NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

NIERO@net e.K. plant und betreibt Windows Server Umgebungen, Microsoft Netzwerk- und Active-Directory-Infrastrukturen bei kleinen und mittelständischen Unternehmen als vCTO mit Managed Services.

Vom Systemhaus zum Service Provider: Seit dem 01. Februar 2014 verkaufen wir keine IT-Betreuung im hergebrachten Sinne mehr und konzentrieren uns stattdessen auf die Bereitstellung innovativer Lösungen, die wir selber betreiben.

NIERO@net e.K. plant und betreibt Windows Server Umgebungen, Microsoft Netzwerk- und Active-Directory-Infrastrukturen bei kleinen und mittelständischen Unternehmen als vCTO mit Managed Services.

Auf vertraglicher Basis unterstützen wir ausgesuchte, anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Region Hamburg über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate).

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und „Enterprise Architect„. Unser Geschäftsmodell ist vom „Enterprise Service Delivery Model“ abgeleitet.

Wir nehmen keine Arbeit von Unternehmen an, die uns nicht als logische Erweiterung ihrer Organisation ansehen und uns deshalb nicht erlauben, deren Infrastrukturen Richtlinien- und Prozedurbasierend zu verwalten und haben unseren Zielmarkt genau definiert.

NIERO@net e.K. hat als IT-Unternehmensberatung, die mit Klienten und nicht mit Kunden arbeitet, einen klaren Beratungs- und Aufklärungsauftrag.

Wir haben unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagert und bieten Unternehmen, die ihre Unternehmensprozesse mit den Möglichkeiten ihrer IT synchronisieren möchten, konkrete Business- und Transformationsberatung.

Als Managed Service Provider haben wir eine klare Mission und eine klare Vision entwickelt, weil wir glauben, dass Unternehmen, dass Unternehmen, die Managed Services einführen, bereit sein müssen, ihre Arbeits- und Denkkultur zu ändern.

Vertrauen und Integrität sind die Basis einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung zwischen dem Managed Service Provider (MSP) und seinen Klientinnen und Klienten in der SMB IT.

NIERO@net e.K. nimmt im Rahmen der Erfüllung der Vorgaben eine Vorreiterrolle ein, indem jedem Klienten eine Datenschutzvereinbarung nach § 11 BDSG (Auftragsdatenverarbeitung) angeboten wird.

Managed Services sind eine Experten-Dienstleistung, wenngleich hoch standardisiert und mit einem klar definierten Leistungsspektrum. Innerhalb dieses Leistungsspektrums können sich Unternehmen die Dienste auswählen, die ihren geschäftlichen Anforderungen und ihrem Budget entsprechen.

Damit wir Unternehmen effiziente Dienste anbieten können, ist es notwendig, dass unsere Klientinnen und Klienten bestimmte Voraussetzungen erfüllen und wir nach klar definierten Prozessen (SOP) arbeiten, die den Branchenstandards entsprechen. Dafür erhalten alle Unternehmen, die uns ihre IT anvertrauen ein finanziell abgesichertes Service Level Agreement (SLA), mit dem wir uns verpflichten, festgelegte Leistungen zu liefern. Unser Ziel lautet dynamische IT!

Als professionelles IT-Unternehmen für anspruchsvolle Märkte hallten wir uns an Branchenstandards und einen Branchenkodex, die die endgültige Regelung für Servicequalität und Serviceeffizienz bilden.

Technische und kaufmännische Risiken sind im Managed Service Vertrag zu thematisieren und möglichst so zu regeln, dass eine maximale Risikominimierung erfolgt. Unsere Vertragsunterlagen wurden durch einen Fachanwalt für Informationstechnologierecht der Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte überprüft und entsprechen aktuellem deutschem Recht.

Managed Service Provider bieten Ihren Klienten regelmäßige Berichte über den Status ihrer IT und NIERO@net e.K. ist einer der wenigen Managed Service Provider in Deutschland, die ihren Klientinnen und Klienten eine eigene Community anbietet.

Wenn wir gesagt haben, dass Managed Services keine Commodity-Dienstleistung sind, bedeutet dies auch, dass an unseren Diensten ein Preisschild mit einem festen Wert hängt.  Dieses Preisschild repräsentiert den Wert unserer Arbeit und somit den Mehrwert, den wir Ihnen mit unseren Leistungen bieten.

Unternehmen, die den Mehrwert erkennen, den eine Zusammenarbeit mit NIERO@net e.K. ihrem Unternehmen bietet, aber gleichzeitig Geld sparen möchten, sollten bereit sein, uns zu empfehlen und entsprechende Leads zu generieren.

Darüber hinaus bieten wir spezielle Konditionen für gemeinnützige Organisationen, Bildungseinrichtungen und Startups im Rahmen unserer unternehmerischen, sozialen Verantwortung (Corporate Social Responsibility).

Wir lernen von, orientieren uns an und messen uns mit den Führungspersönlichkeiten der Branche, die teilweise selbst jahrelang erfolgreiche Managed Service Provider im KMU-Umfeld geführt haben und nun ihre Erfahrung an die Branche weitergeben.

Ausgesuchte Klientinnen und Klienten bekommen die Möglichkeit in einem Advisory Board unser Verständnis für die Bedürfnisse des Marktes zu erhöhen, neue Angebote gezielt auf den Markt abzustimmen und zu evaluieren, unsere Marketingaktivitäten gezielter zu gestalten, sowie die Qualität und Verständigkeit unseres Dienstangebots zu verbessern. Diesem Personenkreis bieten wir ebenfalls angemessene Boni.

Ihr Benefit ist unser Wissen: Wir stehen im Wettbewerb um Wissen und nicht um die Tools, die wir nutzen, oder die Produkte, die wir verkaufen. In der künftigen Wissensgesellschaft sind die am höchsten bezahlten Menschen diejenigen, die mehr als der Durchschnitt wissen. Diese Personen wissen mehr über die kritischen Fakten, haben die besseren Ideen und mehr Informationen auf ihrem Fachgebiet. Dadurch können sie einen wertvolleren Beitrag in dieser wissensbasierten Gesellschaft leisten, sind geschätzter, respektierter und werden öfter gefördert.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

20. Mai 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NIERO@net e.K. plant und betreibt Windows Server Umgebungen, Microsoft Netzwerk- und Active-Directory-Infrastrukturen bei kleinen und mittelständischen Unternehmen als vCTO mit Managed Services.

Das Ende der Unterstützung für Windows Server 2003/R2 kommt bald. NIERO@net e.K. hilft Ihrem Unternehmen, die Infrastruktur zu modernisieren und dadurch ein ganz neues Level an unternehmerischen Mehrwerten zu erfahren!

Am 14. Juli 2015 wird Microsoft die Unterstützung für Windows Server 2003 und Windows Server 2003 R2 beenden.

Analog zu Microsoft wird auch NIERO@net e.K. diese Betriebssysteme nicht mehr unterstützen!

Organisationen, die vor diesem Datum nicht von Windows Server 2003/R2 migrieren, bewegen sich außerhalb der Compliance zu bestehenden Business-Standards und setzen sich möglicherweise Schwachstellen aus. 

Glücklicherweise kann die Migration auf ein unterstütztes Betriebssystem diese Risiken minimieren und wertvolle Vorteile und Effizienz liefern, die in Windows Server 2003/R2 nicht verfügbar sind.

Um diese Vorteile nutzen zu können, benötigt Ihr Unternehmen ein klares Verständnis der verschiedenen on-premises und Cloud-Optionen, die bei einer Migration zur Verfügung stehen.

organisatorische Initiativen und IT-Prioritäten

Prioritäten 

Empfehlung

Starten Sie jetzt Ihren Migrationsprozess.

Warum jetzt?

Das Ende der Unterstützung für Windows Server 2003/R2 kommt bald. Jetzt zu migrieren, bietet Ihnen die Chance, den aktuellen Standards gerecht zu werden und sicher zu stellen,  dass das passende Sicherheitsniveau aufrechterhalten wird. Sie bekommen auch eine Chance, nicht nur Ihre Serverlandschaft zu aktualisieren, sondern auch die Anwendungen, die für Ihren geschäftlichen Erfolg entscheidend sind.

Was das Ende der Unterstützung bedeutet

Am 14. Juli 2015 wird Microsoft die Unterstützung für Windows Server 2003/R2 vollständig beenden. Die folgende Tabelle erläutert, was das  Ende der Unterstützung für Unternehmen bedeutet.

Keine Compliance

Die mangelnde Einhaltung der verschiedener Normen und Vorschriften kann verheerend sein. Das beinhaltet auch verschiedene Regularien und Branchenstandards, deren Einhaltung nicht mehr erreicht werden kann. Beispielsweise kann die Nichteinhaltung des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI  /PCI-DSS) dazu führen, dass Unternehmen wie Visa und MasterCard keine Geschäfte mehr mit Ihrem Unternehmen machen, oder ein neuer Geschäftsvertrag katastrophale Strafen und astronomisch hohe Transaktionsgebühren beinhaltet.

