NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Ihr Weg zu strategischer SMB IT beginnt mit Managed Services

Installation is a feature. Consultants should be paid to deliver higher values to their clients!

(Begriffsbestimmung: Consultants)

Wie Sie wissen, verkaufen wir seit dem 01. Februar 2014 keine IT-Betreuung im hergebrachten Sinne mehr und konzentrieren uns stattdessen, als Service Provider, mit Managed Services und Cloud Solutions, auf die Bereitstellung innovativer Lösungen, die wir selber betreiben.

Wir erweitern gleichzeitig unser Angebot um Management Consulting, Mobile-Lösungen und Geschäftsprozess-Lösungen.

Es war uns ein Vergnügen mit Ihnen in den letzten Jahren zusammen zu arbeiten, weshalb wir uns entschieden haben, Ihre Treue zu belohnen, indem wir Ihr Unternehmen bis 2017 zu Sonderkonditionen in unseren Pro-Plan übernommen haben.

Für neue Klientinnen und Klienten gelten unsere Servicepläne ab sofort.

Ab 2017 werden wir generell nur noch nach unserem neuen, innovativen Geschäftsmodell arbeiten.

Vision – Mission – Value

– Unser Geschäftsmodell ist vom "Enterprise Service Delivery Model" abgeleitet und entspricht somit den Marktanforderungen der modernen Unternehmens-IT.

– Wir haben unsere Zielgruppe und unseren Ideal-Klienten genau definiert.

– Wir haben ein definiertes Unternehmensbild.

– Wir haben uns dem Ethik- und Verhaltenskodex der MSPAlliance verpflichtet.

– Wir sind den Standards der IT-Branche verpflichtet.

– Wir investieren in Expertenwissen, in Unternehmenskompetenzen, in unser Experten-Netzwerk und in die Werkzeuge investiert, die für einen erfolgreichen Service Provider nötig sind. Wir geben diese Kosten an diejenigen weiter, die hiervon profitieren. Hierzu gehören demnach u. A. auch unsere Trainings- und Fortbildungsmaßnahmen.

– Wissen ist unser Kapital. Wissen hat seinen Preis. Wir stehen im Wettbewerb um Wissen und nicht um Dienstleistungen.

– Wir haben klar definierte und standardisierte Dienstangebote, Prozesse und Prozeduren zur Unterstützung Ihrer Geschäftsprozesse.

– Wir haben festgelegt, dass wir unsere Honorare auf der marktüblichen Basis von Enterprise Architects und Chief Technology Officers kalkulieren. Wir sagen, dass wir primär über Lösungen sprechen und dass niedrigere Preise nur durch die Buchung eines anderen Serviceplans möglich sind, der weniger Leistungen beinhaltet.

– Wir sagen, dass wir mit Klienten arbeiten und nicht mit Kunden.

– Unsere Vertragsunterlagen wurden durch einen Fachanwalt für Informationstechnologierecht der Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte überprüft und entsprechen aktuellem deutschem Recht.

– Das neue Geschäftsmodell des Service Provider ist die Investition in unsere unternehmerische Zukunft, in seinem sich rapide ändernden Marktumfeld.

– Managed Services sind keine Commodity-Dienstleistung, sondern eine Experten-Dienstleistung, weshalb uns klar ist, dass diese Dienste nicht für jedes Unternehmen geeignet sind.

Was sollten Sie in diesen drei Jahren tun?

– Verstehen Sie, was Managed Services sind.

– Evaluieren Sie, ob Sie Managed Services für Ihr Unternehmen benötigen.

– Wenn Sie Managed Services für Ihr Unternehmen benötigen, überlegen Sie, ob Sie einen anderen Plan benötigen.

– Sprechen Sie mit uns über Ihre geschäftlichen Anforderungen, sowie Ihre Unternehmensstrategie. Erstellen Sie (mit unserer Hilfe) ein IT-Budget, innerhalb einer IT-Strategie, die mit Ihrer Unternehmensstrategie synchronisiert ist.

– Überlegen Sie, ob NIERO@net e.K. für Ihr Unternehmen der geeignete Dienstanbieter ist.

– Lesen Sie die Dienstbeschreibungen und die Übersicht über die verschiedenen Pläne.

– Lesen Sie unsere Managed Services „Building Blocks“.

