NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Ihr Weg zu strategischer SMB IT beginnt mit Managed Services

NIERO@net e.K. Fully Managed IT Solutions – zuverlässige IT ist unser Geschäft!

Kleine und mittelständische Unternehmen stehen vor einer Reihe von IT-Herausforderungen.

unberechenbare, teure Ausfälle

  • Mitarbeiter und Produktivität sind beeinträchtigt

mangelhafte Kontrolle über die IT-Kosten

  • Fehlbeträge, Überraschungen und unberechenbare IT Supportkosten
  • Frustration über die Unfähigkeit ein akkurates IT-Budget zu erstellen

Bezahlen für Ausfälle

  • Der traditionelle IT-Dienstleister verdient, wenn kritische Elemente Ihrer IT ausfallen, oder Wartung und Reparatur benötigen

unternehmerischer Aufwand

  • Kosten und Aufwand für den Aufbau und die Führung eigenen, internen IT-Personals

Risiko und Gefahr

  • Sicherheitsschwachstellen
  • Datenverlust, oder Diebstahl
  • Compliance Unsicherheiten

strategische Probleme

  • Fehlende Verantwortlichkeit, bzw. fehlendes “ownership of problems”
  • fehlende Optimierung

Die Ansätze traditioneller IT-Dienstleister können auf diese Herausforderungen keine zufriedenstellenden Antworten geben, wie die folgende Tabelle illustriert und das führt zu Frustration.

 

Ärgernis

Grund

Fehlende Verantwortlichketen

  • keine einheitliche, verantwortliche Stelle für IT-Management und –Planung
  • keine Service Level Agreements
  • Mehrere Dienstleister und Hersteller

unberechenbare IT-Kosten

  • fluktuierende IT-Kosten erschweren die Budgetierung und Planung
  • gebührenpflichtige Reaktion, gebührenpflichtige Wartung, gebührenpflichtige Anfragen und Fehlbeträge

chronische IT-Probleme

  • ähnliche Vorfälle ereignen sich wiederholt
  • kein Problem Management
  • keine Fähigkeit zur professionellen Trendanalyse und Problemvermeidung

Ausfallkosten

  • IT-Unterbrechungen, oder Ausfälle kosten Zeit, Geld und Produktivität
  • ungenügender, oder fehlender Plan für vorausschauende Wartung
  • Versäumnis, Redundanzen einzufügen

nicht übereinstimmende Ziele

  • Die Geschäftsanforderungen des IT-Dienstleisters stimmen nicht mit denen, des Kunden überein
  • Der IT-Dienstleister profitiert von einer fehlerhaften Infrastruktur, die reaktiven Support benötigt

Als Cloud & Managed Service Provider haben wir aus diesem Grund einen progressiven, nachhaltigen und umfassenden Ansatz – das Device Lifecycle Management.

Als Cloud & Managed Service Provider haben wir aus diesem Grund einen progressiven, nachhaltigen und umfassenden Ansatz - das Device Lifecycle Management

  • Assess (Bewertung) – detaillierte Analyse Ihrer gegenwärtigen Umgebung, Problemberichte und daraus folgende Handlungsempfehlungen.
  • On-board (An-Bord-Nehmen) – anfängliche Wartungsarbeiten, Projekte und Sanierungen, die erforderlich sind, um Ihre IT zu stabilisieren.
  • Manage (Verwaltung) – laufende Überwachung und Wartung, um Ihr Unternehmen optimal zu halten.
  • Protect (Schutz) – Anwendung branchenweiter Best Practices und Standards für IT-Sicherheit und Backup-Management.
  • Optimize (Optimierung) – Anwendung robuster und skalierbarer Automatisierungs-Technologie, um Ihr Unternehmen optimiert zu halten. Kritische Probleme werden in Echtzeit identifiziert, gemeldet und gelöst.

Unsere Antwort auf die Herausforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen sind Managed Services. Was bedeutet die Übernahme der Betriebshoheit über die IT durch einen
Cloud & Managed Service Provider?

Totale Ruhe. Ihre Zeit ist kostbar. Sie haben wichtigere Dinge zu tun, als sich um Ihre IT-Infrastruktur zu kümmern. Nichts desto trotz ist IT der Wegbereiter für Ihren Geschäftserfolg und benötigt deshalb konstante Aufmerksamkeit, um sicherzustellen, dass sie zuverlässig, optimal und sicher funktioniert. Unser Fully Managed Programm ist die ideale Lösung für Unternehmen, die für ihre IT das Maximum an Zuverlässigkeit und Qualität verlangen.