Keine Updates

37 kritische Updates wurden im Jahr 2013 im Rahmen des extended Support für Windows Server 2003/R2 veröffentlicht. Nach dem Supportende werden Keine Updates mehr entwickelt oder veröffentlicht. Stellen Sie sich vor, welche Auswirkungen das auf Ihre Infrastruktur haben wird.

kein “sicherer Hafen”

Alle Server unter Windows Server 2003/R2 sind betroffen. Sowohl physische als auch virtualisierte Instanzen von Windows Server 2003/R2 sind anfällig und würden kein Compliance Audit überstehen. Viele Anwendungen werden auch nicht mehr unterstützt, sobald das Betriebssystem, auf dem sie ausgeführt werden, selbst nicht mehr unterstützt wird. Dazu gehören alle Microsoft-Anwendungen.

Keine Einsparungen

Das Beibehalten des Status-Quo kostet am Ende mehr. Beispielsweise erfordert ein Custom Support Agreement (CSA) eine Applikation und hat einen hohes Einstiegs-Minimum. Die Kosten verdoppelt sich jedes Jahr. Wartungskosten für alternde Hardware erhöhen sich ebenfalls und Kunden müssen zusätzliche Kosten für Intrusion Detection Systeme, Firewalls, Netzwerksegmentierung und andere Sicherheitsmaßnahmen hinzurechnen – alles nur, um Windows Server 2003/R2-Maschinen zu isolieren.

Übernehmen Sie anpassbare Technologien

  • Speicher. Ihre Organisation kann eine Kombination aus on-premises und Public-Cloud-Speicher nutzen, um eine Hybrid-Cloud-Storage-Lösung zu erstellen.
  • Rechen- und Netzwerk-Virtualisierung. Microsoft Hyper-V ermöglicht flexible Umgebungen und gleichzeitig eine zentrale Verwaltungsoberfläche.
  • Identity. Microsoft Technologie kann eine einzige Identität über verschiedene Clouds an fortlaufende Dienste und connected devices für den einfachen und schnellen Zugriff auf Ressourcen und Daten bereitstellen.

Welche Alternativen stehen Ihnen zur Verfügung

  • Windows Server 2012 R2 mit on-premises Hardware und Hyper-V
  • Windows Server 2012 R2 mit Microsoft Azure infrastructure as a service (IaaS)
  • Microsoft Azure platform as a service (PaaS)
  • Software as a service (SaaS) und Office 365

Ihre Hauptvorteile

Durch die Transformation Ihres Unternehmens können Sie

  • fortfahren, Sicherheits- und Compliance-Voraussetzungen zu erfüllen. Die Migration von Server 2003/R2 eröffnet Ihrem Unternehmen, weiterhin Patches zu erhalten und ein Sicherheits- und Compliancelevel, dass für Ihre Geschäft erforderlich ist, zu erreichen. Office 365 und Microsoft Azure bieten die selben Leistungen, plus on-demand Zugriff, um kurzfristig auf wachsende Geschäftsanforderungen zu reagieren.
  • Ihre Geschäftsanforderungen unterstützen. Clouddienste zu nutzen, wenn es für Ihr Unternehmen einen Sinn macht und ihren Bedürfnissen entspricht, eröffnet Flexibilität. Ihre Infrastruktur sollte den spezifischen Bedürfnissen Ihres Unternehmens entsprechen. Ihre Cloud-Lösung sollte dem folgen.
  • im Geschäft schnelle Antworten liefern. Die Transformation Ihrer Infrastruktur macht Ihr Unternehmen schneller und das ist die Kernkomponente. Welche Ressourcen auch immer Sie hinzufügen, oder welche Änderungen auch immer Sie vornehmen, die Frage muss lauten: Hat dies Ihrer IT ermöglicht, einen schnelleren Service zu erbringen?

Handeln Sie jetzt

Unser Versprechen ist einfach – Ihrem Unternehmen zu helfen, die Infrastruktur zu modernisieren und dadurch ein ganz neues Level an unternehmerischen Mehrwerten zu erfahren!

Vorbehalte

Wirklichkeit

Einfluss

Wahrgenommene Herausforderungen des Applikations-Upgrades

Herausforderungen können gelindert werden.

Herausforderungen können über die Zeit größer werden.

Vorhandensein von angepassten und veralteten Anwendungen

Alle Anwendungen und Workloads müssen evaluiert und priorisiert werden.

Die Technologie und deren Codebasis wird stetig altern, was eine Migration noch kostspieliger und komplexer machen wird.

Budget und Ressourcen-Einschränkungen

Nicht zu migrieren, wird letztendlich mehr kosten, eine Migration bringt stattdessen Mehrwerte.

Die Kosten werden weiterhin steigen und steigende Kosten werden dem Erhalt der statischen, existierenden Werte geschuldet sein.

Continue reading

6. Mai 2015 Posted by | Hyper-V, Microsoft Cloud, NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das Ende der Unterstützung für Windows Server 2003/R2 kommt bald. NIERO@net e.K. hilft Ihrem Unternehmen, die Infrastruktur zu modernisieren und dadurch ein ganz neues Level an unternehmerischen Mehrwerten zu erfahren!

IT-Outsourcing: Wie kleine und mittelständische Unternehmen die Effizienz Ihrer IT bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern können

Die Beziehung zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und IT kann als eine Liebe-Hass-Beziehung beschrieben werden. KMU verlassen sich vollständig auf ihre Technologie, um ihr Geschäft effizient zu führen, aber IT gehört wahrscheinlich nicht zur unternehmerischen Kernkompetenz und deren Verwaltung ist eine schwierige Aufgabe, die von den eigentlichen Aufgaben der Unternehmensführung ablenken kann.

Einige kleine und mittelständische Unternehmen vertrauen für technischen Support auf hauseigenes Personal, aber es ist nicht immer Gold was glänzt. Die IT-Abteilung ist in der Regel nur während der normalen Bürozeiten besetzt. Was aber tun Sie, im Krankheits- oder Urlaubsfall, bzw. wenn die Mitarbeiter in einer Besprechung sind? Eigenes IT-Personal verursacht außerdem hohe Personalkosten, bei gleichzeitiger eingeschränkter Erfahrung aus der Arbeit für das gegenwärtige Unternehmen, oder den letzten zwei Arbeitgebern. Das führt zu einer sehr enge Perspektive auf allgemeine Branchentrends und den Stand der gegenwärtigen Technik. Da IT nicht das unternehmerische Kerngeschäft ist, haben Unternehmer nur eingeschränkten Einblick in die Kompetenz ihrer IT-Mitarbeiter.

Aus diesen Gründen entscheiden sich viele versierte kleine und mittelständische Unternehmen für die Auslagerung der IT-Verwaltung und –Wartung an einen kompetenten IT Service Provider. IT-Outsourcing ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen einfachen Zugang zu hochkarätiger Unterstützung, die sie sich im eigenen Haus sonst nicht leisten könnten. Unternehmer, die den IT-Support auslagern, genießen in der Regel stabilere Systeme, geringere Wartungskosten, eine höhere Up-Time und weniger Sorgen.

strategische Vorteile des IT-Outsourcings gegenüber Vollzeit-Mitarbeitern

Bei sehr kleinen Unternehmen, ist es ziemlich offensichtlich, dass das Anstellen eines Vollzeit-Mitarbeiters für die IT, geschweige denn einer ganzen IT-Abteilung keine sinnvolle Option ist. Das Gleiche kann möglicherweise auch für größere Unternehmen gelten. Zur Verdeutlichung folgt die Gegenüberstellung der Kosten-/Nutzen-Rechnung für einen angestellten Vollzeit-Mitarbeiter und einen Managed Service Provider:

  Vollzeit-Mitarbeiter Managed Service Provider
ungefähre Kosten ca. 3475 EUR / Monat 1 ca. 950 EUR / Monat 2
Verfügbarkeit 1 Person Ein Experten-Team mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen
Skalierbarkeit keine hoch
technisches Knowhow hoch hoch
  PC-Support PC-Support
  Netzwerk- und Serververwaltung Netzwerk- und Serververwaltung
  Patches / Upgrades Patches / Upgrades
    Backup
    Business Continuity
    Sicherheit
    Produktauswahl / Beschaffung
    Projektmanagement
    Lizenzierung
    Infrastrukturdesign / Implementierung
    Netzwerkdesign / Implementierung
    TK-Dienste
    strategische Technologie-Nutzung
    Branchentrends / Branchenstandards
    24×7 Remotemonitoring
    24×7 Remotemanagement
  mittel  
  Backup  
  Business Continuity  
  Sicherheit  
  Produktauswahl / Beschaffung  
  Projektmanagement  
  Lizenzierung  
  niedrig  
  Infrastrukturdesign / Implementierung  
  Netzwerkdesign / Implementierung  
  TK-Dienste  
  strategische Technologie-Nutzung  
  Branchentrends / Branchenstandards  
Verfügbarkeit 40 Stunden pro Woche, in der Regel nur während der üblichen Geschäftszeiten (außer Krankheit, Freizeit, Urlaub)

Überstundenvergütung

24x7x365

feste, monatliche Gebühr (keine Überstunden)

(1 basierend auf der Vergütungsstudie 2014 von Personalmarkt und COMPUTERWOCHE / 2 basierend auf der Mindestanzahl von 1 Server und 5 Clients im Premium-Plan von NIERO@net e.K. Managed Services **Stand: 20.02.2015**)

Die Tabelle zeigt, dass die Kosten für IT-Outsourcing niedriger sind, als das Vorhalten einer eigenen IT-Abteilung und dass IT-Outsourcing bei den Themen technisches Knowhow, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit weit überlegen ist.