– Verstehen Sie, was einen IT-Professional ausmacht und weshalb dies für Ihr Unternehmen einen Unterschied ausmacht.

Continue reading

15. Juli 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Installation is a feature. Consultants should be paid to deliver higher values to their clients!

IT-Outsourcing: Wie kleine und mittelständische Unternehmen die Effizienz Ihrer IT bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern können

Die Beziehung zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und IT kann als eine Liebe-Hass-Beziehung beschrieben werden. KMU verlassen sich vollständig auf ihre Technologie, um ihr Geschäft effizient zu führen, aber IT gehört wahrscheinlich nicht zur unternehmerischen Kernkompetenz und deren Verwaltung ist eine schwierige Aufgabe, die von den eigentlichen Aufgaben der Unternehmensführung ablenken kann.

Einige kleine und mittelständische Unternehmen vertrauen für technischen Support auf hauseigenes Personal, aber es ist nicht immer Gold was glänzt. Die IT-Abteilung ist in der Regel nur während der normalen Bürozeiten besetzt. Was aber tun Sie, im Krankheits- oder Urlaubsfall, bzw. wenn die Mitarbeiter in einer Besprechung sind? Eigenes IT-Personal verursacht außerdem hohe Personalkosten, bei gleichzeitiger eingeschränkter Erfahrung aus der Arbeit für das gegenwärtige Unternehmen, oder den letzten zwei Arbeitgebern. Das führt zu einer sehr enge Perspektive auf allgemeine Branchentrends und den Stand der gegenwärtigen Technik. Da IT nicht das unternehmerische Kerngeschäft ist, haben Unternehmer nur eingeschränkten Einblick in die Kompetenz ihrer IT-Mitarbeiter.

Aus diesen Gründen entscheiden sich viele versierte kleine und mittelständische Unternehmen für die Auslagerung der IT-Verwaltung und –Wartung an einen kompetenten IT Service Provider. IT-Outsourcing ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen einfachen Zugang zu hochkarätiger Unterstützung, die sie sich im eigenen Haus sonst nicht leisten könnten. Unternehmer, die den IT-Support auslagern, genießen in der Regel stabilere Systeme, geringere Wartungskosten, eine höhere Up-Time und weniger Sorgen.

strategische Vorteile des IT-Outsourcings gegenüber Vollzeit-Mitarbeitern

Bei sehr kleinen Unternehmen, ist es ziemlich offensichtlich, dass das Anstellen eines Vollzeit-Mitarbeiters für die IT, geschweige denn einer ganzen IT-Abteilung keine sinnvolle Option ist. Das Gleiche kann möglicherweise auch für größere Unternehmen gelten. Zur Verdeutlichung folgt die Gegenüberstellung der Kosten-/Nutzen-Rechnung für einen angestellten Vollzeit-Mitarbeiter und einen Managed Service Provider:

  Vollzeit-Mitarbeiter Managed Service Provider
ungefähre Kosten ca. 3475 EUR / Monat 1 ca. 950 EUR / Monat 2
Verfügbarkeit 1 Person Ein Experten-Team mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen
Skalierbarkeit keine hoch
technisches Knowhow hoch hoch
  PC-Support PC-Support
  Netzwerk- und Serververwaltung Netzwerk- und Serververwaltung
  Patches / Upgrades Patches / Upgrades
    Backup
    Business Continuity
    Sicherheit
    Produktauswahl / Beschaffung
    Projektmanagement
    Lizenzierung
    Infrastrukturdesign / Implementierung
    Netzwerkdesign / Implementierung
    TK-Dienste
    strategische Technologie-Nutzung
    Branchentrends / Branchenstandards
    24×7 Remotemonitoring
    24×7 Remotemanagement
  mittel  
  Backup  
  Business Continuity  
  Sicherheit  
  Produktauswahl / Beschaffung  
  Projektmanagement  
  Lizenzierung  
  niedrig  
  Infrastrukturdesign / Implementierung  
  Netzwerkdesign / Implementierung  
  TK-Dienste  
  strategische Technologie-Nutzung  
  Branchentrends / Branchenstandards  
Verfügbarkeit 40 Stunden pro Woche, in der Regel nur während der üblichen Geschäftszeiten (außer Krankheit, Freizeit, Urlaub)

