NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

Nachlese: Global Azure Bootcamp 2016 in Hamburg #GAB2016

Am 16. April 2016 fand das Global Azure Bootcamp 2016 an über 162 Orten statt, unter Anderem auch bei uns im Hamburger Microsoft RO.

Der April ist zwar schon eine ganze Weile Vergangenheit. Nichts desto trotz wollen wir noch eine kleine Nachlese geben.

Das Bootcamp in Hamburg war eine gemeinsame Veranstaltungen der ACD und der Windows Server UG Berlin, organisiert von Oliver Michalski (Microsoft MVP for Azure) und Flo Klaffenbach (Microsoft MVP for Cloud and Data Center Management).

Insgesamt gesehen war das ein rundherum gelungener Tag, der viel zum Lernen bot, aber auch genügend Freiraum für das notwendige Netzwerken. Insofern war es sogar positiv, dass der letzte Vortrag ausfiel, weil dadurch noch mehr Zeit für Gespräche blieb.

Da von unserer lokalen Community die übliche “Gang” anwesend war, haben wir die Veranstaltung auch zur Eigenwerbung für den Microsoft Partner Stammtisch Hamburg genutzt.

Die interessantesten Vorträge aus unserer Sicht waren “SharePoint Online – Der SharePoint Server aus der Cloud” unseres Kollegen Martin Schlenker, “Automatisierte Erstellung einer Entwicklungsumgebung mit Azure Automation” von Lennart Passig und Exchange Hybrid mit Azure AD von Jens Nilsson.

Der Kollege Lennart Passig hat seine eigene Nachlese geschrieben und seine Präsentation veröffentlicht. Diesen Beitrag finden Sie auf der Seite der ACD.

Vielleicht wäre noch ein wenig Hands-on-Labs schön gewesen, etwas praktische Übungen zwischendurch. Irgendeiner der deutschen Standorte hatte den Tag als Lab organisiert.

Community-Veranstaltungen sind goldwert und wir danken hier noch einmal den Organisatoren und Sponsoren dieses Tages.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup & Disaster Recovery

15. Juni 2016 Posted by | Konferenzen, Seminare und Veranstaltungen | , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments

FYI: #MPSHH-Workshop zum Thema Microsoft Office 365

Wir haben schon des Öfteren auf die Vorzüge einer gut funktionierenden IT-Pro Community hingewiesen und das es Spaß macht gemeinsam zu lernen und gemeinsam zu arbeiten.

Dies kommt nicht nur den Beteiligten zu Gute, sondern schlussendlich auch den jeweiligen Kunden und Klienten.

Nun wollen wir unsere beliebte und erfolgreiche Workshopreihe fortsetzen und werden am nächsten Samstag, 13. Juni 2015 einen Workshop zum Thema Microsoft Office 365 abhalten.

Wir wollen an diesem Samstag an den letzten Office 365 Workshop anschließen, gemeinsam einen Tenant einrichten und uns die neuen Funktionen, wie z.B. MDM, anschauen.

Darüber hinaus haben wir jemanden, der etwas über die kaufmännische Betrachtungsweise von Subskriptionen gegenüber herkömmlicher Software-Beschaffung im Hinblick auf Office 365 zu erzählen vermag.

Workshops stehen Teilnehmer (MS-Partner aus der Region Hamburg) unserer regionalen MPTC-Gruppe offen, die, nach Überprüfung der MPN-Mitgliedschaft, Mitglied in unserer XING-Gruppe werden.

Erbitten Sie jetzt Ihre Mitgliedschaft im Microsoft Partnerstammtisch Hamburg. Es lohnt sich!


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

8. Juni 2015 Posted by | Konferenzen, Seminare und Veranstaltungen, Learning (Lab Labour, Certification) | , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für FYI: #MPSHH-Workshop zum Thema Microsoft Office 365

Der Microsoft Partner Stammtisch Hamburg im MPN Deutschland Blog

Auf dem deutschen MPN Blog wurde vor Kurzem ein Artikel über unsere Community-Arbeit beim Microsoft Partner Stammtisch Hamburg veröffentlicht:

„Beim Microsoft Partner Stammtisch Hamburg tauschen Teilnehmer aus Unternehmen mit dem Status „Registered Member“, „Certified Partner“ oder „Gold Certified Partner“ einmal im Monat ihre Erfahrungen aus. Dazu kommen technische Workshops zu diversen Themen.“

Lesen Sie den Artikel Microsoft Partner Stammtisch Hamburg: Erfolgreicher Workshop „Hyper-V Cluster“ weiter.