Ziehen Sie eine Managed Services Hybrid-Lösung in Betracht!

Auch wenn Sie eine hauseigene IT-Betreuung haben, können Sie durch die Inanspruchnahme einer externen Managed Services Lösung, zur Ergänzung Ihrer IT-Betreuung, profitieren.

Zu den Vorteilen dieser Hybrid-Lösung zählen:

  • Hinzufügung eines zusätzlichen Levels an Expertise und Erfahrung
  • ökonomische Verlängerung der Service-Zeiten
  • Abfangen von Personal-Engpässen
  • Unterstützung spezieller Projekte
  • Entlastung Ihrer bestehenden IT-Betreuung, zur Konzentration auf deren Kernaufgaben

Wie Sie das IT-Unternehmen finden, dass zu Ihren Bedürfnissen passt

Nachdem Sie die Entscheidung zum IT-Outsourcing getroffen haben, ist es Zeit, einen Anbieter auszuwählen und Sie haben hier viele Möglichkeiten. IT-Dienstleister gibt es Viele, aber sicherlich sind nicht alle gleich und erst Recht sind nicht alle kompetent. Jeder, der einen Computer bedienen kann und bei seinen Freunden Computerprobleme löst, kann ein IT-Support-Unternehmen eröffnen, aber das bedeutet nicht, dass diese “Dienstleister” die Breite an Wissen und Erfahrung besitzen, die Ihr Unternehmen benötigt, um Ihre IT-Infrastruktur effektiv zu verwalten. 

Wie finden Sie das passende IT-Unternehmen für Sie und Ihr Unternehmen? Stellen Sie vor Vertragsabschluss sicher, dass Sie potenzielle Service Provider auf die folgenden kritischen Punkte hin überprüfen:

  1. Finden Sie heraus, wie der Anbieter Technologie in Bezug auf Ihr Unternehmen sieht.

    Das häufigste Manko für einen IT-Outsourcing-Anbieter ist nicht sein technologisches Knowhow, sondern unternehmerisches Wissen. Fragen Sie potenzielle Anbieter, wie sie Technologie auf Grundlage der von Ihnen bestimmten Unternehmensziele empfehlen und verwalten, und welches strategisches Konzept sie haben, wenn es zum Thema “Technologie als Business-Tool” kommt. Fragen Sie nach konkreten Beispielen, wie Technologie und Business in der Vergangenheit zusammengeführt wurden. Ein unternehmensbewusster Service Provider, der viel über Ihr Geschäft weiß, wird viel eher auf Technologien hinweisen, die Ihnen Kostenersparnis und Effizienzsteigerung bieten.

  2. Evaluieren Sie die Kommunikations- und Managementphilosophien der potenziellen Anbieter.

    Hat der Anbieter einen klar definierten Kommunikationsprozess? Ist er bereit seine Dienstleistungen und Projekte anhand des Feedbacks Ihres Unternehmens anzupassen? Wird der Service Provider die Beziehung mit Ihrem Unternehmen proaktiv führen, regelmäßige Business Reviews durchführen und auf deren Grundlage Verbesserungen Ihrer Infrastruktur empfehlen? Wird der IT-Anbieter sich zurücklehnen und warten, bis Sie auf ihn zukommen?

Eine wirklich effektiver Dienstanbieter wird mehr tun, als nur das zu reparieren, was kaputt ist. Sie möchten einen Service Provider, der Ihr Unternehmen und ihre Ziele versteht und Ihnen proaktiv hilft, diese zu erreichen.  Diese beiden Bereiche sorgfältig zu untersuchen, wird Ihnen helfen, einen Anbieter auszuwählen, der für viele Jahre eine Bereicherung für Ihr Geschäft darstellt.

Continue reading

22. April 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Business Consulting, NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für IT-Outsourcing: Wie kleine und mittelständische Unternehmen die Effizienz Ihrer IT bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern können

Der Managed Service Provider ist der einzige Dienstanbieter beim Klienten für die vertragsgegenständlichen Dienste!

NIERO@net e.K. versteht sich als persönliche IT-Abteilung und als virtueller Chief Technology Officer (CTO).

Als Managed Service Provider bieten wir unseren Klientinnen und Klienten Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile.

Unternehmen lagern ihre IT-Dienste zu uns aus, um sich ausschließlich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und die Gelegenheit zu nutzen, mit Hilfe eines prozessorientierten, inhabergeführten und herstellerunabhängigem Service Provider, ihre Unternehmensprozesse mit den Möglichkeiten Ihrer IT zu synchronisieren und so dynamische IT zu erreichen.

Wir arbeiten gemäß eines finanziell abgesicherten Service Level Agreement, welches auch vorsieht, dass wir in verwalteten Infrastrukturen der alleinige Anbieter von Diensten zu sein haben und das Drittanbieter sich mit uns abzusprechen haben. Abweichendes Handeln hat finanzielle Folgen für unsere Klientinnen und Klienten.

NIERO@net e.K. verpflichtet sich als Mitglied der MSPAlliance zum Einhalten hoher ethischer Standards und auch zum Einhalten der Branchenstandards. Zu diesen Standards gehören ITIL, MOF und verschiedene ISO-Standards zum ITSM.

Da dies für Managed Service Agreements wichtig ist, stellen wir auf diesen Grundlagen die Regeln der Diensterbringung auf, um das Haftungsrisiko zu verringern und die Kosten zu senken. Dazu gehört auch, dass zukünftige Klientinnen und Klienten bestimmte Voraussetzungen erfüllen müssen.

Das wir uns als IT Professionals sehen und die Dinge ein wenig anders machen, unterscheidet uns vom Wettbewerb und wird auch vom Markt erwartet.

Unsere Regeln sehen aus gutem Grund folgendes vor:

  • Der Service Provider ist der einzige Dienstanbieter beim Klienten für die vertragsgegenständlichen Dienste. Jede Beauftragung Dritter zur Durchführung dieser Dienste oder eigene Durchführung durch den Klienten stellt einen Vertragsverstoß dar.
  • Der Service Provider erhält einen Account mit administrativen Berechtigungen. Das Kennwort ist nur dem Service Provider bekannt.
  • Der Service Provider verwaltet alle Kennwörter für den Klienten in einer verschlüsselten Datenbank.
  • Der Klient stimmt zu, das „least privileges“ Prinzip ohne Ausnahme im gesamten Unternehmen einzuführen. Unter „least privileges“ ist zu verstehen, dass Benutzern und Programmen nur die minimal erforderlichen Berechtigungen gewährt werden, die es ermöglichen, eine gestellte Aufgabe zu erfüllen.
  • Der Klient erhält einen versiegelten Brief mit den Anmeldedaten eines zweiten Kontos mit administrativen Berechtigungen, dessen Kennwort nicht abläuft. Dieser Brief ist im Safe aufzubewahren und nur dann zu benutzen, wenn es keine Möglichkeit mehr gibt, Zugang zum System zu erhalten.
  • Hersteller-Accounts besitzen keine administrativen Berechtigungen, es sei denn dies ist absolut nötig.
  • Hersteller-Accounts sind zu jeder Zeit deaktiviert und werden vom Service Provider zu Supportzwecken aktiviert, wenn der Service Provider die entsprechenden Arbeiten überwachen kann.
  • Der Klient erteilt dem Service Provider eine Repräsentationsvollmacht („Letter of Agency“) gegenüber dem Hersteller.
  • Der Hersteller geht mit dem Service Provider die durchzuführenden Arbeiten durch.
  • Jeder Zugang zu Servern muss terminiert werden. Der Service Provider wird zu einem Zeitpunkt, an dem Hersteller und Service Provider an dem Server arbeiten können, den Hersteller-Account aktivieren und dies dem Klienten und dem Hersteller per E-Mail bestätigen.

Wir sind die Experten und wir haben von den Klientinnen und Klienten die Verantwortung übertragen bekommen. Nur weil unsere Klientinnen und Klienten einen Computer bedienen können, bedeutet das nicht, dass sie mit Sicherheit immer wissen, was sie tun.

Das müssen sie auch nicht, es gehört nicht zu ihrem Kerngeschäft als Unternehmer und genau aus diesem Grund wurden wir von ihnen ausgewählt und mit der Verwaltung betraut.

Wir sagen auch immer:

  • Es gibt in unserer Branche wenig Wettbewerb, aber eine sehr große Konkurrenz. Leider ist es für Unternehmen schwer die “Wettbewerber von der Konkurrenz zu unterschieden”!
  • Die schnellste und billigste Lösung ist nicht die beste Lösung. Die beste Lösung ist diejenige, die den Branchenstandards entspricht, die Produktivität sicherstellt, kosteneffizient ist und aufgrund von ITSM entwickelt wurde.
  • Es gibt einen Unterschied zwischen “privater IT” und dem dazugehörigen fortgeschrittenem Wissen, das fast jeder von uns hat und Unternehmens-IT, die der Verwaltung und Planung durch Spezialisten bedarf. Dieses Unterschieds sind sich Unternehmer im KMU-Bereich oft nicht bewusst. Der ethisch und professionell handelnde Dienstanbieter trägt diesem Umstand Rechnung, indem er seine Klienten darüber aufklärt und durch entsprechendes Handeln eine Vorbildfunktion übernimmt.