Überstundenvergütung

24x7x365

feste, monatliche Gebühr (keine Überstunden)

(1 basierend auf der Vergütungsstudie 2014 von Personalmarkt und COMPUTERWOCHE / 2 basierend auf der Mindestanzahl von 1 Server und 5 Clients im Premium-Plan von NIERO@net e.K. Managed Services **Stand: 20.02.2015**)

Die Tabelle zeigt, dass die Kosten für IT-Outsourcing niedriger sind, als das Vorhalten einer eigenen IT-Abteilung und dass IT-Outsourcing bei den Themen technisches Knowhow, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit weit überlegen ist.

Ziehen Sie eine Managed Services Hybrid-Lösung in Betracht!

Auch wenn Sie eine hauseigene IT-Betreuung haben, können Sie durch die Inanspruchnahme einer externen Managed Services Lösung, zur Ergänzung Ihrer IT-Betreuung, profitieren.

Zu den Vorteilen dieser Hybrid-Lösung zählen:

  • Hinzufügung eines zusätzlichen Levels an Expertise und Erfahrung
  • ökonomische Verlängerung der Service-Zeiten
  • Abfangen von Personal-Engpässen
  • Unterstützung spezieller Projekte
  • Entlastung Ihrer bestehenden IT-Betreuung, zur Konzentration auf deren Kernaufgaben

Wie Sie das IT-Unternehmen finden, dass zu Ihren Bedürfnissen passt

Nachdem Sie die Entscheidung zum IT-Outsourcing getroffen haben, ist es Zeit, einen Anbieter auszuwählen und Sie haben hier viele Möglichkeiten. IT-Dienstleister gibt es Viele, aber sicherlich sind nicht alle gleich und erst Recht sind nicht alle kompetent. Jeder, der einen Computer bedienen kann und bei seinen Freunden Computerprobleme löst, kann ein IT-Support-Unternehmen eröffnen, aber das bedeutet nicht, dass diese “Dienstleister” die Breite an Wissen und Erfahrung besitzen, die Ihr Unternehmen benötigt, um Ihre IT-Infrastruktur effektiv zu verwalten. 

Wie finden Sie das passende IT-Unternehmen für Sie und Ihr Unternehmen? Stellen Sie vor Vertragsabschluss sicher, dass Sie potenzielle Service Provider auf die folgenden kritischen Punkte hin überprüfen:

  1. Finden Sie heraus, wie der Anbieter Technologie in Bezug auf Ihr Unternehmen sieht.

    Das häufigste Manko für einen IT-Outsourcing-Anbieter ist nicht sein technologisches Knowhow, sondern unternehmerisches Wissen. Fragen Sie potenzielle Anbieter, wie sie Technologie auf Grundlage der von Ihnen bestimmten Unternehmensziele empfehlen und verwalten, und welches strategisches Konzept sie haben, wenn es zum Thema “Technologie als Business-Tool” kommt. Fragen Sie nach konkreten Beispielen, wie Technologie und Business in der Vergangenheit zusammengeführt wurden. Ein unternehmensbewusster Service Provider, der viel über Ihr Geschäft weiß, wird viel eher auf Technologien hinweisen, die Ihnen Kostenersparnis und Effizienzsteigerung bieten.

  2. Evaluieren Sie die Kommunikations- und Managementphilosophien der potenziellen Anbieter.

    Hat der Anbieter einen klar definierten Kommunikationsprozess? Ist er bereit seine Dienstleistungen und Projekte anhand des Feedbacks Ihres Unternehmens anzupassen? Wird der Service Provider die Beziehung mit Ihrem Unternehmen proaktiv führen, regelmäßige Business Reviews durchführen und auf deren Grundlage Verbesserungen Ihrer Infrastruktur empfehlen? Wird der IT-Anbieter sich zurücklehnen und warten, bis Sie auf ihn zukommen?

Eine wirklich effektiver Dienstanbieter wird mehr tun, als nur das zu reparieren, was kaputt ist. Sie möchten einen Service Provider, der Ihr Unternehmen und ihre Ziele versteht und Ihnen proaktiv hilft, diese zu erreichen.  Diese beiden Bereiche sorgfältig zu untersuchen, wird Ihnen helfen, einen Anbieter auszuwählen, der für viele Jahre eine Bereicherung für Ihr Geschäft darstellt.