Interessierte Kolleginnen und Kollegen aus dem Großraum Hamburg sind stets herzlich Willkommen, zum Netzwerken, zum Lernen und zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Alltagsgeschäft.

Das eben Gesagte bringt uns dann auch dazu, noch einmal das Folgende zu betonen:

Wir bekommen immer mal wieder Anfragen von Unternehmen zur Zusammenarbeit, die (auf werbehafte Art) “Partner” suchen, die Interesse daran haben, sich gegenseitig im Portfolio zu ergänzen und mit Ressourcen zu unterstützen.

Partnerschaft beruht auf der gegenseitigen Kenntnis der Kompetenz und auf gegenseitigem Vertrauen.

Wir arbeiten nur mit Kolleginnen und Kollegen zusammen, die wir kennen, denen wir vertrauen, deren Kompetenz wir kennen und zu denen wir ein persönliches Verhältnis aufgebaut haben.

Der Microsoft Partnerstammtisch Hamburg ist hierfür die beste Grundlage!

Der wichtigste Garant für den Erfolg eines SMB IT Managed Service Provider ist die IT Pro Community. Wir engagieren uns in der lokalen IT Pro Community.

Partnerschaften oder Kooperationen kommen für uns nicht infrage, wenn uns nicht deutlich gemacht werden kann, wie diese uns oder unseren Klienten helfen kann, den Gewinn zu steigern, Kosten zu senken oder einen signifikanten Vorteil gegenüber den Mitbewerbern zu erzielen.

NIERO@net e.K. ist keine Wohltätigkeitsorganisation und es ist nicht unser Geschäft die Dienstleistungen und Produkte anderer Firmen kostenfrei zu promoten. Wir müssen durch die Partnerschaft oder Kooperation einen Profit machen können.

Unsere Klienten sind unser größtes und wertvollstes Kapital! Völlig unabhängig davon, wie viel Geld wir verdienen könnten, gehen wir aus diesem Grund Partnerschaften und Kooperationen nur mit solchen Firmen ein, bzw. empfehlen diese unseren Klienten, die einen nachprüfbaren Nachweis darüber besitzen, überdurchschnittlichen Service und Mehrwert zu bieten.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und “Enterprise Architect”, indem wir unser Angebot auf Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services verlagern. Lesen Sie unsere Corporate Statements und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht.

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

1. April 2015 Posted by | Hyper-V, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Microsoft Partner Stammtisch Hamburg im MPN Deutschland Blog

unterstützte Workloads für Hyper-V Replica (HVR) unter Windows Server 2012 R2

Vor einiger Zeit hatten wir in unserer regionalen Community eine Diskussion über den Einsatz von Hyper-V Replica (HVR) unter Windows Server 2012 R2 und haben auch einen Workshop hierzu veranstaltet.

In diesem Zusammenhang galt es zu eruieren, welche Workloads für Hyper-V Replica unterstütz werden.

Wir konnten das Folgende zusammentragen:

  • Generell ist es Hyper-V egal, welche Anwendung in der VM läuft, solange diese VSS unterstützt. Applikationen müssen „hartes“ Ausschalten verkraften.
  • Grundsätzlich sind alle Windows Server 2012 R2 Workloads supported, also auch Domain Controller.
  • Soweit Anwendungen eigene DR-Funktionen haben, sind die natürlich zu bevorzugen.
  • ADDS (virtuelle Domänen Controller) werden uneingeschränkt mit aktuellen DCs und eingeschränkt mit älteren DCs unterstützt (Support for using Hyper-V Replica for virtualized domain controllers)
  • SQL Server wird unterstützt, wenn keine weiteren HA Modi in der VM genutzt werden und das EnableWriteOrderPreservationAcrossDisks flag gesetzt ist (Support policy for Microsoft SQL Server products that are running in a hardware virtualization environment)
  • Für Microsoft Exchange sind die Aussagen unterschiedlich: Während der Großteil der MVPs, wie Paul Cunningham, und auch dieser TechNet-Blog “nein” sagen, haben wir eine Aussage vom deutschen Microsoft- PreSales-Support, dass es doch möglich wäre. Nun sollte man davon ausgehen, dass CSS-Consultants wissen, was sie sagen, trotzdem ist Paul Cunninghams Aussage unter Verweis auf die Exchange 2013 Virtualization Exchange 2013 Help nachvollziehbar: “I’ve been told directly by Microsoft that it is not supported. Consider Hyper-V Replica the same as snapshots. Hyper-V Replica is not explicitly listed as supported” Die angesprochene Exchange-Hilfe sagt aus: “Virtual machine snapshots aren’t application aware, and using them can have unintended and unexpected consequences for a server application that maintains state data, such as Exchange. As a result, making virtual machine snapshots of an Exchange guest virtual machine isn’t supported. Exchange server virtual machines, may be combined with host-based failover clustering and migration technology, as long as the virtual machines are configured such that they won’t save and restore state on disk when moved or taken offline.

