NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

IT-Outsourcing: Wie kleine und mittelständische Unternehmen die Effizienz Ihrer IT bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern können

Die Beziehung zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und IT kann als eine Liebe-Hass-Beziehung beschrieben werden. KMU verlassen sich vollständig auf ihre Technologie, um ihr Geschäft effizient zu führen, aber IT gehört wahrscheinlich nicht zur unternehmerischen Kernkompetenz und deren Verwaltung ist eine schwierige Aufgabe, die von den eigentlichen Aufgaben der Unternehmensführung ablenken kann.

Einige kleine und mittelständische Unternehmen vertrauen für technischen Support auf hauseigenes Personal, aber es ist nicht immer Gold was glänzt. Die IT-Abteilung ist in der Regel nur während der normalen Bürozeiten besetzt. Was aber tun Sie, im Krankheits- oder Urlaubsfall, bzw. wenn die Mitarbeiter in einer Besprechung sind? Eigenes IT-Personal verursacht außerdem hohe Personalkosten, bei gleichzeitiger eingeschränkter Erfahrung aus der Arbeit für das gegenwärtige Unternehmen, oder den letzten zwei Arbeitgebern. Das führt zu einer sehr enge Perspektive auf allgemeine Branchentrends und den Stand der gegenwärtigen Technik. Da IT nicht das unternehmerische Kerngeschäft ist, haben Unternehmer nur eingeschränkten Einblick in die Kompetenz ihrer IT-Mitarbeiter.

Aus diesen Gründen entscheiden sich viele versierte kleine und mittelständische Unternehmen für die Auslagerung der IT-Verwaltung und –Wartung an einen kompetenten IT Service Provider. IT-Outsourcing ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen einfachen Zugang zu hochkarätiger Unterstützung, die sie sich im eigenen Haus sonst nicht leisten könnten. Unternehmer, die den IT-Support auslagern, genießen in der Regel stabilere Systeme, geringere Wartungskosten, eine höhere Up-Time und weniger Sorgen.

strategische Vorteile des IT-Outsourcings gegenüber Vollzeit-Mitarbeitern

Bei sehr kleinen Unternehmen, ist es ziemlich offensichtlich, dass das Anstellen eines Vollzeit-Mitarbeiters für die IT, geschweige denn einer ganzen IT-Abteilung keine sinnvolle Option ist. Das Gleiche kann möglicherweise auch für größere Unternehmen gelten. Zur Verdeutlichung folgt die Gegenüberstellung der Kosten-/Nutzen-Rechnung für einen angestellten Vollzeit-Mitarbeiter und einen Managed Service Provider:

  Vollzeit-Mitarbeiter Managed Service Provider
ungefähre Kosten ca. 3475 EUR / Monat 1 ca. 950 EUR / Monat 2
Verfügbarkeit 1 Person Ein Experten-Team mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen
Skalierbarkeit keine hoch
technisches Knowhow hoch hoch
  PC-Support PC-Support
  Netzwerk- und Serververwaltung Netzwerk- und Serververwaltung
  Patches / Upgrades Patches / Upgrades
    Backup
    Business Continuity
    Sicherheit
    Produktauswahl / Beschaffung
    Projektmanagement
    Lizenzierung
    Infrastrukturdesign / Implementierung
    Netzwerkdesign / Implementierung
    TK-Dienste
    strategische Technologie-Nutzung
    Branchentrends / Branchenstandards
    24×7 Remotemonitoring
    24×7 Remotemanagement
  mittel  
  Backup  
  Business Continuity  
  Sicherheit  
  Produktauswahl / Beschaffung  
  Projektmanagement  
  Lizenzierung  
  niedrig  
  Infrastrukturdesign / Implementierung  
  Netzwerkdesign / Implementierung  
  TK-Dienste  
  strategische Technologie-Nutzung  
  Branchentrends / Branchenstandards  
Verfügbarkeit 40 Stunden pro Woche, in der Regel nur während der üblichen Geschäftszeiten (außer Krankheit, Freizeit, Urlaub)

Überstundenvergütung

24x7x365

feste, monatliche Gebühr (keine Überstunden)

(1 basierend auf der Vergütungsstudie 2014 von Personalmarkt und COMPUTERWOCHE / 2 basierend auf der Mindestanzahl von 1 Server und 5 Clients im Premium-Plan von NIERO@net e.K. Managed Services **Stand: 20.02.2015**)

Die Tabelle zeigt, dass die Kosten für IT-Outsourcing niedriger sind, als das Vorhalten einer eigenen IT-Abteilung und dass IT-Outsourcing bei den Themen technisches Knowhow, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit weit überlegen ist.