Umfassende IT-Verwaltung und -Wartung für ein festgelegtes monatliches Honorar – So einfach ist das. Wir bieten die Vorzüge eines internen IT-Managements für einen Bruchteil der Kosten, die der Aufbau einer eigenen Abteilung verursacht. Wir reduzieren die geschäftlichen Auswirkungen von IT-Ausfällen, indem wir sie reduzieren und jeder unvorhergesehene Vorfall wird mit höchster Priorität behandelt. Alle Aspekte Ihrer Infrastruktur sind eingeschlossen: Sicherheit, Datenschutz, Applikationen und Hardware.

Weiterlesen

29. November 2017 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Solutions | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NIERO@net e.K. Fully Managed IT Solutions – zuverlässige IT ist unser Geschäft!

acmeo Partnerkonferenz 2015 am 10. Juni 2015 in @Fulda #acmeopk

Am 10. Juni 2015 fand in Fulda die jährliche Partnerkonferenz der acmeo cloud-distribution GmbH & Co. KG statt.

Für uns steht der Erfahrungsaustausch mit der MSP-Community im Interesse unserer Klientinnen und Klienten an oberster Stelle!

Wir haben zum ersten Mal an dieser Konferenz teilgenommen und sind zu dem Schluss gelangt, dass dies ein sehr interessanter und informativer Tag war. Die Investition von Zeit und Geld hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Auch wenn der Tag anstrengend war (05:00 Uhr Abfahrt nach Fulda und 22:00 Uhr Ankunft in Hamburg), haben wir schlussendlich eine ganze Menge mitnehmen können.

Hier auch noch einmal einen großen Dank an die Organisatoren.

Der Tag begann mit einem aufschlussreichen MAXfocus Roadmap Update mit Brian Mackie. Wir werden unseren Klientinnen und Klienten zukünftig eine Menge Vorteile bieten können.

Higlights dieses Tages waren sicherlich die Vorträge von Henning Meyer über Haftungsfragen in Managed Service Agreements und deren Ausgestaltung (“Managed Services bedeutet: Das Administrator-Kennwort befindet sich alleine beim Managed Service Provider!” / “Wir sprechen über (Daten-) werte und nicht über technische Produkte.”) und der Vortrag von Moritz Münzenmaier über die Optimierung von Supportprozessen und die Vorteile eines Single Point of Contact (SPoC) Konzepts im Servicedesk (“Jede Helpdesk-Kommunikation zwischen den Service Provider und dem Klienten erfolgt ausschließlich über das Ticketsystem!”).

Interessant war auch ein Erfahrungsaustausch über den Vertrieb und die Bereitstellung von Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS) Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen in der Praxis.

Wir begrüßen die Pläne der acmeo für einen Beirat und eine Pilotpartner-Gruppe und haben unsere Bereitschaft zur Mitarbeit in Beidem bekundet.

Es wird auch weitere regionale Partnertreffen geben. Da freuen wir uns drauf; das Letzte war sehr gelungen.

Leider war am Schluss keine Zeit mehr ein paar Worte mit Dave Sobel und Brian Mackie von LogicNow zu wechseln, die wir gerne einmal in der “Real World” kennengelernt hätten.

Nichts desto trotz: Wir kommen wieder! :=)

P.S. Wenn es interessiert: Hier ist noch ein offizieller Bericht.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

5. August 2015 Posted by | Konferenzen, Seminare und Veranstaltungen | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für acmeo Partnerkonferenz 2015 am 10. Juni 2015 in @Fulda #acmeopk

Installation is a feature. Consultants should be paid to deliver higher values to their clients!

(Begriffsbestimmung: Consultants)

Wie Sie wissen, verkaufen wir seit dem 01. Februar 2014 keine IT-Betreuung im hergebrachten Sinne mehr und konzentrieren uns stattdessen, als Service Provider, mit Managed Services und Cloud Solutions, auf die Bereitstellung innovativer Lösungen, die wir selber betreiben.

Wir erweitern gleichzeitig unser Angebot um Management Consulting, Mobile-Lösungen und Geschäftsprozess-Lösungen.

Es war uns ein Vergnügen mit Ihnen in den letzten Jahren zusammen zu arbeiten, weshalb wir uns entschieden haben, Ihre Treue zu belohnen, indem wir Ihr Unternehmen bis 2017 zu Sonderkonditionen in unseren Pro-Plan übernommen haben.

Für neue Klientinnen und Klienten gelten unsere Servicepläne ab sofort.

Ab 2017 werden wir generell nur noch nach unserem neuen, innovativen Geschäftsmodell arbeiten.

Vision – Mission – Value

– Unser Geschäftsmodell ist vom "Enterprise Service Delivery Model" abgeleitet und entspricht somit den Marktanforderungen der modernen Unternehmens-IT.

– Wir haben unsere Zielgruppe und unseren Ideal-Klienten genau definiert.

