NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

Was gehört in ein für beide Seiten erfolgreiches QBR-Meeting?

Das mit Commodity-Dienstleistungen und Break-/Fix verbundene Massengeschäft ist nicht lukrativ, bringt weder Prestige, noch Respekt und nützt am Ende auch den Endabnehmern nicht, denn es birgt nicht die heutige nötige Qualität.

Managed Service Provider gehören einem Berufsstand an und erbringen die Leistungen nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Berufsausübung. IT erfordert eine intellektuelle Herangehensweise!

Zu den Grundsätzen unseres Berufsstands gehören die QBR-Meetings. Diese sind Gespräche auf Executive-Level, die uns helfen, unsere Dienste Ihren unternehmerischen Bedürfnissen und Zielen anzupassen.

Teilweise werden diese Gespräche noch immer für technische, bzw. vertriebliche Fragen „missbraucht“. Der Fokus des Meetings liegt nicht auf Servicetickets, offenen Supportfällen oder Technik, sondern auf Ihren unternehmerischen Herausforderungen, Zukunftsplanungen und Zielen.

Was aber gehört in ein für beide Seiten erfolgreiches QBR-Meeting?

Grundsätzlich geht es um das fortgesetzte Verständnis Ihres Marktes, Ihrer Arbeitsweise und Ihres Unternehmens:  Wo liegen zurzeit Ihre geschäftlichen Prioritäten? Wo sehen Sie momentan ihre größten Schwachstellen? Welchen Einfluss hat die IT auf diese Fragen?

Die generelle Tagesordnung ist dreiteilig aufgebaut (Rückblick, Abstimmung, Planung).

Der erste Teil dient unserer Analyse des vorangegangenen Zeitraums. Wir diskutieren die Executive-Reports unserer Dienste, damit Sie sicher sein, können, dass wir uns an unser Leistungsversprechen gehalten haben. Wir sprechen über von uns empfohlene Stabilisierungsarbeiten und Komponenten, die ausgetauscht werden müssen. Wichtig ist es, von Ihnen zu erfahren, wie Ihre Erfahrung mit unseren Diensten war und ob Sie zusätzliche Bedürfnisse, oder Bitten haben.

Im zweiten Teil geht es um Ihre Ziele und Schwachstellen. Gibt es seit unserem letzten Gespräch Änderungen? Welche Änderungen planen Sie für das kommende Quartal (neue Arbeitsplätze, Umbauten, Umzüge, Personalreduktionen, etc.)? Welche Stärken, Schwächen und Ziele sehen Sie für die einzelnen Abteilungen?

Der letzte Teil beschäftigt sich damit, für das nächste Quartal zu planen (Budget, Prozesse, rechtliche Fragen, branchenspezifische Fragen, Produktivität, Wünsche). Welches Budget planen Sie für den technologischen Bereich ein? Benötigen Sie Hilfe zur Erstellung eines sinnvollen Budgets? Welches sind die wichtigsten Prozesse in Ihrem Unternehmen? Welche Prozesse stellen für Sie eine Herausforderung dar und welche Prozesse möchten Sie verbessern? Vor welchen regulatorischen Herausforderungen stehen Sie? Welches sind die wichtigsten branchenspezifischen Ressourcen, die Sie nutzen? Wie schätzen Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter ein und wo sehen Sie Verbesserungsbedarf? Möchten Sie eine neue Technologie evaluieren? Möchten Sie von uns irgendeine tiefergehende technologische Einweisung, oder eine Schulung?

QBR-Meetings sind offene Gespräche. Diese Punkte müssen (und sollten) nicht stur abgearbeitet werden. Wird die allgemeine Richtung aber eingehalten, sind die zwei Stunden, die wir für Sie reservieren ein Mehrwert für Sie und Ihre Unternehmen.

Übrigens macht es absolut Sinn, wenn bei einem derartigen Executive Meeting auch Abteilungsleiter teilnehmen.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.

Als prozessorientiertes, inhabergeführtes und Microsoft-nahes IT-Unternehmen unterstützt NIERO@net e.K. auf vertraglicher Basis anspruchsvolle kleine und mittelständische Unternehmen zwischen 10 und 75 Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg, als deren virtueller Chief Technology Officer (vCTO), über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services, Hosted Software Services, Hosted System Services und Managed Public Cloud Solutions dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Profis! Wir arbeiten ausschließlich für Unternehmen, die eine Vision über ihre IT- und Unternehmensstrategie haben und diese professionell entwickeln und umsetzen möchten!