Ziehen Sie eine Managed Services Hybrid-Lösung in Betracht!

Auch wenn Sie eine hauseigene IT-Betreuung haben, können Sie durch die Inanspruchnahme einer externen Managed Services Lösung, zur Ergänzung Ihrer IT-Betreuung, profitieren.

Zu den Vorteilen dieser Hybrid-Lösung zählen:

  • Hinzufügung eines zusätzlichen Levels an Expertise und Erfahrung
  • ökonomische Verlängerung der Service-Zeiten
  • Abfangen von Personal-Engpässen
  • Unterstützung spezieller Projekte
  • Entlastung Ihrer bestehenden IT-Betreuung, zur Konzentration auf deren Kernaufgaben

Wie Sie das IT-Unternehmen finden, dass zu Ihren Bedürfnissen passt

Nachdem Sie die Entscheidung zum IT-Outsourcing getroffen haben, ist es Zeit, einen Anbieter auszuwählen und Sie haben hier viele Möglichkeiten. IT-Dienstleister gibt es Viele, aber sicherlich sind nicht alle gleich und erst Recht sind nicht alle kompetent. Jeder, der einen Computer bedienen kann und bei seinen Freunden Computerprobleme löst, kann ein IT-Support-Unternehmen eröffnen, aber das bedeutet nicht, dass diese “Dienstleister” die Breite an Wissen und Erfahrung besitzen, die Ihr Unternehmen benötigt, um Ihre IT-Infrastruktur effektiv zu verwalten. 

Wie finden Sie das passende IT-Unternehmen für Sie und Ihr Unternehmen? Stellen Sie vor Vertragsabschluss sicher, dass Sie potenzielle Service Provider auf die folgenden kritischen Punkte hin überprüfen:

  1. Finden Sie heraus, wie der Anbieter Technologie in Bezug auf Ihr Unternehmen sieht.

    Das häufigste Manko für einen IT-Outsourcing-Anbieter ist nicht sein technologisches Knowhow, sondern unternehmerisches Wissen. Fragen Sie potenzielle Anbieter, wie sie Technologie auf Grundlage der von Ihnen bestimmten Unternehmensziele empfehlen und verwalten, und welches strategisches Konzept sie haben, wenn es zum Thema “Technologie als Business-Tool” kommt. Fragen Sie nach konkreten Beispielen, wie Technologie und Business in der Vergangenheit zusammengeführt wurden. Ein unternehmensbewusster Service Provider, der viel über Ihr Geschäft weiß, wird viel eher auf Technologien hinweisen, die Ihnen Kostenersparnis und Effizienzsteigerung bieten.

  2. Evaluieren Sie die Kommunikations- und Managementphilosophien der potenziellen Anbieter.

    Hat der Anbieter einen klar definierten Kommunikationsprozess? Ist er bereit seine Dienstleistungen und Projekte anhand des Feedbacks Ihres Unternehmens anzupassen? Wird der Service Provider die Beziehung mit Ihrem Unternehmen proaktiv führen, regelmäßige Business Reviews durchführen und auf deren Grundlage Verbesserungen Ihrer Infrastruktur empfehlen? Wird der IT-Anbieter sich zurücklehnen und warten, bis Sie auf ihn zukommen?