– Wir haben ein definiertes Unternehmensbild.

– Wir haben uns dem Ethik- und Verhaltenskodex der MSPAlliance verpflichtet.

– Wir sind den Standards der IT-Branche verpflichtet.

– Wir investieren in Expertenwissen, in Unternehmenskompetenzen, in unser Experten-Netzwerk und in die Werkzeuge investiert, die für einen erfolgreichen Service Provider nötig sind. Wir geben diese Kosten an diejenigen weiter, die hiervon profitieren. Hierzu gehören demnach u. A. auch unsere Trainings- und Fortbildungsmaßnahmen.

– Wissen ist unser Kapital. Wissen hat seinen Preis. Wir stehen im Wettbewerb um Wissen und nicht um Dienstleistungen.

– Wir haben klar definierte und standardisierte Dienstangebote, Prozesse und Prozeduren zur Unterstützung Ihrer Geschäftsprozesse.

– Wir haben festgelegt, dass wir unsere Honorare auf der marktüblichen Basis von Enterprise Architects und Chief Technology Officers kalkulieren. Wir sagen, dass wir primär über Lösungen sprechen und dass niedrigere Preise nur durch die Buchung eines anderen Serviceplans möglich sind, der weniger Leistungen beinhaltet.

– Wir sagen, dass wir mit Klienten arbeiten und nicht mit Kunden.

– Unsere Vertragsunterlagen wurden durch einen Fachanwalt für Informationstechnologierecht der Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte überprüft und entsprechen aktuellem deutschem Recht.

– Das neue Geschäftsmodell des Service Provider ist die Investition in unsere unternehmerische Zukunft, in seinem sich rapide ändernden Marktumfeld.

– Managed Services sind keine Commodity-Dienstleistung, sondern eine Experten-Dienstleistung, weshalb uns klar ist, dass diese Dienste nicht für jedes Unternehmen geeignet sind.

Was sollten Sie in diesen drei Jahren tun?

– Verstehen Sie, was Managed Services sind.

– Evaluieren Sie, ob Sie Managed Services für Ihr Unternehmen benötigen.

– Wenn Sie Managed Services für Ihr Unternehmen benötigen, überlegen Sie, ob Sie einen anderen Plan benötigen.

– Sprechen Sie mit uns über Ihre geschäftlichen Anforderungen, sowie Ihre Unternehmensstrategie. Erstellen Sie (mit unserer Hilfe) ein IT-Budget, innerhalb einer IT-Strategie, die mit Ihrer Unternehmensstrategie synchronisiert ist.

– Überlegen Sie, ob NIERO@net e.K. für Ihr Unternehmen der geeignete Dienstanbieter ist.

– Lesen Sie die Dienstbeschreibungen und die Übersicht über die verschiedenen Pläne.

– Lesen Sie unsere Managed Services „Building Blocks“.

– Verstehen Sie, was einen IT-Professional ausmacht und weshalb dies für Ihr Unternehmen einen Unterschied ausmacht.

Weiterlesen

15. Juli 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Installation is a feature. Consultants should be paid to deliver higher values to their clients!

Der Managed Service Provider ist der einzige Dienstanbieter beim Klienten für die vertragsgegenständlichen Dienste!

NIERO@net e.K. versteht sich als persönliche IT-Abteilung und als virtueller Chief Technology Officer (CTO).

Als Managed Service Provider bieten wir unseren Klientinnen und Klienten Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile.

Unternehmen lagern ihre IT-Dienste zu uns aus, um sich ausschließlich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und die Gelegenheit zu nutzen, mit Hilfe eines prozessorientierten, inhabergeführten und herstellerunabhängigem Service Provider, ihre Unternehmensprozesse mit den Möglichkeiten Ihrer IT zu synchronisieren und so dynamische IT zu erreichen.

Wir arbeiten gemäß eines finanziell abgesicherten Service Level Agreement, welches auch vorsieht, dass wir in verwalteten Infrastrukturen der alleinige Anbieter von Diensten zu sein haben und das Drittanbieter sich mit uns abzusprechen haben. Abweichendes Handeln hat finanzielle Folgen für unsere Klientinnen und Klienten.

NIERO@net e.K. verpflichtet sich als Mitglied der MSPAlliance zum Einhalten hoher ethischer Standards und auch zum Einhalten der Branchenstandards. Zu diesen Standards gehören ITIL, MOF und verschiedene ISO-Standards zum ITSM.

Da dies für Managed Service Agreements wichtig ist, stellen wir auf diesen Grundlagen die Regeln der Diensterbringung auf, um das Haftungsrisiko zu verringern und die Kosten zu senken. Dazu gehört auch, dass zukünftige Klientinnen und Klienten bestimmte Voraussetzungen erfüllen müssen.