Lesen Sie unser Corporate Profile und erfahren Sie, wofür NIERO@net e.K. steht und weshalb die Zusammenarbeit mit einem Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

2. Mai 2019 Posted by | NIERO@net e.K. Hosted Solutions, NIERO@net e.K. Managed Public Cloud Solutions (powered by Microsoft CSP), NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Was gehört in ein für beide Seiten erfolgreiches QBR-Meeting?

NIERO@net e.K. Proactive Services – Eine echte IT-Partnerschaft!

Wir verstehen, warum Ihre kritischen Unternehmensdienste für Ihren täglichen Betrieb so wichtig sind. Aus diesem Grund verbringen wir so viel Zeit damit, unser Dienstangebot an Ihrer Geschäftsstrategie auszurichten. Der Aufbau eines Programms, dass auf 24x7x365 Netzwerküberwachung, in Verbindung mit konsequent präventiver Wartung, basiert, sorgt für eine optimale Verfügbarkeit der IT in Ihrem Unternehmen.

Eine der größten Herausforderungen bei der Wartung eines Computernetzwerks ist der Versuch, vorherzusagen, was wann ausfallen wird. Mit unserer prozessorientierten Lösung können wir verhindern, dass die meisten Ausfälle jemals passieren. Durch die Kombination von regelmäßiger und umfassender vorbeugender Wartung, sowie solider Echtzeitüberwachung Ihrer kritischen Netzwerkgeräte und PCs gewährleisten wir die Zuverlässigkeit und Stabilität Ihrer IT-Assets.

Diese Lösung ist so effektiv, dass unsere Klienten fast unmittelbare Ergebnisse sehen. Ein regelmäßig gepflegtes Netzwerk bedeutet weniger Ausfälle, was für Sie zu einer höheren Produktivität und Einsparungen bei den Supportkosten führt. Gleichzeitig wird die Gefährdung durch Sicherheitsrisiken drastisch verringert, und die Frustration über instabile IT-Ressourcen verschwindet fast. Wir ermöglichen es unseren Klienten, sich auf Ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, indem wir ihnen die Sorgen, die aus dem Besitz von IT resultieren, nehmen.

Beinträchtigen folgende Probleme Ihr Unternehmen?

  • vernachlässigte IT? Wird Ihre IT  als „notwendiges Übel “ wahrgenommen und nicht als integraler Bestandteil zur Verbesserung des Geschäftsergebnisses?
  • Ausfallzeiten? Sind es Ausfälle, die Ihre Mitarbeiter von ihre Kernaufgaben abhalten, oder ihnen effizientes Arbeiten unmöglich machen?
  • abgelenkte Mitarbeiter? Verlassen sich Ihre Mitarbeiter auf andere Nicht-IT-Mitarbeiter, um mit störenden IT-Problemen umzugehen?
 

Problem

Grund

Dauer der Problemlösung

  • es dauert lange, auf Probleme zu reagieren und diese zu beheben.

Einen Vor-Ort-Techniker zur Diagnose und Behebung von Problemen zu bekommen, braucht Zeit

Mangelnde Prävention

  • die meisten IT-Dienstleistungen sind ausschließlich reaktiv

Keine Standards für vorbeugende Wartung bei Bedarf

Wissensstand

  • Sie benötigen einen Senior Engineer, bekommen aber nur die Hilfe eines Junior Technikers

Fehlende Informationen zu IT-Problemen verhindern die frühzeitige Diagnose, Fehlerbehebung und Ressourcenzuweisung

Unvorhersehbare Kosten

  • Kosten und Unberechenbarkeit haben Auswirkungen auf Budgetierung und Planung

Dies ist die Folge der Reaktion auf Probleme zum Zeitpunkt des Auftretens (Break/Fix), anstatt Systeme proaktiv zu verwalten

 

NIERO@net e.K. Proactive Services schützen Ihre digitalen Unternehmenswerte!

Die Behebung von IT-Problemen ist teurer, als diese zu verhindern. Die proaktive Lösung von NIERO@net e.K. ist darauf ausgelegt, Ihnen Geld zu sparen und Ihre Kopfschmerzen durch ein ordentliches Systemmanagement zu beseitigen.