Continue reading

22. April 2015 Posted by | NIERO@net e.K. Business Consulting, NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für IT-Outsourcing: Wie kleine und mittelständische Unternehmen die Effizienz Ihrer IT bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern können

Die Vorzüge von Managed Services und dynamischer IT für kleine und mittelständische Unternehmen

Wir hatten vor einiger Zeit ein semi-privates Gespräch im Kollegenkreis des Microsoft Partnerstammtisch Hamburg über Small Business Consulting im Allgemeinen und Managed Services für kleine und mittelständische Unternehmen im Besonderen.

Das Gespräch zeigte einige Missverständnisse und Fehlentwicklungen, sowohl auf Kundenseite, als auch auf Dienstanbieterseite.

Was ist die Ausgangssituation?

Hier eine Liste von Dingen, über die wir diskutiert haben.

  • Kunden verstehen die Komplexität der IT-Branche nicht vollständig.
  • Es sind zu viele “Möchtegerns” in der Branche unterwegs, weil die IT-Branche zu wenig reguliert ist.
  • Kunden sehen IT als Kostenfaktor und nicht als Wertschöpfungsfaktor.
  • Kunden fühlen sich und ihre Zeit durch den Dienstanbieter nicht genügend respektiert.
  • Kunden möchten Lösungen.
  • Kunden möchten sehen, was sie für ihr Geld bekommen.
  • Kunden möchten keine langen Vertragstexte lesen.
  • Es fehlt an der persönlichen Beziehung zwischen Kunden und Dienstanbieter.
  • Es fehlt an klaren Leistungsbeschreibungen, Service Level Agreements und Standard Operation Procedures.
  • Die Herstellerqualität sinkt, bei gleichzeitig steigenden Lizenzkosten.
  • Kunden versuchen verstärkt die Preise zu drücken, bei gleichzeitig stärkerer Abwälzung des Risikos auf den Dienstanbieter.
  • Kunden sind enttäuscht von kleinen IT-Dienstanbietern, wegen mangelnder Erreichbarkeit und wechseln zu größeren Anbietern.
  • Viele bieten Managed Services an, bzw. haben diese gebucht und wissen es nicht und andere meinen Managed Services anzubieten und können es nicht.

Alles in Allem zeigt diese Diskussion, dass es an Informationen und an Aufklärung fehlt, aber auch, dass IT-Anbieter zu wenig an einem Strang ziehen.

Mitglieder der MSPAlliance wollen genau das ändern und die Öffentlichkeit verstärkt über die Vorteile von Managed Services aufklären.

Managed Services lösen den Großteil der oben genannten Probleme auf elegante Art und Weise.

Erfolg oder Misserfolg hängen aber davon ab, ob Kunden und Anbieter an einem Strang ziehen.

Was tut NIERO@net e.K.?

Es sind zu viele “Möchtegerns” in der Branche unterwegs, weil die IT-Branche zu wenig reguliert ist.

Als Mitglied der MSPAlliance haben wir uns unseren Klienten gegenüber verpflichtet, einen effizienten, hochwertigen und den Branchenstandards entsprechenden, präventiven Service anzubieten.

Die Einhaltung von Branchenstandards und des ethischen Kodex machen Managed und Cloud Services für den Endkunden vergleichbar und messbar.

Wir empfehlen, dass Sie Spezialisten mit der Microsoft-Kompetenz Small Business engagieren, oder jemanden mit äquivalenter Qualifikation, mit den entsprechenden technischen Zertifizierungen, um das Potential Ihrer IT vollständig zu nutzen!

Das Vorhandensein von “Möchtegerns” ist auch eine Folge dessen, was ein US-Kollege einmal als “Anomalie der Simplizität” bezeichnete: Jeder kann etwas installieren. Moderne IT-Lösungen funktionieren meistenteils out-of-the-box ohne Probleme und verzeihen oft die meisten Fehler. Planungs- und Konfigurationsfehler bemerkt man größtenteils erst bei eingehender Untersuchung. Trends wie BYOD verstärken die Tatsache, dass IT zur Mode geworden ist und deshalb jeder, der einen PC bedienen kann, seine Dienste offeriert.