Das wir uns als IT Professionals sehen und die Dinge ein wenig anders machen, unterscheidet uns vom Wettbewerb und wird auch vom Markt erwartet.

Unsere Regeln sehen aus gutem Grund folgendes vor:

  • Der Service Provider ist der einzige Dienstanbieter beim Klienten für die vertragsgegenständlichen Dienste. Jede Beauftragung Dritter zur Durchführung dieser Dienste oder eigene Durchführung durch den Klienten stellt einen Vertragsverstoß dar.
  • Der Service Provider erhält einen Account mit administrativen Berechtigungen. Das Kennwort ist nur dem Service Provider bekannt.
  • Der Service Provider verwaltet alle Kennwörter für den Klienten in einer verschlüsselten Datenbank.
  • Der Klient stimmt zu, das „least privileges“ Prinzip ohne Ausnahme im gesamten Unternehmen einzuführen. Unter „least privileges“ ist zu verstehen, dass Benutzern und Programmen nur die minimal erforderlichen Berechtigungen gewährt werden, die es ermöglichen, eine gestellte Aufgabe zu erfüllen.
  • Der Klient erhält einen versiegelten Brief mit den Anmeldedaten eines zweiten Kontos mit administrativen Berechtigungen, dessen Kennwort nicht abläuft. Dieser Brief ist im Safe aufzubewahren und nur dann zu benutzen, wenn es keine Möglichkeit mehr gibt, Zugang zum System zu erhalten.
  • Hersteller-Accounts besitzen keine administrativen Berechtigungen, es sei denn dies ist absolut nötig.
  • Hersteller-Accounts sind zu jeder Zeit deaktiviert und werden vom Service Provider zu Supportzwecken aktiviert, wenn der Service Provider die entsprechenden Arbeiten überwachen kann.
  • Der Klient erteilt dem Service Provider eine Repräsentationsvollmacht („Letter of Agency“) gegenüber dem Hersteller.
  • Der Hersteller geht mit dem Service Provider die durchzuführenden Arbeiten durch.
  • Jeder Zugang zu Servern muss terminiert werden. Der Service Provider wird zu einem Zeitpunkt, an dem Hersteller und Service Provider an dem Server arbeiten können, den Hersteller-Account aktivieren und dies dem Klienten und dem Hersteller per E-Mail bestätigen.

Wir sind die Experten und wir haben von den Klientinnen und Klienten die Verantwortung übertragen bekommen. Nur weil unsere Klientinnen und Klienten einen Computer bedienen können, bedeutet das nicht, dass sie mit Sicherheit immer wissen, was sie tun.

Das müssen sie auch nicht, es gehört nicht zu ihrem Kerngeschäft als Unternehmer und genau aus diesem Grund wurden wir von ihnen ausgewählt und mit der Verwaltung betraut.

Wir sagen auch immer:

  • Es gibt in unserer Branche wenig Wettbewerb, aber eine sehr große Konkurrenz. Leider ist es für Unternehmen schwer die “Wettbewerber von der Konkurrenz zu unterschieden”!
  • Die schnellste und billigste Lösung ist nicht die beste Lösung. Die beste Lösung ist diejenige, die den Branchenstandards entspricht, die Produktivität sicherstellt, kosteneffizient ist und aufgrund von ITSM entwickelt wurde.
  • Es gibt einen Unterschied zwischen “privater IT” und dem dazugehörigen fortgeschrittenem Wissen, das fast jeder von uns hat und Unternehmens-IT, die der Verwaltung und Planung durch Spezialisten bedarf. Dieses Unterschieds sind sich Unternehmer im KMU-Bereich oft nicht bewusst. Der ethisch und professionell handelnde Dienstanbieter trägt diesem Umstand Rechnung, indem er seine Klienten darüber aufklärt und durch entsprechendes Handeln eine Vorbildfunktion übernimmt.

Mit dem hier Gesagten kommen wir zu einem Fall, wo aus Arglosigkeit gegen alle Regeln verstoßen wurde und das von einem Drittanbieter, der sich seiner Professionalität rühmt und sich dafür auch mit den entsprechenden Logos schmückt.

Wir sind aus gutem Grund keine Generalisten und aus diesem Grund kann auf Lösungsspezialisten nicht verzichtet werden. Es ist unsere Aufgabe als C.T.O, den besten Lösungsspezialisten für unsere Klientinnen und Klienten auszusuchen und Lösungen zu bewerten.

Den Betreffenden haben wir “geerbt” und beraten unseren Klienten nun entsprechend.

Der Drittanbieter hatte eine Public-Spot-Lösung zu implementieren und stellt auf den Workstations ein selbstentwickeltes Tool zum Voucherdruck zur Verfügung.