Mit dem hier Gesagten kommen wir zu einem Fall, wo aus Arglosigkeit gegen alle Regeln verstoßen wurde und das von einem Drittanbieter, der sich seiner Professionalität rühmt und sich dafür auch mit den entsprechenden Logos schmückt.

Wir sind aus gutem Grund keine Generalisten und aus diesem Grund kann auf Lösungsspezialisten nicht verzichtet werden. Es ist unsere Aufgabe als C.T.O, den besten Lösungsspezialisten für unsere Klientinnen und Klienten auszusuchen und Lösungen zu bewerten.

Den Betreffenden haben wir “geerbt” und beraten unseren Klienten nun entsprechend.

Der Drittanbieter hatte eine Public-Spot-Lösung zu implementieren und stellt auf den Workstations ein selbstentwickeltes Tool zum Voucherdruck zur Verfügung.

Nach dem von uns durchgeführten Umstieg auf Managed AntiVirus und die Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit, funktionierte dies nicht mehr.

Dem gerufenen Supporttechniker fiel nun nichts besseres ein, als jeglichen eingehenden Datenverkehr im Domänenprofil zuzulassen, dann zu gehen und uns folgendes zu schreiben:

Das Tool schreibt die Public Spot Login Daten über tftp. Wir hatten bei einem anderen Kunden dieses Problem schon einmal und damals war die Windows Firewall schuld. Und das Problem ließ sich nicht durch Ausnahmeregeln in der Windows Firewall beheben. Aus diesem Grund haben wir gestern in der Windows Firewall eingehende Verbindungen zugelassen, so dass wieder WLAN Voucher erstellt werden konnten.

Hier unsere Antwort darauf:

  1. Die Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit ist als Best Practice eines defense-in-depth Ansatzes empfohlen und Teil unseres Sicherheitsstandards.
  2. Wer sich als IT Professional mit der Materie wirklich auskennt, wird feststellen, dass es ein Leichtes ist, vertrauenswürdigen Anwendungen die Kommunikation über die Firewall hinweg zu erlauben, was wir nun erfolgreich getan haben.
  3. Das von Ihnen durchgeführte Einstellung jeglichen eingehenden Datenverkehr im Domänenprofil zuzulassen und den Kunden nicht über die damit verbundenen möglichen Gefahren aufzuklären ist sowohl unethisch als auch unprofessionell, solange dies nicht nur dem Troubleshooting-Prozess dient.
  4. Das von Ihnen an Ihre Kunden verteilte Tool ist insofern schlecht programmiert, als dass a) das Administrator-Kennwort in der config.xml im Klartext hinterlegt ist, was sicherheitstechnisch fragwürdig ist und b) Windows Developer die WFAS-API nutzen sollten, um ihre Anwendung an Microsofts Sicherheitsstrategie für Windows-Umgebungen in Unternehmen anzupassen.
  5. Aus diesem Grund ist es sowohl von der Verwaltungsseite, als auch von der Endbenutzerseite einfacher und fachlich angebrachter die Kunden dahingehend zu beraten, dass es möglich ist mit einem eingeschränkten Nutze, Voucher über die Weboberfläche zu erstellen und zu drucken. Wir sind nun dabei unseren Klienten dahingehend zu trainieren.

Wir haben alle nötigen Änderungen an der Windows Firewall zentral vorgenommen und überwachen nun den Erfolg über NIERO@net e.K. RemoteManagement. Basierend auf den bisherigen Ergebnissen können wir das Ticket in unserem PSA wohl in Kürze erfolgreich schließen.

Mehr brauchen wir dazu sicherlich nicht zu sagen, um klar zu machen, wie wichtig gerade im KMU-Bereich eine professionelle Bewertung von Lösungen und Lösungsanbietern ist!

Genau dies leistet Ihr Managed Service Provider vertrauensvoll in Ihrem Namen, denn unsere Klientinnen und Klienten sind unser wertvollstes Kapital!


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und „Enterprise Architect“, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

14. Januar 2015 Posted by | Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Managed Service Provider ist der einzige Dienstanbieter beim Klienten für die vertragsgegenständlichen Dienste!

NIERO@net e.K. Managed Services Essentials – unternehmerische, soziale und gesellschaftliche Verantwortung: Enterprise Solutions and Quality für gemeinnützige Organisationen, Bildungseinrichtungen und Startups!

An unseren Diensten hängt ein Preisschild mit einem festen Wert.

Dieses Preisschild repräsentiert den Wert unserer Arbeit und somit den Mehrwert, den wir Ihnen mit unseren Leistungen bieten.

Als Unternehmer im Allgemeinen und als Mitglied der MSPAlliance im Besonderen, sehen wir eine ökonomische, politische und soziale Verantwortung gegenüber unserer Stadt und unserer Region.

Im Zuge dieser Verantwortung bieten wir Ihnen unsere Managed Services Essentials!

Managed Services Essentials sind verfügbar für Startups in den ersten drei Jahren ihrer Gründung, sowie für gemeinnützige Einrichtungen und Bildungseinrichtungen.

Gemeinnützige Organisationen müssen als gemeinnützig anerkannt sein. Berechtigte Organisationen müssen auf einer nicht auf Gewinn ausgerichteten Basis arbeiten und in ihrer Zielsetzung für die Gemeinschaft von Nutzen sein (z.B. Unterstützung und Betreuung von Bedürftigen, Ausbildungsförderung, Verbesserung der Sozialfürsorge, Bewahrung und Förderung der lokalen Kultur, Bewahrung oder Sanierung der Umwelt, Förderung der Menschenrechte).

Bildungseinrichtungen müssen als solche anerkannt sein.

Startups müssen den Zeitpunkt ihrer Gründung nachweisen (z.B. Handelsregisterauszug, Gesellschaftervertrag).

Managed Services Essentials enthält ausschließlich das reine Remote Monitoring und Management (RMM). Darüber hinaus sind keinerlei Arbeiten inkludiert!

Lesen Sie hier Näheres zu unserer unternehmerischen, sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung.

Mehr zu Managed Services Essentials?

Kontaktieren Sie uns noch heute für Managed Services Essentials und erarbeiten Sie zusammen mit uns Ihr Konzept für strategische IT.

Nähere Informationen finden Sie hier und in der Leistungsbeschreibung.

Sie möchten die Microsoft Cloud nutzen?

Wir unterstützen Sie mit einem auf Ihre finanzielle und wirtschaftliche Situation abgestimmten Einstiegskonzept in Microsoft Office 365. Sprechen Sie mit uns!


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.  

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Microsoft Partner Silver Small Business und und Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, oder unseren Microsoft Office 365 Diensten für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile

26. November 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik), Small Business Solutions | , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NIERO@net e.K. Managed Services Essentials – unternehmerische, soziale und gesellschaftliche Verantwortung: Enterprise Solutions and Quality für gemeinnützige Organisationen, Bildungseinrichtungen und Startups!

Weshalb NIERO@net e.K.? – Wie sieht unser idealer Klient aus?–Wann ist NIERO@net e.K. die Antwort?

Es ist sicherlich keine große Kunst, beispielsweise einen Exchange-Server zu installieren.

Die Kunst besteht in Dingen, wie Diesen, im Planen und Entwerfen und hierfür braucht es hochqualifizierte Berater und IT-Pros, die ihre Lektionen gelernt haben und Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in den Dienst ihrer Klientinnen und Klienten stellen.

An dieser Stelle müssen sich Unternehmen die Frage stellen, was sie erreichen wollen: Durch “Geiz ist geil” auf Gedeih und Verderb Kosten sparen, oder eine nachhaltige und vernünftige Lösung, deren Return on Invest (RoI) hoch ist und die langfristig hilft ein Unternehmen konkurrenzfähig und profitabel zu machen und somit nachhaltig Kosten spart.

Wissen und Erfahrung kosten Geld, Planungen und Entwürfe – wie im obigen Beispiel – kosten Zeit, sind aber letztendlich essentiell für nachhaltige Lösungen, gerade im KMU-Bereich, wo sich niemand unnötige Investitionen leisten kann.