Unternehmerinnen und Unternehmer müssen den Unterschied zwischen Consumer-IT und Business-IT ebenso verstehen, wie den Unterschied zwischen einem IT-Pro und – sagen wir einmal – fortgeschrittenen Benutzern.

Für Business IT gilt: Deployment is a feature. Consultants should be paid for higher values.

Kunden sehen IT als Kostenfaktor und nicht als Wertschöpfungsfaktor.

Als Managed Service Provider sind wir ihre outsourced IT-Abteilung und Ihr outsourced Chief Technology Officer (CTO). Wir helfen Ihnen über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) Ihre Unternehmensstrategie mit einer sinnvollen IT-Strategie zu synchronisieren.

Es geht nicht darum, ein Programm zu installieren. Es geht darum Ihre Mitarbeiter produktiver zu machen.

Aus diesem Grund bietet Ihnen NIERO@net e.K. im Rahmen des Managed Services Vertrags, innerhalb des Pro- und Premium-Plan, kostenlose Technology Roadmap Meetings (Quarterly Business Review / QBR) an.

Wir wollen unsere Klientinnen und Klienten regelmäßig treffen, um über ihr Geschäft zu sprechen: Keine Technologie, keine Lizenzierung, keine Projekte; einfach ein Gespräch über ihr Geschäft und die Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen.

Das Ziel dieser einmal pro Quartal stattfindenden Gespräche ist es, das Budget,  die Vision und die Technologie-Strategie für die nächsten 3 bis 5 Jahren zu entwickeln.

Des Weiteren wird mit QBR-Meetings sichergestellt, dass Ihre IT-Strategie stets optimal an Ihrer Unternehmensstrategie ausgerichtet ist.

Wir sprechen über Ihr Unternehmen, Ihr Geschäft und darüber, wie NIERO@net e.K. Ihr Wachstum unterstützen kann.

NIERO@net e.K. versteht sich als “Solution Innovator” und "Enterprise Architect", indem wir unser Angebot auf  Management Consulting, Mobile- /Cloud-Lösungen, Geschäftsprozess-Lösungen und Managed Services, rund um die Microsoft Lösungsplattform, ausdehnen.

Wie wichtig diese Punkte sind, zeigt Ihnen auch dieser Artikel.

Mehr über strategische IT finden Sie hier.

Es fehlt an klaren Leistungsbeschreibungen, Service Level Agreements und Standard Operation Procedures.

Gemäß des hohen Fachstandards der MSPAlliance bieten wir Klientinnen und Klienten klar formulierte Dienste an.

Alle neuen Klienten bekommen ein Willkomenskit, welches unsere Standard Operation Procedures, ein finanziell abgesichertes Service Level Agreement, die Leistungsbeschreibungen und – ganz wichtig – eine Datenschutzvereinbarung nach § 11 BDSG (Auftragsdatenverarbeitung) enthält.

Als kostenfreien Bestandteil aller Managed Services Agreements, bieten wir unseren Klienten Mitarbeiter- und Managementtraining an. Das hilft unsere Dienste und die vorhandene Software effizient zu nutzen.

Als Dienstanbieter achten wir auf eine klare Differenzierung und Positionierung gegenüber dem Rest der Branche.

Kunden möchten sehen, was sie für ihr Geld bekommen.

Wir zeigen Ihnen, was uns von anderen Anbietern unterscheidet und beeindrucken Sie mit einem noch besseren Service: Sie wissen immer genau, wie es um Ihre Systeme steht!

Wir Ihnen Klientenportale zu unseren Managed Services, um zu verdeutlichen, dass es uns auf optimale Betreuung und umfassende Informationsbereitstellung ankommt.

Unsere Lösungen ermöglichen darüber hinaus ein umfangreiches Reporting, auf das alle Klienten zugreifen können.

Es fehlt an der persönlichen Beziehung zwischen Kunden und Dienstanbieter.

Auch wir erachten diesen Punkt für sehr wichtig, besonders im Hinblick darauf, dass wir die Unternehmen unserer Klienten verstehen müssen, um effiziente Dienste anbieten zu können.