Eine wirklich effektiver Dienstanbieter wird mehr tun, als nur das zu reparieren, was kaputt ist. Sie möchten einen Service Provider, der Ihr Unternehmen und ihre Ziele versteht und Ihnen proaktiv hilft, diese zu erreichen.  Diese beiden Bereiche sorgfältig zu untersuchen, wird Ihnen helfen, einen Anbieter auszuwählen, der für viele Jahre eine Bereicherung für Ihr Geschäft darstellt.

Continue reading

22. April 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Business Consulting, NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für IT-Outsourcing: Wie kleine und mittelständische Unternehmen die Effizienz Ihrer IT bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern können

Warum Vendor Relations ein integraler Bestandteil von NIERO@net e.K. Managed Services sind.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und "Enterprise Architect" und unser Geschäftsmodell ist vom "Enterprise Service Delivery Model" abgeleitet.

Wir nehmen keine Arbeit von Unternehmen an, die uns nicht als logische Erweiterung ihrer Organisation ansehen und uns deshalb nicht erlauben, deren Infrastrukturen Richtlinien- und Prozedurbasierend zu verwalten.

NIERO@net e.K. hat als IT-Unternehmensberatung, die mit Klienten und nicht mit Kunden arbeitet, einen klaren Beratungs- und Aufklärungsauftrag.

Wir glauben daran, dass Unternehmen, die Managed Services einführen, bereit sein müssen, ihre Arbeits- und Denkkultur zu ändern.

Als Ihr Chief Technology Officer sind wir dafür verantwortlich, durch den Einsatz standardisierter Dienste, Ihr Unternehmen produktiv zu halten und Ihr unternehmerisches Risiko zu mindern.

Aus diesem Grund setzen wir Verträge mit den Herstellern voraus, so dass wir für unsere Klientinnen und Klienten die Hersteller-Beziehungen übernehmen können und unsere Klientinnen und Klienten sich darum nicht mehr zu kümmern brauchen.

Das erlaubt uns, Probleme schnell und kosteneffizient zu lösen, wenn wir mit dem Hersteller-Support von Techniker zu Techniker reden können.

Es kostet Sie aber auf der anderen Seite ein Vermögen, wenn wir gezwungen sind, die Lösung selber zu erarbeiten.

Ihre Rechnung lautet also: Zusätzliche, separat zu zahlende, Techniker-Stunden vs. die vorhersehbaren Kosten für einen Hersteller-Maintenance-Kontrakt.

Vendor Relations bedeutet, wir verwalten die LoB-Applikationen und stellen den Kontakt zum Hersteller-Support her.

Wir erstellen und verwalten die entsprechenden Dokumentationen und sorgen dafür, dass der Hersteller-Support nur unter unserer Aufsicht einen Zugriff auf Ihr verwaltetes System bekommt, so dass auf Ihren Systemen nichts durcheinander gebracht wird und nicht zusätzliche Arbeiten anfallen.

"We are your first line of defense against LOB vendors."

Warum Vendor Relations ein integraler Bestandteil von NIERO@net e.K. Managed Services sind?

Warum Vendor Relations für kleine und mittelständische Unternehmen wichtig ist, zeigte uns ein kürzlich abgeschlossenes Migrationsprojekt, bei dem der involvierte Hersteller, der im Übrigen weltweit operiert, aus unserer Sicht hanebüchen agiert hat.

Stellvertretend sei hier der Einsatz von virenverseuchten ISO-Images genannt, bis zu der uns nun im aktuellen Projekt bekannt gewordenen Tatsache, dass Sie „Pa$$word1“ als sa-Kennwort nutzen.

Ein Kennwort, was so in allen bekannten MOC-Kursen und den entsprechenden Learning Labs vorkommt!

Ein Kennwort, was aller Welt bekannt ist und nachdem in entsprechenden Angriffen wohl zu allererst gesucht wird und das beim sa-Prinzipal!

Mal ganz von der Tatsache abgesehen, dass Serverneustarts unter Abbruch laufender Sicherungen durchgeführt werden, ohne dass wir davon wissen und ohne dass vor Ort jemand ist, der sich mit der Thematik auskennt.

Unsere E-Mail-Adresse wurde aus den Notification-Settings der Remote-Access-Lösung des Herstellers entfernt. So etwas darf ohne Rücksprache mit uns nicht geändert werden. 