Durch die Übernahme der Betriebshoheit über die IT durch einen Cloud & Managed Service Provider

  • wird die Gesamtzuverlässigkeit und Leistung der IT deutlich verbessert
    -> Verhindert Probleme, reduziert die Auswirkungen von Ausfällen und deren Dauer
  • konzentrieren sich die IT-Ausgaben auf Prävention und und Optimierung, statt auf „Brandbekämpfung“
    -> durch vorbeugende Wartung
  • bekommen Sie vorhersehbare IT-Kosten
    -> Der Großteil der Wartungs-/Verwaltungsaktivitäten ist vorgeplant, oder automatisiert
    -> Angleichung der IT-Strategie an Ihre geschäftlichen Bedürfnisse
  • erhalten Sie erhöhte Sicherheit
    -> minimiert das Risiko des Eindringens, Datendiebstahls und des Produktivitätsverlusts
  • profitiert Ihr Unternehmen von einer ausgelagerten IT-Management-Lösung
    -> Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz und nicht auf Ihre IT

Wir verwenden eine Kombination von Best Practices für Überwachung und Wartung, um sicherzustellen, dass Ihre IT reibungslos läuft.  Alle Probleme, die vermieden werden können, werden verhindert und alle Probleme, die nicht verhindert werden konnten, werden schneller als je zuvor behoben!

  • Mit NIERO@net e.K. Proactive Services erhalten Sie:
    -> 24X7 Leistungsüberwachung Ihrer Geräte, Anwendungen und IT-Ressourcen
    -> geplante, vorbeugende Wartung
    -> Patch Management
    -> Anti-Virus- & Anti-Spam Management
    -> Backup Management
    -> quartalsweises Reporting
  • Somit bietet unsere Lösung:
    -> Netz-und Systemstabilität
    -> Security Services
    -> Datenschutz
    -> effektive Planung durch Transparenz
  • Darüber hinaus erhalten Sie:
    -> Service Desk für zentrale Unterstützung
    -> strategische Planung durch regelmäßige Business Review Meetings
    -> Outsourced CIO und Reporting (Technologie, die ihre geschäftlichen Anforderungen unterstützt; Bereiche, in denen Änderungen nötig sind; Verknüpfung der IT-Leistung mit den Auswirkungen auf Ihr Geschäft

Sie können sich entspannen und sicher sein, dass unsere Experten an Ihrer IT arbeiten und dafür sorgen, dass stets alles reibungslos läuft.

  • 24×7 erweiterte Leistungsüberwachung stellt sicher, dass alle kritischen Netzwerkgeräte, die Ihr Netzwerk umfasst, fehlerfrei sind und zuverlässig und optimal funktionieren.
  • planmäßige vorbeugende Wartung stellt sicher, dass Ihre Server, PCs und andere wichtige Netzwerkgeräte optimal funktionieren. Das verbessert die Zuverlässigkeit und Sicherheit
  • quartalsweise Netzwerk-Integritätsüberprüfung widmet sich der Überprüfung von Berichten und Problemen, die für die fortwährende Leistung Ihres Netzwerks wichtig sind. Wir übersetzen Technologie für Sie in unternehmerische Begriffe.
  • Security Management verwendet ordnungsgemäß konzipierte und implementierte Antiviren- und Anti-Spam-Lösungen, um Ihr Unternehmen geschützt zu halten
  • Patch Management stellt sicher, dass alle Ihre Server und PCs über die aktuellsten Sicherheits- und Systempatches verfügen, um die Leistung zu optimieren und das Sicherheitsrisiko zu minimieren.
  • Network Operations Center: Unser NOC-Team steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen per Remote-Support bei all Ihren Support-Bedürfnissen zu assistieren und aktiv alle ihre Systeme auf kritische Fehler hin zu überwachen.

Dieses Programm passt perfekt zu Ihren geschäftlichen Bedürfnissen und sorgt dafür, dass Ihre IT eine optimale Verfügbarkeit hat, damit Ihr Geschäft nicht beeinträchtigt wird.

Continue reading

15. August 2018 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, NIERO@net e.K. Unternehmens-News, Small Business Solutions | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NIERO@net e.K. Proactive Services – Eine echte IT-Partnerschaft!