Um es ganz deutlich zu sagen: Wer den billigen “Kistenschieber” sucht, wer Kundenorientierung mit kritiklosem und bloßem Umsetzen von Vorgaben verwechselt und wer immer noch meint, er wäre König und kein Geschäftspartner, so dass man jederzeit verfügbar zu sein und stets lächelnd zu Allem Ja und Amen zu sagen hat, der ist bei uns falsch! Niemand würde mit derartigen Ansprüchen zu seinem Rechtsanwalt, oder zu seinem Arzt gehen. So zu arbeiten ist nicht unser Anspruch und würde auch keine entsprechenden Honorare rechtfertigen. Das hat auch etwas mit Höflichkeit und Respekt untereinander zu tun. Wir bieten Experten-Dienstleistungen an; professionelle IT-Lösungen für den Mittelstand. Wir erzählen niemandem, was er hören will, sondern ausschließlich das, was er hören muss; einfach deshalb, weil wir einige Dinge besser wissen und beurteilen können. Kunden- und Serviceorientierung als Selbstverständlichkeit in moderner IT ergeben sich aus den gängigen und mit Leben gefüllten ITSM-Standards. Wenn wir nur als Dienstleister gesehen werden, fehlt es sowohl an Glaubwürdigkeit, als auch an Vertrauen und damit an einer Geschäftsgrundlage.

Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Dies vorweg genommen, bevor wir zu der Frage kommen, weshalb NIERO@net e.K.?

  • Die Aufgabe von NIERO@net e.K. ist es nicht, kurzfristig das Geld unserer Klienten zu retten. Unser Job ist es, dem Klienten zu helfen, die richtigen langfristigen Entscheidungen auf seinem Weg, für die nächsten 3 bis 5 Jahre zu treffen.
  • Wir verkaufen exakt das Richtige, zu den Bedürfnissen des Klienten passende, zur richtigen Zeit!
  • Auch im KMU-Bereich fordern immer mehr Entscheider vom Dienstanbieter vor Vertragsabschluss den Nachweis über erworbene Kompetenzen und technische Zertifizierungen. Genau auf diesen Markt richten wir uns aus.
  • NIERO@net e.K. ist prozessorientiert und verfolgt den „Consulting-Ansatz“, um Lösungen zur Verfügung zu stellen.
  • Wir sind von IT im Microsoft-Umfeld begeistert und sind ein stetig lernendes Unternehmen.
  • NIERO@net e.K. sieht das Community-Konzept als wichtigen Baustein zum Unternehmenserfolg an; branchenspezifisch und unternehmerisch: Wir unterstützen die IT-Pro-Community, engagieren uns und stellen unseren Klientinnen und Klienten die NIERO@net e.K. Client Community auf Yammer zur Verfügung.
  • Klientinnen und Klienten können mit uns zusammen im Klienten-Beirat („Quality Board“) an der Effizienz und der Qualität unserer Dienste arbeiten.
  • Wir bieten unseren Klientinnen und Klienten eine Vereinbarung zum Datenschutz (Auftragsdatenverarbeitung). Das, sowie der Ethik- und Verhaltenskodex der MSPAlliance, verpflichtet uns zur Einhaltung von strengen Branchenstandards.

In diesem Zusammenhang stellt sich dann die Frage: Wie sieht unser idealer Klient aus?

  • Der ideale Klient benötigt oder bevorzugt zertifizierte, rechtsichere (datenschutzkonforme), prozessorientierte und standardisierte Dienste.
  • Der ideale Klient gehört zum Marktsegment “kleine und mittelständische Unternehmen” und tauscht sich gerne mit uns darüber auf unternehmerischer Ebene aus.
  • Der ideale Klient ist in keinem umkämpften Markt aktiv und ist nicht mehr an hardware-nahen Dienstleistungen ("Kistenschieben") interessiert.
  • Der ideale Klient hat zwischen 10 und 75 Mitarbeitern und befindet sich in der Metropolregion Hamburg.
  • Der ideale Klient ist bereit zu investieren, ist interessiert an innovativen Lösungen und respektiert uns als Experten, sowie unsere Zeit.
  • Der ideale Klient sieht die Notwendigkeit prozessorientierten Arbeitens und Automation, sowie detaillierter Verträge, SLAs und Leistungsbeschreibungen für Cloud- und Managed Services.
  • Der ideale Klient arbeitet mit uns aktiv an neuen Lösungen und der Verbesserung bestehender Lösungen.
  • Der ideale Klient stimmt zu, dass er nicht König ist, sondern unser Partner und agiert aus diesem Grund mit uns auf Augenhöhe.
  • Der ideale Klient ist nicht beratungsresistent, sondern hört und vertraut auf unsere Empfehlungen und Ratschläge. Er hält sich an unsere Standardprozesse und Prozeduren, achtet also unsere Standard Operating Procedures (SOP).
  • Der ideale Klient hält sich an Lizenzvereinbarungen und erwirbt neues Equipment in den Zeiträumen, die wir empfehlen.
  • Der ideale Klient fragt zuerst nach den Qualifikationen und nach der Lösung und nicht nach dem Preis dafür.
  • Der ideale Klient ist sich seiner gesetzlichen und/oder standesrechtlichen Verantwortung als Unternehmer für eine rechtskonforme IT bewusst und handelt entsprechend.
  • Der ideale Klient sucht sich sein IT-Unternehmen nicht im Telefonbuch, sondern bei persönlichen Präsentationen der jeweiligen Lösungen.
  • Der ideale Klient ist bereit die dem Wissen und der Erfahrung entsprechenden Honorare zu bezahlen.
  • Der ideale Klient weiß, wie wichtig Vertrauen für unsere Branche ist. Er versteht, dass Respekt die Grundlage für Vertrauen ist und behandelt uns in der Geschäftsbeziehung wie Wissensarbeiter, bzw. Berufsträger. Er kommuniziert dieses Vertrauen und diesen Respekt sowohl nach innen, als auch nach außen und hilft dadurch unsere Stellung gegenüber allen Marktbeteiligten zu verbessern. Er ist unser Brand Advocate.
  • Der ideale Klient weiß, dass für Service Provider das Einhalten von Branchenstandards in der IT und die daraus resultierende professionelle Arbeit die Grundlage für Vertrauen und Respekt am Markt darstellen. Er wird dementsprechend nicht über unsere Methodik, unsere Prozesse und Prozeduren diskutieren, oder diese in Frage stellen. Er weiß, dass unser, vom "Enterprise Service Delivery Model" abgeleitete, Geschäftsmodell Ihm und seinem Unternehmen zu Gute kommt und somit einen Wettbewerbsvorteil bietet.
  • Der ideale Klient ist bestrebt, den Vorteil von Managed- und Cloud-Services gegenüber herkömmlichen Modellen zu verstehen und fragt nach Training und Einweisung für sich, sein Unternehmen und seine Mitarbeiter.
  • Der ideale Klient ist an einer langfristigen Geschäftsbeziehung interessiert, die beiden Seiten einen Vorteil bringt.
  • Der ideale Klient teilt unsere Passion für neue Technologien im Allgemeinen und dem Microsoft-Portfolio im Besonderen und ist bereit diese zu adaptieren, wenn wir darin gemeinsam einen Vorteil sehen.
  • Der ideale Klient hilft uns zu wachsen und profitabel zu agieren, indem er bereit ist, uns weiter zu empfehlen, indem er aktiv hilft, uns einen Namen als Experten zu machen.
  • Der ideale Klient erkennt uns als seinen Chief Technology Officer (CTO) und vertrauenswürdigen Berater an und spricht mit uns mehr “Business” als “IT”.
  • Der ideale Klient ist eher am Return on Invest (RoI) interessiert, als an der Total Cost of Ownership (TCO).
  • Der ideale Klient überlässt uns die Kontrolle und Verantwortung für seine Infrastruktur vertrauensvoll. Er ist bereit sich, sein Unternehmen und seine Geschäftsprozesse zu ändern, um den größten Nutzen und einen Wettbewerbsvorteil aus der erworbenen Technologie zu ziehen.
  • Der ideale Klient hat verstanden, dass IT zur Wertschöpfung des Unternehmens beitragen kann, ist an der Vision “dynamische IT” interessiert und erachtet seine Infrastruktur auch dann als wichtig, wenn sie funktioniert. Hersteller- und Branchenstandards (Best Practices) sind ihm in diesem Zusammenhang wichtig, genauso, wie proaktives Handeln.
  • Der ideale Klient ist bereit für konkrete Business- und Transformationsberatung und möchte seine Unternehmensprozesse mit den Möglichkeiten seiner IT synchronisieren.
  • Der ideale Klient macht den Unterschied zum Kunden, der ausschließlich “Waren” einkaufen will, aus.
  • Der ideale Klient ist sich bewusst, dass Unternehmens-IT erhöhten Anforderungen, sowohl in technischer, als auch in rechtlicher Hinsicht, unterworfen ist. Er weiß, dass diese Anforderungen Regeln voraussetzen, die für alle Ebenen im Unternehmen – auch für die Geschäftsführung – durchzusetzen sind.
  • Der ideale Klient ist sich des ökonomischen Wertes seiner IT für die unternehmerische Wertschöpfung bewusst. Er sieht IT als “Business Enabler” und weiß, dass seine IT-Strategie an der Unternehmensstrategie ausgerichtet sein muss und dass kaufmännische, sowie technische Entscheider am selben Strang ziehen müssen.
  • Der ideale Klient teilt unsere Werte.
  • Der ideale Klient stellt keine Mitarbeiter ein, die IT-Analphabeten sind!
  • Begriffe, wie DS-GVO und Haftung des Geschäftsführers sind für den idealen Klienten keine Fremdwörter, sondern Herausforderungen, die professionellen Lösungen bedürfen. Keine Zeit für tiefgehende Lösungssuche, detaillierte IT-Vertragsgestaltung, genaue IT-Leistungsbeschreibungen, IT-/Unternehmensprozesse, ITSM und die Gestaltung professionell verwalteter Dienste zu haben, ist schon aus diesem Grund für den idealen Klienten keine Option.