Uns ist ebenfalls aufgefallen, dass die SQL-Datenbanken für die Lösung entgegen unserer Vorgaben auf dem Systemlaufwerk des Servers angelegt wurden. Dies widerspricht den Empfehlungen von Microsoft, die im Übrigen auch von allen SQL-Experten geteilt wird. Datenbank-Dateien gehören aus Gründen der Datenbank-Performance und der Datensicherheit auf ein separates Laufwerk und – falls möglich – auch getrennt von den Log-Dateien.

Was der Hersteller eindrucksvoll geschafft hat ist, Endkunden wieder einmal bewiesen zu haben, dass Schlagworte wie ITSM und Dynamic IT Humbug sind.

Er hat den Beweis angetreten, dass IT zwangsläufig mit riesigem Aufwand, Ungemach und Kosten verbunden ist und mitnichten zum Profit-Center ausgebaut werden kann.

Der Hersteller hat es geschafft, dass der letztendlich leidtragende, unser Klient ist, der die Kosten zu tragen hat und somit eine viel zu hohe TCO, gegenüber einem möglicherweise zu geringen RoI.

Unsere Priorität ist der Schutz der Unternehmen, deren Infrastrukturen wir verwalten! Dazu zählt auch die Durchsetzung von Branchenstandards und deren entsprechenden Policies.

Wir haben uns als Mitglied der MSPAlliance zur Einhaltung von hohen fachlichen, unternehmerischen und ethischen Standards verpflichtet. Wir arbeiten unseren Klienten gegenüber gemäß eines SLA.

Auf der anderen Seite erwarten wir und das erwartet auch der Markt, dass sich alle Beteiligten am Markt an Standards halten. Der Hersteller hat unsere Auffassung bestätigt, dass Hersteller dafür zunehmend ignorant werden und über ihre eigene Nasenspitze nicht hinausdenken. Hersteller werden auch zunehmend arroganter!

Das merkt man auch daran, dass Vor-Ort-Personal von Herstellern zunehmend weniger Wissen über Microsoft Infrastrukturen besitzt und dafür zunehmend nur noch installieren kann. Normalerweise erwartet man von Herstellern, dass sie in Zusammenarbeit mit der lokalen IT das große Bild vervollständigen. Das ist aber nicht möglich, wenn man mit diesen Leuten nicht von IT Pro zu IT Pro sprechen kann.

Geschweige denn, dass Hersteller nicht in der Lage sind, mit CTOs zu sprechen und dessen Aufgabe nehmen wir bei unseren Klienten wahr.

Wie „Die Welt“ mal sehr richtig schrieb, krankt unsere Gesellschaft daran, dass Allen alles zunehmend egal ist, was dazu führt, dass derjenige, der heute noch freundlich ist, am Ende der Dumme ist und man nur noch dann das einem Zustehende bekommt, wenn man unbequem ist!

Unser Klient braucht sich keinen Vorwurf zu machen, denn er besitzt nicht das Wissen, weil er es nicht besitzen muss und hat uns aus diesem Grund mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt.

Das sich ein GmbH-Geschäftsführer möglicherweise haftbar macht, scheint außer uns auch niemanden so recht interessiert zu haben.

Wie dem auch sei: Wir erwarten Respekt von Herstellern und wir erwarten auch die Einhaltung von Branchenstandards durch Hersteller, wenn diese uns – aus der Natur der Sache heraus – ihrerseits zur Einhaltung ihres Best Practice verpflichten, damit eine bestimmte Anwendung läuft.

Wenn man beispielsweise gesagt bekommt, es sei nicht möglich mit mit der Lösung ein Dokument in ein pdf als Anhang einer E-Mail zu konvertieren, stattdessen solle man ein Drittanbieter-Tool hierfür verwenden, dann ist das entweder absolutes Unwissen, oder absolute Faulheit. Darüber hinaus ist der installierte PDF-Writer nicht mit Windows 7 und Microsoft Office 2010 SP2 kompatibel und führt zum Absturz der winword.exe.