Wir versuchen das Bedürfnis nach eine persönlichen Beziehung auf mehrere Arten zu befriedigen:

  1. Wir führen eine monatliche On-Site Maintenance bei all unseren Klienten durch.
  2. Wir halten mit unseren Klienten Technology Roadmap Meetings (Quarterly Business Review / QBR) auf Senior-Excecutive-Level durch
  3. Wir bieten unseren Klienten eine Client-Community an. Sie dient dem gegenseitigen Austausch und Kennenlernen, gegenseitiger Hilfestellung, sowie der Diskussion über Themen, die für kleine und mittelständische Unternehmen wichtig sind. Dies schließt die Gruppe Klienten-Beirat („Quality Board“) ein, in der wir unsere Klientinnen und Klienten an der Weiterentwicklung unserer Dienste beteiligen.

Continue reading

19. November 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Vorzüge von Managed Services und dynamischer IT für kleine und mittelständische Unternehmen

Sie hätten gerne ein sicheres Gefühl und eine sichere IT? Komplettschutz mit NIERO@net e.K. Managed Networks

Der Druck auf Unternehmen, mehr Leistung mit weniger Aufwand zu erbringen, wird von Tag zu Tag größer. Gleichzeitig müssen Sie sich um immer mehr IT-Systeme kümmern, um einen reibungslosen Geschäftsbetrieb zu gewährleisten.

Datensicherung. Virenschutz. Servergeschwindigkeit. Verbindungen. Hardware. Software. All dies belastet natürlich Ihre Ressourcen.

Daher haben wir eine kostengünstige und benutzerfreundliche Lösung entwickelt, um Ihre geschäftskritischen Systeme zu schützen und Ausfälle zu verhindern.

NIERO@net e.K. Managed Networks befreit Sie von Ihren Sorgen und stellt sicher, dass Ihre IT-Systeme wie gewünscht funktionieren.

Was anfänglich wie ein kleines IT-Problem aussehen könnte, kann Ihrem Unternehmen später großes Kopfzerbrechen bereiten.

NIERO@net e.K. Managed Networks verhindert dies mit vier wichtigen Funktionen:

image

Wir kümmern uns um Ihre IT-Infrastruktur – von der automatischen Backup- und Virenschutzprüfung bis zur Diagnose des Komplettsystems und der Berichterstellung – und Sie gewinnen mehr Zeit, um sich auf das Wachstum Ihres Unternehmens zu konzentrieren.

Unser Dienst ist speziell für kleine und mittelständische Unternehmen konzipiert und soll Ihnen dabei helfen, Ihre Umsätze zu steigern, Ihre Kosten zu senken und – was ganz besonders wichtig ist – Ihre Kunden zufriedenzustellen.

Continue reading

9. April 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services | , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sie hätten gerne ein sicheres Gefühl und eine sichere IT? Komplettschutz mit NIERO@net e.K. Managed Networks

Unternehmensstrategie: Unser Ausblick auf das neue Geschäftsjahr und die Zukunft von NIERO@net e.K.

Am 01. Februar 2014 beginnt eine neue Ära für NIERO@net e.K., die Ära von Managed- und Hosting-Services.

Das bedeutet nicht nur eine Änderung des Geschäftsmodells, sondern auch eine Änderung der Zielgruppen-Ausrichtung.

Die Zukunft von NIERO@net e.K. liegt im IT-Management!

Wir hatten in letzter Zeit eine Reihe von Gesprächen mit unseren Klientinnen und Klienten und stellten fest, dass die große Mehrheit der Unternehmen große Zustimmung signalisiert hat, diesen Weg mitzugehen.

Das sind die Unternehmen, auf die wir ab diesem Jahr den Fokus legen. Unternehmen, die

  • kein Geld durch schlechte, unzureichende IT verlieren wollen
  • bereit sind für den eigenen unternehmerischen Erfolg neue Technologien und Prozeduren zu adaptieren
  • die ihre IT-Strategie an ihrer Unternehmensstrategie ausrichten möchten
  • die die Vorteile von dynamischer IT für die Wettbewerbsfähigkeit verstanden haben
  • die die Prinzipien modernen IT-Management begriffen haben
  • bereit sind in Kompetenz und Professionalität zu investieren
  • eher auf den RoI, als auf die TCO schauen
  • uns als Experten um Rat ersuchen
  • die ihr Interesse an neuen Konzepten bekunden und dafür die richtigen Verständnisfragen stellen
  • die sich Zeit nehmen, neue Konzepte präsentiert und erklärt zu bekommen, um diese zu verstehen
  • mit uns über Geschäftsschwierigkeiten, Unternehmensstrategien und Lösungen sprechen möchten
  • mit uns als Partner gemeinsam gewinnen möchten
  • die realisiert haben, das auch KMU den Unterschied zwischen Consumer-IT und IT im Unternehmensumfeld akzeptieren müssen

Mit diesen Unternehmen zu arbeiten macht Spaß und wir bedanken uns für das Vertrauen.