Managed IT Services helfen kleinen- und mittelständischen Unternehmen den IT-Betrieb zu vereinfachen und die Zuverlässigkeit der IT-Infrastruktur zu erhöhen.

Nur sehr wenige kleine- und mittelständische Unternehmen können sich eine kompletten IT-Abteilung leisten, geschweige denn, einen einzigen dedizierten IT-Mitarbeiter.

Hier helfen Managed IT-Services.

In der heutigen High-Tech-Gesellschaft ist IT für kleine- und mittelständische Unternehmen ein wichtiger Punkt geworden. Unternehmer stehen unter dem ständigen Druck, Ihr Unternehmen noch effizienter zu organisieren und ihre Mitarbeiter noch produktiver zu machen, während gleichzeitig die Kosten gesenkt werden müssen. Zusätzlich zu diesen normalen geschäftlichen Herausforderungen, sind viele kleine Unternehmen durch die Schwierigkeiten im Umgang mit neuen Technologien verunsichert.

Die Implementierung einer neuen Technologie ist eine anspruchsvolle Aufgabe für die Inhaber kleiner- und mittelständischer Unternehmen und das kann zu zahlreichen Schwierigkeiten im täglichen Betrieb führen. Workstations werden oft von Problemen, wie Spam, Viren und anderen Sicherheitsbedrohungen heimgesucht. Server-Fehlfunktionen und fehlender Zugang zu E-Mails verursachen Betriebsunterbrechungen.

Unternehmens-IT wird oft nicht auf dem optimalen Level betrieben, dass nötig ist, die Geschäftsanforderungen zu erfüllen. Unternehmen erfahren horrende Ausfallzeiten, durch das Warten auf kompetente Techniker, die das Problem lösen. Störungen und Ausfälle summieren sich und haben so einen großen Einfluss auf die Einnahmen des Unternehmens. Das Endergebnis ist, dass die meisten kleinen- und mittelständischen Unternehmen nicht die bestmöglichen Leistungen aus ihrer IT erzielen.

Das Wachstum der kleinen Unternehmen wird durch fehlende IT-Kompetenz oft verlangsamt. Anstatt sich auf das gewinnbringende Kerngeschäft zu konzentrieren, sind Unternehmensinhaber damit beschäftigt, Lösungen für IT-Probleme zu finden.

Aufgrund der zunehmenden Abhängigkeit kleiner- und mittelständischer Unternehmen von ihrer IT, ist es wichtig, kosteneffizienten Methoden zum Verwalten der IT zu finden. Wachstumsorientierte Unternehmen müssen eine gut organisierte IT-Infrastruktur besitzen, um sich auf das Geschäft konzentrieren zu können, anstatt IT-Probleme lösen zu müssen.

Was sind Managed IT Services?

Managed IT-Services werden von externen Unternehmen oder IT-Beratungen angeboten. Heutzutage bieten eine wachsende Zahl von Herstellern, Resellern und Telekom-Carriern Managed Services auf Basis von kontinuierlichem, proaktivem Remote-Monitoring der Unternehmens-Infrastruktur an, unter minimaler Beteiligung der Unternehmensführung des betreuten Unternehmens.  

Managed Service Provider (MSPs) beschäftigen Berater, die auf Netzwerke, IT-Support und die Sicherheit kleiner- und mittelständischer Unternehmen spezialisiert sind.

In der Regel werden Managed IT-Services von einem entfernten Standort über das Internet erbracht, aber On-Site-Dienste, proaktiv oder im Notfall, stehen bei Bedarf ebenso zur Verfügung.

Die angebotenen Dienste reichen von einfacher Überwachung bis zu “fully” Managed Services. Die umfassende Unterstützung für das Tagesgeschäft und on-Demand-Support für andere wichtige Aufgaben, werden von Managed Service Providern ebenfalls angeboten.

Managed Services werden in der Regel werden auf Basis eines festen, monatlichen Betrages erbracht, oder pro Gerät.

Welche Arten von Managed IT Services gibt es?