Unsere Aufgabe als Chief Technology Officer ist es aber, das große Bild zusammenzuhalten und das beinhaltet logischerweise auch das Backend einer Anwendung und da gibt es mittlerweile Anbieter, die tun auf der Ebene wesentlich mehr.

Schlussendlich geht es hier um Mitarbeitereffizienz, um Kosten- und Zeitersparnis und hier ist alles wichtig, um den Geldbeutel zu schonen.

Wie dem auch sei: Eines ist ganz klar – Wir sind die Microsoft-Lösungsexperten und wir unterstützen keine falsche Lizenzierung und keine Infrastrukturen, die nicht gewissen fachlichen Ansprüchen genügt.

Summary

Die Aufgabe von NIERO@net e.K. ist es nicht, kurzfristig das Geld unserer Klienten zu retten. Unser Job ist es, dem Klienten zu helfen, die richtigen langfristigen Entscheidungen auf seinem Weg, für die nächsten 3 bis 5 Jahre zu treffen.

Als IT-Pros und als Managed Service Provider sehen wir es als unsere Aufgabe, unseren Klienten zu helfen, ihre IT-Lösungen gemäß der fachlichen Standards sinnvoll, professionell, produktiv und effizient einzusetzen und nicht darin, alte Fehler zu wiederholen, zu unterstützen oder zu verwalten.

Der Managed Service Provider agiert stets als der Advokat seiner Klienten und repräsentiert keinen Hersteller.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Venxdor Relations sind ein wichtiger Schritt zu konkreter Business- und Transformationsberatung.

Vendor Relations sorgen dafür, dass Ihre Unternehmensprozesse mit den Möglichkeiten Ihrer IT synchronisiert werden.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

11. März 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Warum Vendor Relations ein integraler Bestandteil von NIERO@net e.K. Managed Services sind.

Weshalb NIERO@net e.K.? – Wie sieht unser idealer Klient aus?–Wann ist NIERO@net e.K. die Antwort?

Es ist sicherlich keine große Kunst, beispielsweise einen Exchange-Server zu installieren.

Die Kunst besteht in Dingen, wie Diesen, im Planen und Entwerfen und hierfür braucht es hochqualifizierte Berater und IT-Pros, die ihre Lektionen gelernt haben und Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in den Dienst ihrer Klientinnen und Klienten stellen.

An dieser Stelle müssen sich Unternehmen die Frage stellen, was sie erreichen wollen: Durch “Geiz ist geil” auf Gedeih und Verderb Kosten sparen, oder eine nachhaltige und vernünftige Lösung, deren Return on Invest (RoI) hoch ist und die langfristig hilft ein Unternehmen konkurrenzfähig und profitabel zu machen und somit nachhaltig Kosten spart.

Wissen und Erfahrung kosten Geld, Planungen und Entwürfe – wie im obigen Beispiel – kosten Zeit, sind aber letztendlich essentiell für nachhaltige Lösungen, gerade im KMU-Bereich, wo sich niemand unnötige Investitionen leisten kann.

Um es ganz deutlich zu sagen: Wer den billigen “Kistenschieber” sucht, wer Kundenorientierung mit kritiklosem und bloßem Umsetzen von Vorgaben verwechselt und wer immer noch meint, er wäre König und kein Geschäftspartner, so dass man jederzeit verfügbar zu sein und stets lächelnd zu Allem Ja und Amen zu sagen hat, der ist bei uns falsch! Niemand würde mit derartigen Ansprüchen zu seinem Rechtsanwalt, oder zu seinem Arzt gehen. So zu arbeiten ist nicht unser Anspruch und würde auch keine entsprechenden Honorare rechtfertigen. Das hat auch etwas mit Höflichkeit und Respekt untereinander zu tun. Wir bieten Experten-Dienstleistungen an; professionelle IT-Lösungen für den Mittelstand. Wir erzählen niemandem, was er hören will, sondern ausschließlich das, was er hören muss; einfach deshalb, weil wir einige Dinge besser wissen und beurteilen können. Kunden- und Serviceorientierung als Selbstverständlichkeit in moderner IT ergeben sich aus den gängigen und mit Leben gefüllten ITSM-Standards. Wenn wir nur als Dienstleister gesehen werden, fehlt es sowohl an Glaubwürdigkeit, als auch an Vertrauen und damit an einer Geschäftsgrundlage.

Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Dies vorweg genommen, bevor wir zu der Frage kommen, weshalb NIERO@net e.K.?

  • Die Aufgabe von NIERO@net e.K. ist es nicht, kurzfristig das Geld unserer Klienten zu retten. Unser Job ist es, dem Klienten zu helfen, die richtigen langfristigen Entscheidungen auf seinem Weg, für die nächsten 3 bis 5 Jahre zu treffen.
  • Wir verkaufen exakt das Richtige, zu den Bedürfnissen des Klienten passende, zur richtigen Zeit!
  • Auch im KMU-Bereich fordern immer mehr Entscheider vom Dienstanbieter vor Vertragsabschluss den Nachweis über erworbene Kompetenzen und technische Zertifizierungen. Genau auf diesen Markt richten wir uns aus.
  • NIERO@net e.K. ist prozessorientiert und verfolgt den „Consulting-Ansatz“, um Lösungen zur Verfügung zu stellen.
  • Wir sind von IT im Microsoft-Umfeld begeistert und sind ein stetig lernendes Unternehmen.
  • NIERO@net e.K. sieht das Community-Konzept als wichtigen Baustein zum Unternehmenserfolg an; branchenspezifisch und unternehmerisch: Wir unterstützen die IT-Pro-Community, engagieren uns und stellen unseren Klientinnen und Klienten die NIERO@net e.K. Client Community auf Yammer zur Verfügung.
  • Klientinnen und Klienten können mit uns zusammen im Klienten-Beirat („Quality Board“) an der Effizienz und der Qualität unserer Dienste arbeiten.
  • Wir bieten unseren Klientinnen und Klienten eine Vereinbarung zum Datenschutz (Auftragsdatenverarbeitung). Das, sowie der Ethik- und Verhaltenskodex der MSPAlliance, verpflichtet uns zur Einhaltung von strengen Branchenstandards.

In diesem Zusammenhang stellt sich dann die Frage: Wie sieht unser idealer Klient aus?