Nach dem von uns durchgeführten Umstieg auf Managed AntiVirus und die Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit, funktionierte dies nicht mehr.

Dem gerufenen Supporttechniker fiel nun nichts besseres ein, als jeglichen eingehenden Datenverkehr im Domänenprofil zuzulassen, dann zu gehen und uns folgendes zu schreiben:

Das Tool schreibt die Public Spot Login Daten über tftp. Wir hatten bei einem anderen Kunden dieses Problem schon einmal und damals war die Windows Firewall schuld. Und das Problem ließ sich nicht durch Ausnahmeregeln in der Windows Firewall beheben. Aus diesem Grund haben wir gestern in der Windows Firewall eingehende Verbindungen zugelassen, so dass wieder WLAN Voucher erstellt werden konnten.

Hier unsere Antwort darauf:

  1. Die Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit ist als Best Practice eines defense-in-depth Ansatzes empfohlen und Teil unseres Sicherheitsstandards.
  2. Wer sich als IT Professional mit der Materie wirklich auskennt, wird feststellen, dass es ein Leichtes ist, vertrauenswürdigen Anwendungen die Kommunikation über die Firewall hinweg zu erlauben, was wir nun erfolgreich getan haben.
  3. Das von Ihnen durchgeführte Einstellung jeglichen eingehenden Datenverkehr im Domänenprofil zuzulassen und den Kunden nicht über die damit verbundenen möglichen Gefahren aufzuklären ist sowohl unethisch als auch unprofessionell, solange dies nicht nur dem Troubleshooting-Prozess dient.
  4. Das von Ihnen an Ihre Kunden verteilte Tool ist insofern schlecht programmiert, als dass a) das Administrator-Kennwort in der config.xml im Klartext hinterlegt ist, was sicherheitstechnisch fragwürdig ist und b) Windows Developer die WFAS-API nutzen sollten, um ihre Anwendung an Microsofts Sicherheitsstrategie für Windows-Umgebungen in Unternehmen anzupassen.
  5. Aus diesem Grund ist es sowohl von der Verwaltungsseite, als auch von der Endbenutzerseite einfacher und fachlich angebrachter die Kunden dahingehend zu beraten, dass es möglich ist mit einem eingeschränkten Nutze, Voucher über die Weboberfläche zu erstellen und zu drucken. Wir sind nun dabei unseren Klienten dahingehend zu trainieren.

Wir haben alle nötigen Änderungen an der Windows Firewall zentral vorgenommen und überwachen nun den Erfolg über NIERO@net e.K. RemoteManagement. Basierend auf den bisherigen Ergebnissen können wir das Ticket in unserem PSA wohl in Kürze erfolgreich schließen.

Mehr brauchen wir dazu sicherlich nicht zu sagen, um klar zu machen, wie wichtig gerade im KMU-Bereich eine professionelle Bewertung von Lösungen und Lösungsanbietern ist!

Genau dies leistet Ihr Managed Service Provider vertrauensvoll in Ihrem Namen, denn unsere Klientinnen und Klienten sind unser wertvollstes Kapital!


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und „Enterprise Architect“, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

14. Januar 2015 Posted by | Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Managed Service Provider ist der einzige Dienstanbieter beim Klienten für die vertragsgegenständlichen Dienste!

Unternehmensstrategie: Unser Ausblick auf das neue Geschäftsjahr und die Zukunft von NIERO@net e.K.

Am 01. Februar 2014 beginnt eine neue Ära für NIERO@net e.K., die Ära von Managed- und Hosting-Services.

Das bedeutet nicht nur eine Änderung des Geschäftsmodells, sondern auch eine Änderung der Zielgruppen-Ausrichtung.

Die Zukunft von NIERO@net e.K. liegt im IT-Management!

Wir hatten in letzter Zeit eine Reihe von Gesprächen mit unseren Klientinnen und Klienten und stellten fest, dass die große Mehrheit der Unternehmen große Zustimmung signalisiert hat, diesen Weg mitzugehen.

Das sind die Unternehmen, auf die wir ab diesem Jahr den Fokus legen. Unternehmen, die

  • kein Geld durch schlechte, unzureichende IT verlieren wollen
  • bereit sind für den eigenen unternehmerischen Erfolg neue Technologien und Prozeduren zu adaptieren
  • die ihre IT-Strategie an ihrer Unternehmensstrategie ausrichten möchten
  • die die Vorteile von dynamischer IT für die Wettbewerbsfähigkeit verstanden haben
  • die die Prinzipien modernen IT-Management begriffen haben
  • bereit sind in Kompetenz und Professionalität zu investieren
  • eher auf den RoI, als auf die TCO schauen
  • uns als Experten um Rat ersuchen
  • die ihr Interesse an neuen Konzepten bekunden und dafür die richtigen Verständnisfragen stellen
  • die sich Zeit nehmen, neue Konzepte präsentiert und erklärt zu bekommen, um diese zu verstehen
  • mit uns über Geschäftsschwierigkeiten, Unternehmensstrategien und Lösungen sprechen möchten
  • mit uns als Partner gemeinsam gewinnen möchten
  • die realisiert haben, das auch KMU den Unterschied zwischen Consumer-IT und IT im Unternehmensumfeld akzeptieren müssen

Mit diesen Unternehmen zu arbeiten macht Spaß und wir bedanken uns für das Vertrauen.