Von Managed Service Providern werden vielfältige Dienste angeboten, die sich in die folgenden Oberkategorien unterteilen lassen:

  • Unterstützung für Server und Workstations
  • Backup & Disaster Recovery
  • Netzwerk-Sicherheit
  • Individuelle Softwarelösungen
  • Remote-Netzwerküberwachung
  • Technologiebewertung & Planung

Unterstützung für Server und Workstations

Die regelmäßige Wartung und Überwachung von Rechnern ist für eine optimierte Performance wesentlich. Managed Service Provider bieten verschiedene Lösungen dafür, dass  Computer ordnungsgemäß funktionieren und gegen Bedrohungen und Katastrophen geschützt sind. Angeboten werden auch Troubleshooting-Services, sowie Empfehlungen zur Problemvermeidung. Dies schließt die Server-Installation und Administration ein.

Backup & Disaster Recovery

Datensicherung ist wichtig und sollte nicht ignoriert werden, doch noch immer führen viele kleine- und mittelständische Unternehmen keine Sicherungen durch. Über das Internet erfolgt eine regelmäßige Datensicherung zu einem sicheren Off-Site-Storage. Dieses Remote-, oder Online-Backup erfordert keine Bänder, oder Hardware und hilft kleinen- und mittelständischen Unternehmen im Falle einer Katastrophe, Datenverlust abzuwenden.

Netzwerksicherheit

Kleine- und mittelständische Unternehmen benötigen Computer-und Netzwerksicherheit noch mehr als große Unternehmen. Dies liegt daran, dass sie häufig das primäre Ziel von Hackern sind, die die kleineren Netzwerken leichter angreifen können. Managed Service Provider bieten Lösungen, wie Anti-Spam-Management und Firewall-Management zum Schutz gegen Hacker, Viren und Spam an.

Individuelle Softwarelösungen

Service Provider empfehlen und bieten individuelle gestaltete Softwarelösungen, entsprechend der spezifischen Anforderungen der einzelnen Unternehmen. Abhängig von den Bedürfnissen und Anforderungen des Projekts, helfen Service Provider den Unternehmen, die für ihre Geschäftsanforderungen am besten geeigneten Technologie zu bestimmen.

Remote-Netzwerküberwachung

Die Remote-Überwachung der kritischen Komponenten eines Netzwerks wie z. B. Server und Firewalls werden durch Managed Service Provider bereitgestellt. Service Provider untersuchen Probleme aus der Ferne, um Ausfallzeiten zu minimieren.  Mit Hilfe automatischer Alarmsysteme, werden Probleme gelöst, bevor sie erhebliche Auswirkungen auf die Netzwerk-Performance haben.

Technologiebewertung & Planung

Die meisten kleinen- und mittelständischen Unternehmen pflegen eine Art "Ad-Hoc"-Ansatz im Umgang mit Technologie, ohne eine langfristige Planung für zukünftige Unternehmensanforderungen. Service Provider bieten ein umfassendes Computer- und Netzwerk-Assessment an. Sie untersuchen den aktuellen Zustand und schlagen aufgrund dessen mögliche Änderungen vor, um die IT-Effizienz der Unternehmen zu maximieren.

Continue reading

18. Februar 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Managed IT Services helfen kleinen- und mittelständischen Unternehmen den IT-Betrieb zu vereinfachen und die Zuverlässigkeit der IT-Infrastruktur zu erhöhen.

strategische, dynamische IT: Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Wenn Klienten Ihrer IT nicht genügend Aufmerksamkeit schenken, werden sie am Ende mehr Geld ausgeben, mehr Ausfallzeiten erleiden und in der Regel mit mehr Frust auf ihre EDV-Systeme reagieren. Die resultierende Desorganisation ist weniger rentabel für uns und für den Klienten teurer.

Wenn wir Managed Services Provider sagen, dass Klienten die komplette Verwaltung und Verantwortung an uns abgeben, ist das nicht hundertprozentig wahr und das darf es auch nicht sein. Klienten müssen auf einer gewissen Ebene stets einbezogen werden.

Der Ansatz zu strategischer IT ist relativ simpel, wenn Sie versuchen, die folgenden Dinge zu vermeiden:

  • Ratschläge ignorieren und jeden Preis dafür bezahlen

Es ist unsere Aufgabe, Ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unsere Aufgabe, dies zu stoppen, wo immer wir können.

  • Erst handeln, dann denken

Es ist unsere Aufgabe, Ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unsere Aufgabe Ihnen zu helfen, im Voraus zu planen, indem wir Technology Roadmap Meetings (Quarterly Business Review / QBR) mit Ihnen abhalten, damit Sie mit sinnvoller Planung sparen!