Wann ist NIERO@net e.K. die Antwort?

Wie schon in einem Beitrag im Januar dieses Jahres beschrieben, ist NIERO@net e.K. dann die Antwort, wenn Sie abgesicherte IT-Unterstützungsdienste benötigen:

  • Sie benötigen hochqualifizierte IT-Unterstützungsdienste
  • Sie möchten bessere Endbenutzer-Unterstützung
  • Sie möchten frei werdende Ressourcen für Innovationen einsetzen können
  • Sie möchten mehr Zeit für Ihre operativen Aufgaben
  • Sie möchten die Verfügbarkeit Ihrer kritischen Infrastruktur erhöhen
  • Sie möchten Ihre IT-Strategie an Ihrer Unternehmens-Strategie ausrichten
  • Sie möchten sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren
  • Sie möchten einen höheren RoI aus Ihren IT-Investitionen erlangen
  • Sie möchten kosteneffizientere Unterstützung
  • Sie möchten sich von der Komplexität moderner IT befreien

Unsere kommunizierten und gelebten Corporate Statements:

Mission Statement

"Enterprise Solutions and Quality for Small Business": Als prozessorientierter, inhabergeführter und herstellerunabhängiger Service Provider unterstützt NIERO@net e.K. ausgesuchte, anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, auf vertraglicher Basis, über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services und ganzheitliche Beratung dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Vision Statement

NIERO@net e.K. durch die Einhaltung des Unified Certification Standard for Cloud & Managed Service Providers (UCS) der MSPAlliance, als vertrauenswürdigen Partner der Unternehmen, mittelfristig zum „Full Service“ Dienstanbieter im regionalen SMB-Segment ausbauen und durch stetige, nachhaltige Fortbildung in den Bereichen Microsoft Office 365 und Hyper-V eine führende Marktposition als Microsoft Kompetenzpartner und Experten erreichen.

Value Statement

“Vertraulichkeit, Vermeidung von Interessenskonflikten und einen zu jeder Zeit professionellen Umgang mit Klienten”: NIERO@net e.K. unterstützt als Mitglied der MSPAlliance den Unified Certification Standard for Cloud & Managed Service Providers (UCS) der MSPAlliance und verpflichtet sich zu den hohen ethischen Grundsätzen, wie sie im MSPAlliance Cloud & Managed Service Provider’s Code of Ethics & Conduct (Verhaltens- und Ethikkodex der MSPAlliance für Cloud & Managed Service Provider), sowie in der Cloud & Managed Services Consumer Bill of Rights (Erklärung der Klienten-Rechte für Managed- und Cloud-Services) dargelegt sind.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.  

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Microsoft Partner Silver Small Business und und Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, oder unseren Microsoft Office 365 Diensten für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security

20. August 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Weshalb NIERO@net e.K.? – Wie sieht unser idealer Klient aus?–Wann ist NIERO@net e.K. die Antwort?

Sie hätten gerne ein sicheres Gefühl und eine sichere IT? Komplettschutz mit NIERO@net e.K. Managed Networks

Der Druck auf Unternehmen, mehr Leistung mit weniger Aufwand zu erbringen, wird von Tag zu Tag größer. Gleichzeitig müssen Sie sich um immer mehr IT-Systeme kümmern, um einen reibungslosen Geschäftsbetrieb zu gewährleisten.

Datensicherung. Virenschutz. Servergeschwindigkeit. Verbindungen. Hardware. Software. All dies belastet natürlich Ihre Ressourcen.

Daher haben wir eine kostengünstige und benutzerfreundliche Lösung entwickelt, um Ihre geschäftskritischen Systeme zu schützen und Ausfälle zu verhindern.

NIERO@net e.K. Managed Networks befreit Sie von Ihren Sorgen und stellt sicher, dass Ihre IT-Systeme wie gewünscht funktionieren.

Was anfänglich wie ein kleines IT-Problem aussehen könnte, kann Ihrem Unternehmen später großes Kopfzerbrechen bereiten.

NIERO@net e.K. Managed Networks verhindert dies mit vier wichtigen Funktionen:

image

Wir kümmern uns um Ihre IT-Infrastruktur – von der automatischen Backup- und Virenschutzprüfung bis zur Diagnose des Komplettsystems und der Berichterstellung – und Sie gewinnen mehr Zeit, um sich auf das Wachstum Ihres Unternehmens zu konzentrieren.

Unser Dienst ist speziell für kleine und mittelständische Unternehmen konzipiert und soll Ihnen dabei helfen, Ihre Umsätze zu steigern, Ihre Kosten zu senken und – was ganz besonders wichtig ist – Ihre Kunden zufriedenzustellen.

Continue reading

9. April 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sie hätten gerne ein sicheres Gefühl und eine sichere IT? Komplettschutz mit NIERO@net e.K. Managed Networks

Unternehmensstrategie: Unser Ausblick auf das neue Geschäftsjahr und die Zukunft von NIERO@net e.K.

Am 01. Februar 2014 beginnt eine neue Ära für NIERO@net e.K., die Ära von Managed- und Hosting-Services.

Das bedeutet nicht nur eine Änderung des Geschäftsmodells, sondern auch eine Änderung der Zielgruppen-Ausrichtung.

Die Zukunft von NIERO@net e.K. liegt im IT-Management!

Wir hatten in letzter Zeit eine Reihe von Gesprächen mit unseren Klientinnen und Klienten und stellten fest, dass die große Mehrheit der Unternehmen große Zustimmung signalisiert hat, diesen Weg mitzugehen.

Das sind die Unternehmen, auf die wir ab diesem Jahr den Fokus legen. Unternehmen, die

  • kein Geld durch schlechte, unzureichende IT verlieren wollen
  • bereit sind für den eigenen unternehmerischen Erfolg neue Technologien und Prozeduren zu adaptieren
  • die ihre IT-Strategie an ihrer Unternehmensstrategie ausrichten möchten
  • die die Vorteile von dynamischer IT für die Wettbewerbsfähigkeit verstanden haben
  • die die Prinzipien modernen IT-Management begriffen haben
  • bereit sind in Kompetenz und Professionalität zu investieren
  • eher auf den RoI, als auf die TCO schauen
  • uns als Experten um Rat ersuchen
  • die ihr Interesse an neuen Konzepten bekunden und dafür die richtigen Verständnisfragen stellen
  • die sich Zeit nehmen, neue Konzepte präsentiert und erklärt zu bekommen, um diese zu verstehen
  • mit uns über Geschäftsschwierigkeiten, Unternehmensstrategien und Lösungen sprechen möchten
  • mit uns als Partner gemeinsam gewinnen möchten
  • die realisiert haben, das auch KMU den Unterschied zwischen Consumer-IT und IT im Unternehmensumfeld akzeptieren müssen

Mit diesen Unternehmen zu arbeiten macht Spaß und wir bedanken uns für das Vertrauen.

Wir haben aber auch ganz klar verstanden, dass einige Wenige von Ihnen noch Vorbehalte haben, die daraus resultieren, dass wir das Konzept von Managed Services noch nicht komplett verständlich kommuniziert haben.

Es gilt die Aufklärungsarbeit über die Vorteile dieses Konzepts zu verstärken.

Wir haben im November 2013 in München mit der MSPAlliance entsprechende Aufklärungskampagne vereinbart.

Warum ändern wir das Geschäftskonzept so radikal?

Be committed to your goals and be committed to clients, who you want to work with and who wants to work with you