Wir haben aber auch ganz klar verstanden, dass einige Wenige von Ihnen noch Vorbehalte haben, die daraus resultieren, dass wir das Konzept von Managed Services noch nicht komplett verständlich kommuniziert haben.

Es gilt die Aufklärungsarbeit über die Vorteile dieses Konzepts zu verstärken.

Wir haben im November 2013 in München mit der MSPAlliance entsprechende Aufklärungskampagne vereinbart.

Warum ändern wir das Geschäftskonzept so radikal?

Be committed to your goals and be committed to clients, who you want to work with and who wants to work with you

  • Weil Hardware immer günstiger zu bekommen ist, Mitarbeiter lieber ihre mobilen Geräte benutzen und vieles in die Cloud wandert, werden die Reparatur-Profis schon jetzt viel seltener benötigt. Häufig tauschen Unternehmen Teile lieber komplett aus anstatt sie zu reparieren.
  • Outsourcing und die Cloud haben die Anzahl der Admins im Unternehmen bereits heute deutlich reduziert.
  • In der Mehrheit der Unternehmen liegt bei der IT-Qualifikation der Fokus zu 90 Prozent darauf, die Systeme am Laufen zu halten. Es geht also um Skills wie Management des IT-Betriebs, Helpdesk, Infrastrukturmanagement, Desktops und mobile Endgeräte und Anwendungsunterstützung. IT-Architekten und Geschäftsprozess-Spezialisten sind dagegen dünn gesät. Anders ausgedrückt, die meisten Skills sind in Bereichen vorhanden, die bereits heute oder spätestens in nächster Zukunft Standard sind und dem Unternehmen keine Wettbewerbsdifferenzierung bieten.
  • Die IT-Beratungs- und IT-Service-Branche hat ihre Gesamtumsätze im Jahr 2012 um durchschnittlich 11,5 Prozent gesteigert und rechnet damit, die Umsätze im Zeitraum von 2013 bis 2018 um weitere 8,5 Prozent pro Jahr zu erhöhen. Firmen, die vorwiegend den Betrieb der IT-Infrastruktur und IT-Applikationen übernehmen (IT-Service), sind im gleichen Zeitraum um 7,6 Prozent gewachsen und erwarten für die Jahre 2013 bis 2018 einen jährlichen Umsatzsprung von 5,4 Prozent.
  • IT ist sehr häufig an der Schnittkante zwischen den Geschäftsprozessen und der IT tätig und wird es zukünftig noch stärker sein. Folglich wird die IT-Abteilung in vielen Unternehmen mittlerweile als Wertschöpfungspartner gesehen und weniger als Kostenfaktor.
  • Der PC-Markt schrumpft weiter, während die Nachfrage nach Cloud- und Hosting-Diensten steigt.
  • Laut einer Studie fühlen sich 62% der IT-Konsumenten, ob dem unüberschaubaren Lösungs- und Produktangebot, heutzutage unsicher. Genau hier kommt der technisch orientierte Unternehmensberater als vertrauensvolle Führungspersönlichkeit ins Spiel.
  • Eine andere Studie besagt, dass 56 Prozent der befragten Unternehmen einen ganzheitlichen IT-Berater wollen, der ihnen hilft herauszufinden, welche Anwendungen innerhalb ihrer Organisation nützlich sind und der sich in ihrem Namen um die Details und die Integration dieser Anwendungen kümmert.
  • Der reine, auf Produkte spezialisierte, Technologie-Consultant wird durch den technisch orientierten Unternehmensberater ersetzt, der kleine und mittlere Unternehmen unterstützt.
  • There just aren’t enough qualified “Business Process Services” professionals available to help small and medium size businesses with their cloud integration.” (Gartner)
  • Wir wollen aber auch nicht die AussageIt’s clear that these small-business IT guys don’t have the training to deploy a system as complex as Exchange.” auf uns sitzen lassen!
  • Managed Service Provider mit Bruttomargen unter 30% gelten als wirtschaftlich gefährdet. Mitglieder der MSPAlliance, die den UCS-Audit-Prozess (Unified Certification Standard™ for Cloud & Managed Services Providers) durchlaufen, müssen Bruttomargen von mindestens 30% erzielen, um nicht als riskant eingestuft zu werden. Dienstanbieter mit 50% Bruttomarge als Ausgangspunkt, gelten als wirtschaftlich ungefährdet.