  • Der ideale Klient benötigt oder bevorzugt zertifizierte, rechtsichere (datenschutzkonforme), prozessorientierte und standardisierte Dienste.
  • Der ideale Klient gehört zum Marktsegment “kleine und mittelständische Unternehmen” und tauscht sich gerne mit uns darüber auf unternehmerischer Ebene aus.
  • Der ideale Klient ist in keinem umkämpften Markt aktiv und ist nicht mehr an hardware-nahen Dienstleistungen ("Kistenschieben") interessiert.
  • Der ideale Klient hat zwischen 10 und 75 Mitarbeitern und befindet sich in der Metropolregion Hamburg.
  • Der ideale Klient ist bereit zu investieren, ist interessiert an innovativen Lösungen und respektiert uns als Experten, sowie unsere Zeit.
  • Der ideale Klient sieht die Notwendigkeit prozessorientierten Arbeitens und Automation, sowie detaillierter Verträge, SLAs und Leistungsbeschreibungen für Cloud- und Managed Services.
  • Der ideale Klient arbeitet mit uns aktiv an neuen Lösungen und der Verbesserung bestehender Lösungen.
  • Der ideale Klient stimmt zu, dass er nicht König ist, sondern unser Partner und agiert aus diesem Grund mit uns auf Augenhöhe.
  • Der ideale Klient ist nicht beratungsresistent, sondern hört und vertraut auf unsere Empfehlungen und Ratschläge. Er hält sich an unsere Standardprozesse und Prozeduren, achtet also unsere Standard Operating Procedures (SOP).
  • Der ideale Klient hält sich an Lizenzvereinbarungen und erwirbt neues Equipment in den Zeiträumen, die wir empfehlen.
  • Der ideale Klient fragt zuerst nach den Qualifikationen und nach der Lösung und nicht nach dem Preis dafür.
  • Der ideale Klient ist sich seiner gesetzlichen und/oder standesrechtlichen Verantwortung als Unternehmer für eine rechtskonforme IT bewusst und handelt entsprechend.
  • Der ideale Klient sucht sich sein IT-Unternehmen nicht im Telefonbuch, sondern bei persönlichen Präsentationen der jeweiligen Lösungen.
  • Der ideale Klient ist bereit die dem Wissen und der Erfahrung entsprechenden Honorare zu bezahlen.
  • Der ideale Klient weiß, wie wichtig Vertrauen für unsere Branche ist. Er versteht, dass Respekt die Grundlage für Vertrauen ist und behandelt uns in der Geschäftsbeziehung wie Wissensarbeiter, bzw. Berufsträger. Er kommuniziert dieses Vertrauen und diesen Respekt sowohl nach innen, als auch nach außen und hilft dadurch unsere Stellung gegenüber allen Marktbeteiligten zu verbessern. Er ist unser Brand Advocate.
  • Der ideale Klient weiß, dass für Service Provider das Einhalten von Branchenstandards in der IT und die daraus resultierende professionelle Arbeit die Grundlage für Vertrauen und Respekt am Markt darstellen. Er wird dementsprechend nicht über unsere Methodik, unsere Prozesse und Prozeduren diskutieren, oder diese in Frage stellen. Er weiß, dass unser, vom "Enterprise Service Delivery Model" abgeleitete, Geschäftsmodell Ihm und seinem Unternehmen zu Gute kommt und somit einen Wettbewerbsvorteil bietet.
  • Der ideale Klient ist bestrebt, den Vorteil von Managed- und Cloud-Services gegenüber herkömmlichen Modellen zu verstehen und fragt nach Training und Einweisung für sich, sein Unternehmen und seine Mitarbeiter.
  • Der ideale Klient ist an einer langfristigen Geschäftsbeziehung interessiert, die beiden Seiten einen Vorteil bringt.
  • Der ideale Klient teilt unsere Passion für neue Technologien im Allgemeinen und dem Microsoft-Portfolio im Besonderen und ist bereit diese zu adaptieren, wenn wir darin gemeinsam einen Vorteil sehen.
  • Der ideale Klient hilft uns zu wachsen und profitabel zu agieren, indem er bereit ist, uns weiter zu empfehlen, indem er aktiv hilft, uns einen Namen als Experten zu machen.
  • Der ideale Klient erkennt uns als seinen Chief Technology Officer (CTO) und vertrauenswürdigen Berater an und spricht mit uns mehr “Business” als “IT”.
  • Der ideale Klient ist eher am Return on Invest (RoI) interessiert, als an der Total Cost of Ownership (TCO).
  • Der ideale Klient überlässt uns die Kontrolle und Verantwortung für seine Infrastruktur vertrauensvoll. Er ist bereit sich, sein Unternehmen und seine Geschäftsprozesse zu ändern, um den größten Nutzen und einen Wettbewerbsvorteil aus der erworbenen Technologie zu ziehen.
  • Der ideale Klient hat verstanden, dass IT zur Wertschöpfung des Unternehmens beitragen kann, ist an der Vision “dynamische IT” interessiert und erachtet seine Infrastruktur auch dann als wichtig, wenn sie funktioniert. Hersteller- und Branchenstandards (Best Practices) sind ihm in diesem Zusammenhang wichtig, genauso, wie proaktives Handeln.
  • Der ideale Klient ist bereit für konkrete Business- und Transformationsberatung und möchte seine Unternehmensprozesse mit den Möglichkeiten seiner IT synchronisieren.
  • Der ideale Klient macht den Unterschied zum Kunden, der ausschließlich “Waren” einkaufen will, aus.
  • Der ideale Klient ist sich bewusst, dass Unternehmens-IT erhöhten Anforderungen, sowohl in technischer, als auch in rechtlicher Hinsicht, unterworfen ist. Er weiß, dass diese Anforderungen Regeln voraussetzen, die für alle Ebenen im Unternehmen – auch für die Geschäftsführung – durchzusetzen sind.
  • Der ideale Klient ist sich des ökonomischen Wertes seiner IT für die unternehmerische Wertschöpfung bewusst. Er sieht IT als “Business Enabler” und weiß, dass seine IT-Strategie an der Unternehmensstrategie ausgerichtet sein muss und dass kaufmännische, sowie technische Entscheider am selben Strang ziehen müssen.
  • Der ideale Klient teilt unsere Werte.
  • Der ideale Klient stellt keine Mitarbeiter ein, die IT-Analphabeten sind!
  • Begriffe, wie DS-GVO und Haftung des Geschäftsführers sind für den idealen Klienten keine Fremdwörter, sondern Herausforderungen, die professionellen Lösungen bedürfen. Keine Zeit für tiefgehende Lösungssuche, detaillierte IT-Vertragsgestaltung, genaue IT-Leistungsbeschreibungen, IT-/Unternehmensprozesse, ITSM und die Gestaltung professionell verwalteter Dienste zu haben, ist schon aus diesem Grund für den idealen Klienten keine Option.