  • Technologie wird einfach angeschafft

Es ist unsere Aufgabe, ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unserer Aufgabe, zu verhindern, dass Sie für Ihr Unternehmen IT-Entscheidungen aus Consumer-Sicht treffen.

Menschen mit geringem technischem Hintergrund sind oft überzeugt, dass IT-Management "einfach" ist. Das ist ein falsches Gefühl. „Einfach“ kostet mehr Geld. In Consumer-Umgebungen werden Kaufentscheidungen oft nach Lifestyle und Aussehen getroffen, in Business-Umgebungen ist Produktivität ausschlaggebend. Business-Technologie erfüllt nicht ihren Zweck, wenn die User-Experience gut ist und sie oft verkauft wird, sondern wenn sie aus ITPro-Sicht die nötigen Standards erfüllt, sich leicht in bestehende Infrastrukturen einbinden lässt, leicht zu verwalten und zu implementieren ist.

Das können Sie tun, um langfristig mehr aus Ihrer IT herauszuholen:

Als Managed Services Provider versuchen wir ein System zu schaffen, bei dem wir nicht versuchen, einfach mehr Gewinn zu generieren, sondern bei dem wir weniger Aufwand haben und bei dem ein Klient auf lange Sicht glücklicher ist.

Technologie ist kein Aufwand (und muss es auch nicht sein), sondern verbleibt völlig im Hintergrund, damit der Klient sich auf sein Geschäft konzentrieren kann.

Fordern Sie Strategie-Meetings zwischen den vierteljährlichen QBR-Meetings an und planen Sie möglichst ein ganzes Jahr im Voraus um rationale Entscheidungen treffen zu können.

Der Managed Service Provider ist kein technischer Dienstleister, sondern Ihr Business-Advisor: Binden Sie uns in Ihren gesamten Geschäftsprozess ein und sparen Sie dadurch jedes Jahr eine Menge Geld.


Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Managed Services und Microsoft Office 365 Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg.

Helfen Sie, die TechNet-Abonnements für Sie, den ITpro, zu retten! Unterschreiben Sie noch heute die Petition. Senden Sie eine Nachricht an Microsoft:

Save TechNet Subscriptions

19. September 2013 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für strategische, dynamische IT: Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Nachlese zum letzten MPSHH-Workshop zu Windows Intune

Nun ja, ich hatte eigentlich vor hier in Kürze den Weg zu beschreiben, wie man Microsoft Office 2013 Pro Plus aus Microsoft Office 365 via Windows Intune verteilt (das war das Thema meines kleinen PowerPoint-Vortrags), aber es gibt dazu zwei detaillierte Artikel, sowie ein Whitepaper hierzu, in der Microsoft Office 365 Community:

Deploying Office 365 client applications with Windows Intune

Deploying Office 365 client applications with Windows Intune from a network share

Whitepaper: Smoother Management Of Office 365 Deployments with Windows Intune

All das bezieht sich auf die normale Windows-Installer-Version (Office 2013 Administrative Template files (ADMX/ADML) and Office Customization Tool) und nicht auf die Click-To-Run-Version, für deren Anpassung das “Office Deployment Tool for Click-to-Run” zur Verfügung steht.

Mein kleiner PowerPoint-Vortrag steht in Kürze den Kollegen, die am Workshop teilnahmen, exklusiv im Contentshare zur Verfügung.

Auf alle Fälle hat sich der Samstag und die “Anfahrt auf die Dörfer” wieder gelohnt. Mit gleichgesinnten ITPros zu lernen und zu testen macht Spaß und nützt unseren Klienten!

Ich gehe – für den SMB-Bereich – sogar soweit zu sagen, dass nur diejenigen Kolleginnen und Kollegen, die an der Community teilnehmen und somit auch das Konzept einer “ITPro-Community” mittragen, diejenigen sind, die sich wirklich durch herausragende Kenntnisse am Markt differenzieren und somit den Klientinnen und Klienten den Mehrwert bieten, den sie sich wünschen und benötigen!

