

Zu den Vorteilen dieser Hybrid-Lösung zählen:

  • Hinzufügung eines zusätzlichen Levels an Expertise und Erfahrung
  • ökonomische Verlängerung der Service-Zeiten
  • Abfangen von Personal-Engpässen
  • Unterstützung spezieller Projekte
  • Entlastung Ihrer bestehenden IT-Betreuung, zur Konzentration auf deren Kernaufgaben

Wie Sie das IT-Unternehmen finden, dass zu Ihren Bedürfnissen passt

Nachdem Sie die Entscheidung zum IT-Outsourcing getroffen haben, ist es Zeit, einen Anbieter auszuwählen und Sie haben hier viele Möglichkeiten. IT-Dienstleister gibt es Viele, aber sicherlich sind nicht alle gleich und erst Recht sind nicht alle kompetent. Jeder, der einen Computer bedienen kann und bei seinen Freunden Computerprobleme löst, kann ein IT-Support-Unternehmen eröffnen, aber das bedeutet nicht, dass diese “Dienstleister” die Breite an Wissen und Erfahrung besitzen, die Ihr Unternehmen benötigt, um Ihre IT-Infrastruktur effektiv zu verwalten. 

Wie finden Sie das passende IT-Unternehmen für Sie und Ihr Unternehmen? Stellen Sie vor Vertragsabschluss sicher, dass Sie potenzielle Service Provider auf die folgenden kritischen Punkte hin überprüfen:

  1. Finden Sie heraus, wie der Anbieter Technologie in Bezug auf Ihr Unternehmen sieht.

    Das häufigste Manko für einen IT-Outsourcing-Anbieter ist nicht sein technologisches Knowhow, sondern unternehmerisches Wissen. Fragen Sie potenzielle Anbieter, wie sie Technologie auf Grundlage der von Ihnen bestimmten Unternehmensziele empfehlen und verwalten, und welches strategisches Konzept sie haben, wenn es zum Thema “Technologie als Business-Tool” kommt. Fragen Sie nach konkreten Beispielen, wie Technologie und Business in der Vergangenheit zusammengeführt wurden. Ein unternehmensbewusster Service Provider, der viel über Ihr Geschäft weiß, wird viel eher auf Technologien hinweisen, die Ihnen Kostenersparnis und Effizienzsteigerung bieten.

  2. Evaluieren Sie die Kommunikations- und Managementphilosophien der potenziellen Anbieter.

    Hat der Anbieter einen klar definierten Kommunikationsprozess? Ist er bereit seine Dienstleistungen und Projekte anhand des Feedbacks Ihres Unternehmens anzupassen? Wird der Service Provider die Beziehung mit Ihrem Unternehmen proaktiv führen, regelmäßige Business Reviews durchführen und auf deren Grundlage Verbesserungen Ihrer Infrastruktur empfehlen? Wird der IT-Anbieter sich zurücklehnen und warten, bis Sie auf ihn zukommen?

Eine wirklich effektiver Dienstanbieter wird mehr tun, als nur das zu reparieren, was kaputt ist. Sie möchten einen Service Provider, der Ihr Unternehmen und ihre Ziele versteht und Ihnen proaktiv hilft, diese zu erreichen.  Diese beiden Bereiche sorgfältig zu untersuchen, wird Ihnen helfen, einen Anbieter auszuwählen, der für viele Jahre eine Bereicherung für Ihr Geschäft darstellt.

Continue reading

22. April 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Business Consulting, NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für IT-Outsourcing: Wie kleine und mittelständische Unternehmen die Effizienz Ihrer IT bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern können

Nachlese zum letzten MPSHH-Workshop zu Windows Intune

Nun ja, ich hatte eigentlich vor hier in Kürze den Weg zu beschreiben, wie man Microsoft Office 2013 Pro Plus aus Microsoft Office 365 via Windows Intune verteilt (das war das Thema meines kleinen PowerPoint-Vortrags), aber es gibt dazu zwei detaillierte Artikel, sowie ein Whitepaper hierzu, in der Microsoft Office 365 Community:

Deploying Office 365 client applications with Windows Intune

Deploying Office 365 client applications with Windows Intune from a network share

Whitepaper: Smoother Management Of Office 365 Deployments with Windows Intune

All das bezieht sich auf die normale Windows-Installer-Version (Office 2013 Administrative Template files (ADMX/ADML) and Office Customization Tool) und nicht auf die Click-To-Run-Version, für deren Anpassung das “Office Deployment Tool for Click-to-Run” zur Verfügung steht.

Mein kleiner PowerPoint-Vortrag steht in Kürze den Kollegen, die am Workshop teilnahmen, exklusiv im Contentshare zur Verfügung.

Auf alle Fälle hat sich der Samstag und die “Anfahrt auf die Dörfer” wieder gelohnt. Mit gleichgesinnten ITPros zu lernen und zu testen macht Spaß und nützt unseren Klienten!