Wann ist NIERO@net e.K. die Antwort?

Wie schon in einem Beitrag im Januar dieses Jahres beschrieben, ist NIERO@net e.K. dann die Antwort, wenn Sie abgesicherte IT-Unterstützungsdienste benötigen:

  • Sie benötigen hochqualifizierte IT-Unterstützungsdienste
  • Sie möchten bessere Endbenutzer-Unterstützung
  • Sie möchten frei werdende Ressourcen für Innovationen einsetzen können
  • Sie möchten mehr Zeit für Ihre operativen Aufgaben
  • Sie möchten die Verfügbarkeit Ihrer kritischen Infrastruktur erhöhen
  • Sie möchten Ihre IT-Strategie an Ihrer Unternehmens-Strategie ausrichten
  • Sie möchten sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren
  • Sie möchten einen höheren RoI aus Ihren IT-Investitionen erlangen
  • Sie möchten kosteneffizientere Unterstützung
  • Sie möchten sich von der Komplexität moderner IT befreien

Unsere kommunizierten und gelebten Corporate Statements:

Mission Statement

"Enterprise Solutions and Quality for Small Business": Als prozessorientierter, inhabergeführter und herstellerunabhängiger Service Provider unterstützt NIERO@net e.K. ausgesuchte, anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, auf vertraglicher Basis, über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services und ganzheitliche Beratung dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Vision Statement

NIERO@net e.K. durch die Einhaltung des Unified Certification Standard for Cloud & Managed Service Providers (UCS) der MSPAlliance, als vertrauenswürdigen Partner der Unternehmen, mittelfristig zum „Full Service“ Dienstanbieter im regionalen SMB-Segment ausbauen und durch stetige, nachhaltige Fortbildung in den Bereichen Microsoft Office 365 und Hyper-V eine führende Marktposition als Microsoft Kompetenzpartner und Experten erreichen.

Value Statement

“Vertraulichkeit, Vermeidung von Interessenskonflikten und einen zu jeder Zeit professionellen Umgang mit Klienten”: NIERO@net e.K. unterstützt als Mitglied der MSPAlliance den Unified Certification Standard for Cloud & Managed Service Providers (UCS) der MSPAlliance und verpflichtet sich zu den hohen ethischen Grundsätzen, wie sie im MSPAlliance Cloud & Managed Service Provider’s Code of Ethics & Conduct (Verhaltens- und Ethikkodex der MSPAlliance für Cloud & Managed Service Provider), sowie in der Cloud & Managed Services Consumer Bill of Rights (Erklärung der Klienten-Rechte für Managed- und Cloud-Services) dargelegt sind.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.  

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Microsoft Partner Silver Small Business und und Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, oder unseren Microsoft Office 365 Diensten für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security

20. August 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Weshalb NIERO@net e.K.? – Wie sieht unser idealer Klient aus?–Wann ist NIERO@net e.K. die Antwort?