  • Weil Hardware immer günstiger zu bekommen ist, Mitarbeiter lieber ihre mobilen Geräte benutzen und vieles in die Cloud wandert, werden die Reparatur-Profis schon jetzt viel seltener benötigt. Häufig tauschen Unternehmen Teile lieber komplett aus anstatt sie zu reparieren.
  • Outsourcing und die Cloud haben die Anzahl der Admins im Unternehmen bereits heute deutlich reduziert.
  • In der Mehrheit der Unternehmen liegt bei der IT-Qualifikation der Fokus zu 90 Prozent darauf, die Systeme am Laufen zu halten. Es geht also um Skills wie Management des IT-Betriebs, Helpdesk, Infrastrukturmanagement, Desktops und mobile Endgeräte und Anwendungsunterstützung. IT-Architekten und Geschäftsprozess-Spezialisten sind dagegen dünn gesät. Anders ausgedrückt, die meisten Skills sind in Bereichen vorhanden, die bereits heute oder spätestens in nächster Zukunft Standard sind und dem Unternehmen keine Wettbewerbsdifferenzierung bieten.
  • Die IT-Beratungs- und IT-Service-Branche hat ihre Gesamtumsätze im Jahr 2012 um durchschnittlich 11,5 Prozent gesteigert und rechnet damit, die Umsätze im Zeitraum von 2013 bis 2018 um weitere 8,5 Prozent pro Jahr zu erhöhen. Firmen, die vorwiegend den Betrieb der IT-Infrastruktur und IT-Applikationen übernehmen (IT-Service), sind im gleichen Zeitraum um 7,6 Prozent gewachsen und erwarten für die Jahre 2013 bis 2018 einen jährlichen Umsatzsprung von 5,4 Prozent.
  • IT ist sehr häufig an der Schnittkante zwischen den Geschäftsprozessen und der IT tätig und wird es zukünftig noch stärker sein. Folglich wird die IT-Abteilung in vielen Unternehmen mittlerweile als Wertschöpfungspartner gesehen und weniger als Kostenfaktor.
  • Der PC-Markt schrumpft weiter, während die Nachfrage nach Cloud- und Hosting-Diensten steigt.
  • Laut einer Studie fühlen sich 62% der IT-Konsumenten, ob dem unüberschaubaren Lösungs- und Produktangebot, heutzutage unsicher. Genau hier kommt der technisch orientierte Unternehmensberater als vertrauensvolle Führungspersönlichkeit ins Spiel.
  • Eine andere Studie besagt, dass 56 Prozent der befragten Unternehmen einen ganzheitlichen IT-Berater wollen, der ihnen hilft herauszufinden, welche Anwendungen innerhalb ihrer Organisation nützlich sind und der sich in ihrem Namen um die Details und die Integration dieser Anwendungen kümmert.
  • Der reine, auf Produkte spezialisierte, Technologie-Consultant wird durch den technisch orientierten Unternehmensberater ersetzt, der kleine und mittlere Unternehmen unterstützt.
  • There just aren’t enough qualified “Business Process Services” professionals available to help small and medium size businesses with their cloud integration.” (Gartner)
  • Wir wollen aber auch nicht die AussageIt’s clear that these small-business IT guys don’t have the training to deploy a system as complex as Exchange.” auf uns sitzen lassen!
  • Managed Service Provider mit Bruttomargen unter 30% gelten als wirtschaftlich gefährdet. Mitglieder der MSPAlliance, die den UCS-Audit-Prozess (Unified Certification Standard™ for Cloud & Managed Services Providers) durchlaufen, müssen Bruttomargen von mindestens 30% erzielen, um nicht als riskant eingestuft zu werden. Dienstanbieter mit 50% Bruttomarge als Ausgangspunkt, gelten als wirtschaftlich ungefährdet.

Mit Managed Services verlagern wir unsere Tätigkeit auf die Ebene von IT-Architekten und Geschäftsprozess-Spezialisten, bzw. auf die C.T.O.-Ebene.

NIERO@net e.K. will dadurch

  • ,wie jedes Unternehmen, Umsatz und Gewinn steigern
  • Kosten und Risiken senken
  • auf Wachstumskurs gehen
  • Respekt und Anerkennung am Markt und in der Branche erreichen
  • mehr Vertrauen im Markt erreichen
  • die Zukunft sichern
  • eine hohe Servicequalität bieten
  • sich an Ihrem Geschäftserfolg freuen
  • wegkommen vom Image des „Computer Guy“
  • Spaß und Passion für die IT und das Führen eines kleinen Unternehmens erhalten
  • eine ausgewogene Work-Life-Balance erreichen
  • Kunden für Klienten eintauschen
  • genügend freie Zeit für technische und kaufmännische Trainings, sowie Projekte schaffen

Das bisherige Angebot ist zu zeitintensiv, verlustreich und bietet niemandem einen wirklichen Vorteil, so dass damit auf Dauer kein Geld zu verdienen ist.

Was bedeutet „Wachstum“ für NIERO@net e.K.?

Wir möchten kein großes Systemhaus aufbauen.

Unser Ziel ist es, eine begrenzte Anzahl an wertvollen, loyalen SMB-Klienten mit unserer langfristigen und zuverlässigen Support-Lösung zu unterstützen.

NIERO@net e.K. ist ein kleines Unternehmen. Wir sind Teil des SMB-Segments und das garantiert Ihnen, dass wir Sie und Ihre geschäftlichen Anforderungen verstehen. Nur kleine Unternehmen können kleine Unternehmen aus Ihrer eigenen Erfahrung heraus professionell, individuell und flexibel unterstützen.

NIERO@net e.K. ist Dienst- und Lösungsanbieter.

Wir wollen in Zukunft klar machen: Wer NIERO@net e.K. nur in der Annahme kontaktiert, möglichst preiswert an Wissen zu kommen, ist bei uns falsch. Wer nur nach preiswerter Arbeit, billigen Lösungen und schnellen Problemlösungen Ausschau hält, ist bei NIERO@net e.K. nicht richtig. Ebenso falsch sind diejenigen, für die IT erst dann interessant ist, wenn etwas nicht wie gewünscht funktioniert.

Unser Unternehmen bietet hochwertige standardisierte Dienste an, die der Markt benötigt und nachfragt und jedes Unternehmen muss mit uns zusammen individuell evaluieren, ob diese Dienste und eine Zusammenarbeit sinnvoll sind.

Verstehen Sie Managed Services demnach als eine Art invitatio ad offerendum.

NIERO@net e.K. ist von IT im Microsoft-Umfeld begeistert und ist ein stetig lernendes Unternehmen. Wir haben unser Hobby zum Beruf gemacht. Unser Ziel sind deshalb Klienten, die sich bewusst für eine langfristige, für beide Seiten erfolgreiche, Zusammenarbeit mit IT-Pros entscheiden.

Wir wollen Lösungen und Dienste anbieten, die für unsere Klienten ein Geschenk darstellen, für das sie dankbar sind, hinter denen wir stehen und von denen wir begeistert sind. Lösungen und Produkte, die NIERO@net e.K. für unsere Klientinnen und Klienten zu einem wirklichen Unternehmenswert ihres Unternehmens werden lassen und nicht zu einem reinen Kostenpunkt.

Wir verkaufen exakt das Richtige, zu den Bedürfnissen des Klienten passende, zur richtigen Zeit!

Reale Preise für reale Werte: Vom Dienstleister zum Dienstanbieter.

Wir definieren unser Unternehmen auch deshalb vom Dienstleister zum Dienstanbieter (Service Provider) um, weil in Deutschland unserer Erfahrung nach und nach den gesellschaftlich, ökonomischen Entwicklungen mit IT-Dienstleistungen im Infrastruktur-Bereich innerhalb des KMU-Segments weder Respekt noch Geld zu verdienen sind. IT-Dienstleistungen dankt einem niemand und es scheint mit diesem Wort allgemein die Erwartung verknüpft zu werden, billig und ausführendes Organ zu sein, anstatt der vertrauenswürdige und qualifizierte Berater.

Aus diesem Grund berechnen wir Ihnen unseren Qualifikationen entsprechende Preise, die im marktüblichen Bereich liegen, sowie dem Aufwand und dem Risiko unserer Arbeit entsprechen.

Unsere Preise spiegeln den Wert wieder, den wir unserer Arbeit beimessen und den Mehrwert unserer Dienste, den wir für kleine und mittelständische Unternehmen sehen.

Modernes IT-Management ist eine wissenschaftlich, analytische Tätigkeit und weniger eine handwerkliche Arbeit.

Continue reading

22. Januar 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Unternehmens-News | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Unternehmensstrategie: Unser Ausblick auf das neue Geschäftsjahr und die Zukunft von NIERO@net e.K.

strategische, dynamische IT: Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Wenn Klienten Ihrer IT nicht genügend Aufmerksamkeit schenken, werden sie am Ende mehr Geld ausgeben, mehr Ausfallzeiten erleiden und in der Regel mit mehr Frust auf ihre EDV-Systeme reagieren. Die resultierende Desorganisation ist weniger rentabel für uns und für den Klienten teurer.

Wenn wir Managed Services Provider sagen, dass Klienten die komplette Verwaltung und Verantwortung an uns abgeben, ist das nicht hundertprozentig wahr und das darf es auch nicht sein. Klienten müssen auf einer gewissen Ebene stets einbezogen werden.

Der Ansatz zu strategischer IT ist relativ simpel, wenn Sie versuchen, die folgenden Dinge zu vermeiden:

  • Ratschläge ignorieren und jeden Preis dafür bezahlen

Es ist unsere Aufgabe, Ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unsere Aufgabe, dies zu stoppen, wo immer wir können.

  • Erst handeln, dann denken

Es ist unsere Aufgabe, Ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unsere Aufgabe Ihnen zu helfen, im Voraus zu planen, indem wir Technology Roadmap Meetings (Quarterly Business Review / QBR) mit Ihnen abhalten, damit Sie mit sinnvoller Planung sparen!

  • Technologie wird einfach angeschafft

Es ist unsere Aufgabe, ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unserer Aufgabe, zu verhindern, dass Sie für Ihr Unternehmen IT-Entscheidungen aus Consumer-Sicht treffen.

Menschen mit geringem technischem Hintergrund sind oft überzeugt, dass IT-Management "einfach" ist. Das ist ein falsches Gefühl. „Einfach“ kostet mehr Geld. In Consumer-Umgebungen werden Kaufentscheidungen oft nach Lifestyle und Aussehen getroffen, in Business-Umgebungen ist Produktivität ausschlaggebend. Business-Technologie erfüllt nicht ihren Zweck, wenn die User-Experience gut ist und sie oft verkauft wird, sondern wenn sie aus ITPro-Sicht die nötigen Standards erfüllt, sich leicht in bestehende Infrastrukturen einbinden lässt, leicht zu verwalten und zu implementieren ist.