Mit Managed Services verlagern wir unsere Tätigkeit auf die Ebene von IT-Architekten und Geschäftsprozess-Spezialisten, bzw. auf die C.T.O.-Ebene.

NIERO@net e.K. will dadurch

  • ,wie jedes Unternehmen, Umsatz und Gewinn steigern
  • Kosten und Risiken senken
  • auf Wachstumskurs gehen
  • Respekt und Anerkennung am Markt und in der Branche erreichen
  • mehr Vertrauen im Markt erreichen
  • die Zukunft sichern
  • eine hohe Servicequalität bieten
  • sich an Ihrem Geschäftserfolg freuen
  • wegkommen vom Image des „Computer Guy“
  • Spaß und Passion für die IT und das Führen eines kleinen Unternehmens erhalten
  • eine ausgewogene Work-Life-Balance erreichen
  • Kunden für Klienten eintauschen
  • genügend freie Zeit für technische und kaufmännische Trainings, sowie Projekte schaffen

Das bisherige Angebot ist zu zeitintensiv, verlustreich und bietet niemandem einen wirklichen Vorteil, so dass damit auf Dauer kein Geld zu verdienen ist.

Was bedeutet „Wachstum“ für NIERO@net e.K.?

Wir möchten kein großes Systemhaus aufbauen.

Unser Ziel ist es, eine begrenzte Anzahl an wertvollen, loyalen SMB-Klienten mit unserer langfristigen und zuverlässigen Support-Lösung zu unterstützen.

NIERO@net e.K. ist ein kleines Unternehmen. Wir sind Teil des SMB-Segments und das garantiert Ihnen, dass wir Sie und Ihre geschäftlichen Anforderungen verstehen. Nur kleine Unternehmen können kleine Unternehmen aus Ihrer eigenen Erfahrung heraus professionell, individuell und flexibel unterstützen.

NIERO@net e.K. ist Dienst- und Lösungsanbieter.

Wir wollen in Zukunft klar machen: Wer NIERO@net e.K. nur in der Annahme kontaktiert, möglichst preiswert an Wissen zu kommen, ist bei uns falsch. Wer nur nach preiswerter Arbeit, billigen Lösungen und schnellen Problemlösungen Ausschau hält, ist bei NIERO@net e.K. nicht richtig. Ebenso falsch sind diejenigen, für die IT erst dann interessant ist, wenn etwas nicht wie gewünscht funktioniert.

Unser Unternehmen bietet hochwertige standardisierte Dienste an, die der Markt benötigt und nachfragt und jedes Unternehmen muss mit uns zusammen individuell evaluieren, ob diese Dienste und eine Zusammenarbeit sinnvoll sind.

Verstehen Sie Managed Services demnach als eine Art invitatio ad offerendum.

NIERO@net e.K. ist von IT im Microsoft-Umfeld begeistert und ist ein stetig lernendes Unternehmen. Wir haben unser Hobby zum Beruf gemacht. Unser Ziel sind deshalb Klienten, die sich bewusst für eine langfristige, für beide Seiten erfolgreiche, Zusammenarbeit mit IT-Pros entscheiden.

Wir wollen Lösungen und Dienste anbieten, die für unsere Klienten ein Geschenk darstellen, für das sie dankbar sind, hinter denen wir stehen und von denen wir begeistert sind. Lösungen und Produkte, die NIERO@net e.K. für unsere Klientinnen und Klienten zu einem wirklichen Unternehmenswert ihres Unternehmens werden lassen und nicht zu einem reinen Kostenpunkt.

Wir verkaufen exakt das Richtige, zu den Bedürfnissen des Klienten passende, zur richtigen Zeit!

Reale Preise für reale Werte: Vom Dienstleister zum Dienstanbieter.

Wir definieren unser Unternehmen auch deshalb vom Dienstleister zum Dienstanbieter (Service Provider) um, weil in Deutschland unserer Erfahrung nach und nach den gesellschaftlich, ökonomischen Entwicklungen mit IT-Dienstleistungen im Infrastruktur-Bereich innerhalb des KMU-Segments weder Respekt noch Geld zu verdienen sind. IT-Dienstleistungen dankt einem niemand und es scheint mit diesem Wort allgemein die Erwartung verknüpft zu werden, billig und ausführendes Organ zu sein, anstatt der vertrauenswürdige und qualifizierte Berater.

Aus diesem Grund berechnen wir Ihnen unseren Qualifikationen entsprechende Preise, die im marktüblichen Bereich liegen, sowie dem Aufwand und dem Risiko unserer Arbeit entsprechen.