Wir haben aber auch ganz klar verstanden, dass einige Wenige von Ihnen noch Vorbehalte haben, die daraus resultieren, dass wir das Konzept von Managed Services noch nicht komplett verständlich kommuniziert haben.

Es gilt die Aufklärungsarbeit über die Vorteile dieses Konzepts zu verstärken.

Wir haben im November 2013 in München mit der MSPAlliance entsprechende Aufklärungskampagne vereinbart.

Warum ändern wir das Geschäftskonzept so radikal?

Be committed to your goals and be committed to clients, who you want to work with and who wants to work with you

  • Weil Hardware immer günstiger zu bekommen ist, Mitarbeiter lieber ihre mobilen Geräte benutzen und vieles in die Cloud wandert, werden die Reparatur-Profis schon jetzt viel seltener benötigt. Häufig tauschen Unternehmen Teile lieber komplett aus anstatt sie zu reparieren.
  • Outsourcing und die Cloud haben die Anzahl der Admins im Unternehmen bereits heute deutlich reduziert.
  • In der Mehrheit der Unternehmen liegt bei der IT-Qualifikation der Fokus zu 90 Prozent darauf, die Systeme am Laufen zu halten. Es geht also um Skills wie Management des IT-Betriebs, Helpdesk, Infrastrukturmanagement, Desktops und mobile Endgeräte und Anwendungsunterstützung. IT-Architekten und Geschäftsprozess-Spezialisten sind dagegen dünn gesät. Anders ausgedrückt, die meisten Skills sind in Bereichen vorhanden, die bereits heute oder spätestens in nächster Zukunft Standard sind und dem Unternehmen keine Wettbewerbsdifferenzierung bieten.
  • Die IT-Beratungs- und IT-Service-Branche hat ihre Gesamtumsätze im Jahr 2012 um durchschnittlich 11,5 Prozent gesteigert und rechnet damit, die Umsätze im Zeitraum von 2013 bis 2018 um weitere 8,5 Prozent pro Jahr zu erhöhen. Firmen, die vorwiegend den Betrieb der IT-Infrastruktur und IT-Applikationen übernehmen (IT-Service), sind im gleichen Zeitraum um 7,6 Prozent gewachsen und erwarten für die Jahre 2013 bis 2018 einen jährlichen Umsatzsprung von 5,4 Prozent.
  • IT ist sehr häufig an der Schnittkante zwischen den Geschäftsprozessen und der IT tätig und wird es zukünftig noch stärker sein. Folglich wird die IT-Abteilung in vielen Unternehmen mittlerweile als Wertschöpfungspartner gesehen und weniger als Kostenfaktor.
  • Der PC-Markt schrumpft weiter, während die Nachfrage nach Cloud- und Hosting-Diensten steigt.
  • Laut einer Studie fühlen sich 62% der IT-Konsumenten, ob dem unüberschaubaren Lösungs- und Produktangebot, heutzutage unsicher. Genau hier kommt der technisch orientierte Unternehmensberater als vertrauensvolle Führungspersönlichkeit ins Spiel.
  • Eine andere Studie besagt, dass 56 Prozent der befragten Unternehmen einen ganzheitlichen IT-Berater wollen, der ihnen hilft herauszufinden, welche Anwendungen innerhalb ihrer Organisation nützlich sind und der sich in ihrem Namen um die Details und die Integration dieser Anwendungen kümmert.
  • Der reine, auf Produkte spezialisierte, Technologie-Consultant wird durch den technisch orientierten Unternehmensberater ersetzt, der kleine und mittlere Unternehmen unterstützt.
  • There just aren’t enough qualified “Business Process Services” professionals available to help small and medium size businesses with their cloud integration.” (Gartner)
  • Wir wollen aber auch nicht die AussageIt’s clear that these small-business IT guys don’t have the training to deploy a system as complex as Exchange.” auf uns sitzen lassen!
  • Managed Service Provider mit Bruttomargen unter 30% gelten als wirtschaftlich gefährdet. Mitglieder der MSPAlliance, die den UCS-Audit-Prozess (Unified Certification Standard™ for Cloud & Managed Services Providers) durchlaufen, müssen Bruttomargen von mindestens 30% erzielen, um nicht als riskant eingestuft zu werden. Dienstanbieter mit 50% Bruttomarge als Ausgangspunkt, gelten als wirtschaftlich ungefährdet.