Das können Sie tun, um langfristig mehr aus Ihrer IT herauszuholen:

Als Managed Services Provider versuchen wir ein System zu schaffen, bei dem wir nicht versuchen, einfach mehr Gewinn zu generieren, sondern bei dem wir weniger Aufwand haben und bei dem ein Klient auf lange Sicht glücklicher ist.

Technologie ist kein Aufwand (und muss es auch nicht sein), sondern verbleibt völlig im Hintergrund, damit der Klient sich auf sein Geschäft konzentrieren kann.

Fordern Sie Strategie-Meetings zwischen den vierteljährlichen QBR-Meetings an und planen Sie möglichst ein ganzes Jahr im Voraus um rationale Entscheidungen treffen zu können.

Der Managed Service Provider ist kein technischer Dienstleister, sondern Ihr Business-Advisor: Binden Sie uns in Ihren gesamten Geschäftsprozess ein und sparen Sie dadurch jedes Jahr eine Menge Geld.


Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Managed Services und Microsoft Office 365 Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg.

Helfen Sie, die TechNet-Abonnements für Sie, den ITpro, zu retten! Unterschreiben Sie noch heute die Petition. Senden Sie eine Nachricht an Microsoft:

Save TechNet Subscriptions

19. September 2013 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für strategische, dynamische IT: Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Das Zukunftsmodell: Managed Services

Wie hier oder auch hier dargelegt, ist der Hauptunterschied von Managed Services zu herkömmlichen Dienst-Erbringungs-Modellen, dass der Klient die komplette Verantwortung für einen vereinbarten Teil oder die komplette IT-Infrastruktur an den Managed Service Provider abgibt, um sich selber auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren.

Managed Services bedeutet: 100% remote, 100% automatisiert und 100% kosteneffizient!

Nun kann genau dieser Punkt, nämlich der Verlust der Steuerung über die eigene Infrastruktur, ein wenig beängstigend sein.

Allerdings gibt es massive finanzielle und operative Vorteile, gerade gegenüber den, bei (noch immer) vielen KMU vorherrschenden, "Do-it-yourself" Lösungen:

  • Vorhersehbare Wartungskosten
  • Kostenersparnis (vor Allem durch vorausschauende Planung und koordiniertes Arbeiten)
  • schnellerer, effizienterer Service
  • effizientere Infrastrukturen (minimale Ausfallzeiten)
  • IT-Beschaffungen im Einklang von technischen und unternehmerischen Aspekten (das Richtige, zu den Bedürfnissen des Klienten passende, zur richtigen Zeit! – Zitat: “The best decisions generally stem from IT and business people collaborating on an equal footing in the planning and buying cycle. […] The IT/business alignment goal is still a work in progress for most.”)

Nun ist es eine Binsenweisheit, dass erstens Managed Services nicht für jede Infrastruktur geeignet sind und zweitens jedes “Outsourcing-Modell” bei irgend einer Art von falscher Anwendung unter Umständen auch kostenintensiver sein kann, als alles Andere.

Managed Services richten sich zu allererst an diejenigen, die den Wert von strategischer IT für die Wertschöpfung ihres Unternehmens verstanden haben, die Investitionen in IT als Investition in ihre unternehmerische Zukunft begreifen und die genug Verständnis haben, an dieser Stelle einzusehen, dass sie strategische IT nur mit einem externen professionellen, langfristigen Partner erreichen können, weil die Ressourcen für eine qualifizierte In-House IT nicht ausreichen (Zitat: “They need to see the value in IT and its effectiveness as a bottom line tool. […] Assuming you are paired up with the right organization, they will help you take your company to the next level. This might cost more in the very short run, but in the not too distant future, the ROI will be there.”).

Managed Services gehen weit über die reine Maintenance und Verwaltung der IT hinaus in den Bereich unternehmensberatender Dienste. Dies bedeutet mehr Produktivität und Effizienz für den Klienten.

Managed Services sin der Weg zu strategischer, dynamischer IT; der Weg, um IT zu einem “Business Tool” werden zu lassen. Autotask schreibt im Blog ganz richtig (Zitat):

  • It’s not about implementing a new CRM – it is about shortening the sales cycle.
  • It’s not about deploying social monitoring tools – it is about understanding your customers better.
  • It’s not about upgrading your infrastructure – it is about improving employee efficiency.
  • It’s not about virtualization – it is about reducing costs and increasing scalability

Wir empfehlen : Engagieren Sie einen Microsoft Small Business Specialist, oder jemanden mit äquivalenter Qualifikation, mit den entsprechenden technischen Zertifizierungen, um das Potential Ihrer IT vollständig zu nutzen!

Auch im KMU-Bereich fordern immer mehr Entscheider vom Dienstanbieter vor Vertragsabschluss den Nachweis über erworbene Kompetenzen und technische Zertifizierungen.

Sie müssen, auch um mit dem Steuerungsverlust umzugehen, im Vorfeld für sich selbst ein paar Dinge überlegen.

  • Sind Sie bereit, die Kontrolle über Ihre IT-Infrastruktur an einen vertrauenswürdigen Managed Service Provider abzugeben?
  • Ist IT für Sie eine Investition in Ihre unternehmerische Zukunft und nicht nur ein Kostenpunkt, oder eine lästige Notwendigkeit?

Wie wichtig sind Ihnen Punkte, wie

  • Einstellung (Notwendigkeit) von IT-Personal
  • “Mithalten” mit sich immer stärker verändernden und sich immer schneller entwickelnden Technologien, zuzüglich der mit diesen Veränderungen und Entwicklungen geforderten Fähigkeiten
  • Wartung und Verwaltung Ihrer gegenwärtigen Infrastruktur
  • Absicherung Ihrer geschäftskritischen Daten und Kommunikation
  • schnelle Lösungen für kürzere Time-to-Market-Zeitspannen
  • Datenschutz und andere gesetzliche Regelungen (Compliance)

Müssen (oder wollen) Sie Ihre gegenwärtige Infrastruktur aktualisieren, erneuern oder umziehen, weil sich der Umfang Ihrer Geschäftstätigkeit erweitert hat, bzw. diese sich geändert hat?

Sie müssen (oder wollen) Ihre bestehende IT-Abteilung für einen bestimmten Zeitraum verstärken? Nutzen Sie die Möglichkeit von Managed Services als Hybrid-Lösung!

Vielleicht haben sich die Umstände für Ihr Geschäft geändert, indem  es notwendig wird durch neue Wachstumsziele, die abhängig von neuer Technologie sind, zu expandieren. Hierzu benötigen Sie wohlmöglich einen höheren Service-Level. Das Gleiche gilt für geplante Akquisitionen und Kooperationen.

Sie wollen sich und Ihre Mitarbeiter auf die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens konzentrieren und nicht auf die IT, wollen aber eine solide Strategie zur Erreichung von Kostenersparnis, Effizienz und Compliance.

Sie möchten Ihre Infrastruktur von statischer IT zu dynamischer IT weiter entwickeln, um einen Wettbewerbsvorteil zu gewinnen?

Wenn Sie  nun nicken können, dann sollten Sie für Ihr Unternehmen Managed Services in Betracht ziehen.

Was muss Ihnen denn aber ein Managed Service Provider, abgesehen von den benötigten Diensten bieten?

Gerade im sehr rauen KMU-Umfeld sind bestimmte Eigenschaften wichtig, vor Allem aber der persönliche Kontakt zu Klientinnen und Klienten auf Augenhöhe!

Darüber hinaus, kurz aufgezählt,

  • Zuverlässigkeit und Integrität
  • finanzielle Stabilität
  • zertifizierte Kompetenz
  • professionelle, effiziente Selbstorganisation mit den entsprechenden Tools
  • klare Regelungen und Bedingungen für die Diensterbringung
  • klare, operative Prinzipien (Standard Operation Policies), die eingehalten und umgesetzt werden
  • klare, leicht verständliche Servicepläne und Leistungsbeschreibungen
  • klare, verständliche Preisbildung für Pläne und Projekte (was ist enthalten, was wird extra berechnet)
  • Ethischer Kodex: legitim handeln und beraten (besonders, wenn es um das Thema Lizenzierung geht)
  • überwachte, zertifizierte Standards und deren Einhaltung

Gerade Richtlinien-Treue und –Befolgung sind wichtige Aspekte für eine erfolgreiche Managed-Services-Geschäftsbeziehung, um auf Augenhöhe zu kommunizieren und zu verhandeln.

Wenn wir als Dienstanbieter, als Managed Service Provider (MSP), nicht nach dem o.g. handeln, laufen wir Gefahr, von keiner der an diesem hart umkämpften Markt beteiligten Parteien (Lieferanten, Kollegen, Klienten) als vertrauenswürdige Berater, Geschäftspartner und Experten ernst genommen zu werden!


Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Managed Services und Microsoft Office 365 Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg.

15. Juni 2013 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das Zukunftsmodell: Managed Services