Unsere Preise spiegeln den Wert wieder, den wir unserer Arbeit beimessen und den Mehrwert unserer Dienste, den wir für kleine und mittelständische Unternehmen sehen.

Modernes IT-Management ist eine wissenschaftlich, analytische Tätigkeit und weniger eine handwerkliche Arbeit.

Weiterlesen

22. Januar 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Unternehmens-News | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Unternehmensstrategie: Unser Ausblick auf das neue Geschäftsjahr und die Zukunft von NIERO@net e.K.

rechtssichere Dienste: Auftragsdatenverarbeitung, Vendor Relations

Wir hatten diese Woche mit unserer Anwaltskanzlei eine sehr ausgiebige Telefonkonferenz über unsere neuen Vertragsunterlagen (Managed Service Agreement, Master Service Agreement, Service Level Agreement), die nun endlich zu unserer Nutzung freigegeben sind.

Als Resümee bleibt: Im deutschen Zivilrecht, respektive IT-Recht, ist alles, außer den Wörtern “und” und “oder” umstritten.

Nichts desto trotz wollen wir unseren Klientinnen und Klienten einen professionellen und auch rechtssicheren Dienst anbieten, was wir nun in zwei Dingen umsetzen:

  1. Wartungsdienstleistungen, bei denen nicht ausgeschlossen werden kann, dass während der Wartung personenbezogene Daten zur Kenntnis gelangen (Wartung von IT-Systemen, Wartung von TK-Anlagen, Para­me­tri­sie­rung oder Pflege von Soft­ware, Sys­tem­mi­gra­tio­nen) und das Out­sour­cing des Rechen­zen­trums (ganz oder teilweise) fällt nach herrschender Meinung und wohl auch ständiger Rechtsprechung unter die Auftragsdatenverarbeitung. Als Dienstanbieter haben wir uns deshalb nicht nur den Rege­lun­gen des BDSG zu unter­wer­fen und ste­hen in der Pflicht, unsere Klientinnen bei der Umset­zung zu unterstützen, sondern wir wollen auch ein stich­hal­ti­ges Daten­schutz­kon­zept samt einer vor­for­mu­lier­ten Ver­ein­ba­rung gem. § 11 BDSG bereits in der Schub­lade haben, um damit aktiv auf unsere Klientinnen und Klienten zu zugehen. Wir hoffen uns  damit posi­tiv vom Wett­be­werb abzu­he­ben und den Markt von unserer Leis­tungs­fä­hig­keit zu überzeugen. Wir werden aus diesem Grunde eine entsprechende “Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung” ausarbeiten und anbieten. Das setzt selbstverständlich die Umsetzung und Einhaltung der technische und/oder organisatorische Maßnahmen (TOM), die Normen, wie ISO/IEC 27001 oder des UCS entsprechen, auf unserer Seite voraus.
  2. Wir sind bisher unseren Klientinnen und Klienten gegenüber sehr stark als Reseller aufgetreten, insbesondere dort, wo wir die “Vendor Relations” übernehmen. Nun haben wir uns darüber belehren lassen, dass Klauseln, wie “Lizenzbestimmungen, Gewährleistungsfristen und Vorschriften der jeweiligen Soft- oder Hardwareherstellers werden automatisch Vertragsbestandteil" oder "Stellt die Firma nach Vertragsabschluss fest, dass die bestellte Ware nicht mehr verfügbar ist oder aus sonstigen Gründen nicht mehr geliefert werden kann, so ist die Firma berechtigt, eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware bzw. Dienstleistung anzubieten oder zu liefern." möglicherweise vor Gericht für unwirksam erklärt werden. Das bedeutet für uns, dass wir vermehrt Empfehlungen aussprechen, anstatt weiter zu verkaufen. Dies entspricht auch eher der Rolle des “Trusted Advisor” und es senkt unsere Kosten, die aus den äußerst geringen Wiederverkaufsmargen resultieren. Als Ausnahme werden wir Microsoft Volume Licensing behandeln und ansonsten Regelungen finden, die rechtssicher sind, wie beispielsweise das explizite Aushändigen der entsprechenden Hersteller-Bedingungen an unsere Klientinnen und Klienten zur Kenntnisnahme beim Kauf.

Nun, da wir den theoretischen Teil erfolgreich gelöst haben, können wir uns wieder getrost dem praktischen Teil zuwenden und – das ist noch viel wichtiger – dem Lernen und unseren Hyper-V-Labs.


Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Managed Services und Microsoft Office 365 Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg.

11. Oktober 2013 Posted by | NIERO@net e.K. Unternehmens-News, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für rechtssichere Dienste: Auftragsdatenverarbeitung, Vendor Relations