Ich gehe – für den SMB-Bereich – sogar soweit zu sagen, dass nur diejenigen Kolleginnen und Kollegen, die an der Community teilnehmen und somit auch das Konzept einer “ITPro-Community” mittragen, diejenigen sind, die sich wirklich durch herausragende Kenntnisse am Markt differenzieren und somit den Klientinnen und Klienten den Mehrwert bieten, den sie sich wünschen und benötigen!

Wir haben vormittags auch einen sehr interessanten Exkurs zum Thema Qualitätssicherung bei der Diensterbringung gemacht. Es war sehr gut zu sehen, dass wir uns in dem Anspruch “Entweder machen wir es richtig oder gar nicht!” völlig einig waren, ebenso wie in der Tatsache, dass entsprechende Zertifizierungs-Audits, wie DIN EN ISO 9001:2008 oder die Pendants der MSPAlliance ein sehr wichtiges Alleinstellungsmerkmal, gerade, im SMB-IT-Consulting sind.

Aus diesem Grund raten wir allen Interessentinnen und Interessenten stets, dass sie einen Microsoft Small Business Specialist, oder jemanden mit äquivalenter Qualifikation, mit den entsprechenden technischen Zertifizierungen engagieren!

Schön zu sehen, dass wir uns auch einig waren, dass strukturiertes Arbeiten und eine genaue Dokumentation mit Hilfe von Checklisten ebenso für uns und die Klienten Zeit und Kosten sparen können, wie der Einsatz von RMM-Tools und proaktiven Monitoring gegenüber Break-/Fix-Unterstützung.

Wir sind uns auch einig in der Notwendigkeit von Zertifizierungen, Kompetenzen und technischen Lernens für das Wohl unserer Klienten, sowie in der Tatsache, dass Managed Services im weitesten Sinne nur dann von Wert sind, wenn sie sowohl vom Dienstanbieter, als auch vom Klienten als “Kultur” gelebt werden, was sich dann in regelmäßigen Business Review Meetings wiederspiegelt, in denen u.A. auch durch Monitoring festgestellte Trends besprochen werden.

Insgesamt sind wir wohl Alle Verfechter des Prinzips “Strategische (dynamische) IT” und das ist auch gut so.

Uns allen ist klar, das dieser Weg des hochwertigen Arbeitens für unsere Klientinnen und Klienten sein Geld kostet, der Klient aber einen langfristigen Mehrwert durch Kostenersparnis in seinem IT-Budget bekommt.

Ich komme deshalb auf dieses “Nebenthema” des Workshops zurück, weil ich eine IDC-Studie gelesen hatte, die genau dies beweist. Ich will kurz drei Dinge daraus zitieren:

  • Geld zu sparen kostet Geld — Während diese Studie einen klaren Nutzen und eine messbare Investitionsrendite zeigt, ist für viele Unternehmen der Investitionsaufwand viel leichter zu identifizieren und zu messen als die Senkung der Betriebskosten.
  • Zu Recht tritt Microsoft für die Standardisierung ein, da damit ein einheitlicheres Konzept für das System- und Anwendungsmanagement sowie Einstellungs- und Konfigurations-Management möglich wird. Dadurch können die Supportmitarbeiter ihre Erfahrungen auf ein einzelnes Produkt konzentrieren.
  • Die Kosten können mit älteren PCs und Betriebssystemen in die Höhe schnellen. In dieser Studie wurde festgestellt, dass die kombinierten IT-Arbeitskosten und Benutzerproduktivitätskosten pro PC vom zweiten bis zum fünften Jahr um 73% steigen.

Zurück zum Thema der Überschrift!

Die zwei Artikel von Microsoft sind detailliert genug, weshalb ich mich hier auf ein paar Dinge konzentriere, die wir zusammen gelernt haben.

1. Wir haben zur Anpassung unserer Installation das OCT (auf deutsch: OAT) verwendet.

Sprich, nach dem Schritt “MicrosoftOffice.exe /extract:<path>” wird der im OCT-Download vorhandene Ordner “admin” in die extrahierte Office-Installation eingefügt.

Von dort aus kann man und mit dem Befehl “setup.exe /admin” das OCT starten.

In dem geöffneten Fenster entscheidet man sich zwischen einem bestehenden MSP-File und der Anlage eines Neuen und stellt hiernach seine Einstellungen zusammen.

oct2

 oct3

Bei den Sicherheitsrichtlinien hier, weist Microsoft mit Recht darauf hin, dass OCT-Anpassungen nicht Gruppenrichtlinien ersetzen, sondern diese wie Preferences arbeiten. Sprich: Der Benutzer kann nach dem ersten Start alles ändern.

Zum Ende speichert man seine Anpassungen als msp-File uns packt dieses in den Ordner “Updates” der extrahierten Installation.

That´s it. Das Ganze ist selbsterklärend.

Continue reading

20. März 2013 Posted by | Microsoft Cloud, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachlese zum letzten MPSHH-Workshop zu Windows Intune