Bis wir das zufriedenstellend, offiziell und abschließend, geklärt haben, stimmen wir aus Eigensicherungs-Gründen dem “Nein” bei Microsoft Exchange zu.

Wenn wir Neues wissen, werden wir diesen Beitrag entsprechend aktualisieren.

UPDATE: Parallel zu diesem Beitrag haben wir den Fall “Exchange mit HVR” auf Yammer diskutiert. Tony Redmond war so nett den Fall an die Product Group (PG)  weiterzuleiten. Schon nach kurzer Zeit haben wir von Tony die erbetene Antwort bekommen:

The response from the Exchange product group is pretty simple. They do not test the use of Hyper-V Replica with Exchange and it is not a supported configuration. Like many other instances with technology, it might be possible (on a good day with the wind from the east, but no more than 5 kph) to make Exchange and Hyper-V Replica work nice together. This is particularly so with test systems or servers that are not under heavy load. However, if you attempt the same trick with snapshots taken from DAG member servers that are under heavy load, you run an extreme risk of creating a situation where the snapshots and the application creating the snapshots are unaware of the full application environment that exists within the DAG (like block mode replication, for instance) and so the snapshots will probably not work if you attempt to use them to restore a server in the future. Again, the best thing is to leave an application that has HA designed into its core to do its thing and keep the hypervisor magic for applications that don’t have HA.

Kurz gesagt: Exchange ist weder getestet noch unterstützt für Hyper-V Replica. Die PG wird die entsprechenden TechNet-Artikel aktualisieren.

Empfehlenswert im Allgemeinen ist übrigens das pdf “Best Practices for Virtualizing & Managing Exchange 2013”.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.  

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, Hosted Software Services und Hosted System Services für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere Kerndienste: Managed Networks – Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security – Managed Mobile – Managed Backup

4. März 2015 Posted by | Hyper-V | , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für unterstützte Workloads für Hyper-V Replica (HVR) unter Windows Server 2012 R2

bcdedit, vhd-boot und die eckigen Klammern

Man lernt ja nie aus und oft lernt man auch nichts dazu.

Irgendwer schrieb mal auf Twitter, der Grund weshalb IT-Pros einen Blog führen sei, Dinge für sich aufzuschreiben, um sie in Zukunft nicht zu vergessen.

Weil es Dinge gibt, auf die ich ständig reinfalle, egal wie oft ich das lese und mache, schreibe ich das hier auf:

Wir haben gestern auf unserem monatlichen Stammtischtreffen für zukünftige Livemeetings eine kleine Contoso-Umgebung vorbereitet, mit einem zentralen Server und Contoso-Clients als vhd auf unseren Laptops.

Contoso ist eine Demo-Umgebung für Microsoft Partner.

So, um den Contoso-Client zu booten muss natürlich der Startkonfigurationsdaten-Speicher verändert werden. Das ist mit bcdedit nicht schwer – eigentlich…….

Ruft man die Hilfe auf, liest man für den Schritt bcdedit /set {SID} device vhd=

image

Wenn ich also bei mir gestern analog eingab “bcdedit /set {SID} vhd=c:\contoso\client.vhd”, bekommt man “Das Gerät ist in dieser Form ungültig”.

Aha!

Was ich nämlich ständig vergesse, ist die Tatsache, dass diese eckigen Klammern in der Syntax hier keinen Platzhalter symbolisieren, sondern mit eingegeben werden müssen.

Gut, wenn man Kollegen hat :=)

Schreibt man demnach “bcdedit /set {SID} vhd=[c:]\contoso\client.vhd”, klappt’s auch mit “Der Vorgang wurde erfolgreich beendet”.

O.K., so oft macht man ja so etwas auch nicht. ich finde es nur erstaunlich, das man sich manche Dinge so hartnäckig nicht merkt.

Ach ja, was haben wir gestern noch gelernt, dank eines unfreiwilligen Selbstversuchs eines Kollegen? Folge stets Microsofts Hinweisen und versuche niemals nie eine vhd von einer Festplatte zu booten, die BitLocker verschlüsselt ist. Du hast hinterher ganz schön viel Arbeit.

20. Juni 2012 Posted by | Learning (Lab Labour, Certification) | , , , , , , | Kommentare deaktiviert für bcdedit, vhd-boot und die eckigen Klammern