Wir haben vormittags auch einen sehr interessanten Exkurs zum Thema Qualitätssicherung bei der Diensterbringung gemacht. Es war sehr gut zu sehen, dass wir uns in dem Anspruch “Entweder machen wir es richtig oder gar nicht!” völlig einig waren, ebenso wie in der Tatsache, dass entsprechende Zertifizierungs-Audits, wie DIN EN ISO 9001:2008 oder die Pendants der MSPAlliance ein sehr wichtiges Alleinstellungsmerkmal, gerade, im SMB-IT-Consulting sind.

Aus diesem Grund raten wir allen Interessentinnen und Interessenten stets, dass sie einen Microsoft Small Business Specialist, oder jemanden mit äquivalenter Qualifikation, mit den entsprechenden technischen Zertifizierungen engagieren!

Schön zu sehen, dass wir uns auch einig waren, dass strukturiertes Arbeiten und eine genaue Dokumentation mit Hilfe von Checklisten ebenso für uns und die Klienten Zeit und Kosten sparen können, wie der Einsatz von RMM-Tools und proaktiven Monitoring gegenüber Break-/Fix-Unterstützung.

Wir sind uns auch einig in der Notwendigkeit von Zertifizierungen, Kompetenzen und technischen Lernens für das Wohl unserer Klienten, sowie in der Tatsache, dass Managed Services im weitesten Sinne nur dann von Wert sind, wenn sie sowohl vom Dienstanbieter, als auch vom Klienten als “Kultur” gelebt werden, was sich dann in regelmäßigen Business Review Meetings wiederspiegelt, in denen u.A. auch durch Monitoring festgestellte Trends besprochen werden.

Insgesamt sind wir wohl Alle Verfechter des Prinzips “Strategische (dynamische) IT” und das ist auch gut so.

Uns allen ist klar, das dieser Weg des hochwertigen Arbeitens für unsere Klientinnen und Klienten sein Geld kostet, der Klient aber einen langfristigen Mehrwert durch Kostenersparnis in seinem IT-Budget bekommt.

Ich komme deshalb auf dieses “Nebenthema” des Workshops zurück, weil ich eine IDC-Studie gelesen hatte, die genau dies beweist. Ich will kurz drei Dinge daraus zitieren:

  • Geld zu sparen kostet Geld — Während diese Studie einen klaren Nutzen und eine messbare Investitionsrendite zeigt, ist für viele Unternehmen der Investitionsaufwand viel leichter zu identifizieren und zu messen als die Senkung der Betriebskosten.
  • Zu Recht tritt Microsoft für die Standardisierung ein, da damit ein einheitlicheres Konzept für das System- und Anwendungsmanagement sowie Einstellungs- und Konfigurations-Management möglich wird. Dadurch können die Supportmitarbeiter ihre Erfahrungen auf ein einzelnes Produkt konzentrieren.
  • Die Kosten können mit älteren PCs und Betriebssystemen in die Höhe schnellen. In dieser Studie wurde festgestellt, dass die kombinierten IT-Arbeitskosten und Benutzerproduktivitätskosten pro PC vom zweiten bis zum fünften Jahr um 73% steigen.

Zurück zum Thema der Überschrift!

Die zwei Artikel von Microsoft sind detailliert genug, weshalb ich mich hier auf ein paar Dinge konzentriere, die wir zusammen gelernt haben.

1. Wir haben zur Anpassung unserer Installation das OCT (auf deutsch: OAT) verwendet.

Sprich, nach dem Schritt “MicrosoftOffice.exe /extract:<path>” wird der im OCT-Download vorhandene Ordner “admin” in die extrahierte Office-Installation eingefügt.

Von dort aus kann man und mit dem Befehl “setup.exe /admin” das OCT starten.

In dem geöffneten Fenster entscheidet man sich zwischen einem bestehenden MSP-File und der Anlage eines Neuen und stellt hiernach seine Einstellungen zusammen.

oct2

 oct3

Bei den Sicherheitsrichtlinien hier, weist Microsoft mit Recht darauf hin, dass OCT-Anpassungen nicht Gruppenrichtlinien ersetzen, sondern diese wie Preferences arbeiten. Sprich: Der Benutzer kann nach dem ersten Start alles ändern.

Zum Ende speichert man seine Anpassungen als msp-File uns packt dieses in den Ordner “Updates” der extrahierten Installation.

That´s it. Das Ganze ist selbsterklärend.

Continue reading

20. März 2013 Posted by | Microsoft Cloud, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachlese zum letzten MPSHH-Workshop zu Windows Intune