Mit Managed Services verlagern wir unsere Tätigkeit auf die Ebene von IT-Architekten und Geschäftsprozess-Spezialisten, bzw. auf die C.T.O.-Ebene.

NIERO@net e.K. will dadurch

  • ,wie jedes Unternehmen, Umsatz und Gewinn steigern
  • Kosten und Risiken senken
  • auf Wachstumskurs gehen
  • Respekt und Anerkennung am Markt und in der Branche erreichen
  • mehr Vertrauen im Markt erreichen
  • die Zukunft sichern
  • eine hohe Servicequalität bieten
  • sich an Ihrem Geschäftserfolg freuen
  • wegkommen vom Image des „Computer Guy“
  • Spaß und Passion für die IT und das Führen eines kleinen Unternehmens erhalten
  • eine ausgewogene Work-Life-Balance erreichen
  • Kunden für Klienten eintauschen
  • genügend freie Zeit für technische und kaufmännische Trainings, sowie Projekte schaffen

Das bisherige Angebot ist zu zeitintensiv, verlustreich und bietet niemandem einen wirklichen Vorteil, so dass damit auf Dauer kein Geld zu verdienen ist.

Was bedeutet „Wachstum“ für NIERO@net e.K.?

Wir möchten kein großes Systemhaus aufbauen.

Unser Ziel ist es, eine begrenzte Anzahl an wertvollen, loyalen SMB-Klienten mit unserer langfristigen und zuverlässigen Support-Lösung zu unterstützen.

NIERO@net e.K. ist ein kleines Unternehmen. Wir sind Teil des SMB-Segments und das garantiert Ihnen, dass wir Sie und Ihre geschäftlichen Anforderungen verstehen. Nur kleine Unternehmen können kleine Unternehmen aus Ihrer eigenen Erfahrung heraus professionell, individuell und flexibel unterstützen.

NIERO@net e.K. ist Dienst- und Lösungsanbieter.

Wir wollen in Zukunft klar machen: Wer NIERO@net e.K. nur in der Annahme kontaktiert, möglichst preiswert an Wissen zu kommen, ist bei uns falsch. Wer nur nach preiswerter Arbeit, billigen Lösungen und schnellen Problemlösungen Ausschau hält, ist bei NIERO@net e.K. nicht richtig. Ebenso falsch sind diejenigen, für die IT erst dann interessant ist, wenn etwas nicht wie gewünscht funktioniert.

Unser Unternehmen bietet hochwertige standardisierte Dienste an, die der Markt benötigt und nachfragt und jedes Unternehmen muss mit uns zusammen individuell evaluieren, ob diese Dienste und eine Zusammenarbeit sinnvoll sind.

Verstehen Sie Managed Services demnach als eine Art invitatio ad offerendum.

NIERO@net e.K. ist von IT im Microsoft-Umfeld begeistert und ist ein stetig lernendes Unternehmen. Wir haben unser Hobby zum Beruf gemacht. Unser Ziel sind deshalb Klienten, die sich bewusst für eine langfristige, für beide Seiten erfolgreiche, Zusammenarbeit mit IT-Pros entscheiden.

Wir wollen Lösungen und Dienste anbieten, die für unsere Klienten ein Geschenk darstellen, für das sie dankbar sind, hinter denen wir stehen und von denen wir begeistert sind. Lösungen und Produkte, die NIERO@net e.K. für unsere Klientinnen und Klienten zu einem wirklichen Unternehmenswert ihres Unternehmens werden lassen und nicht zu einem reinen Kostenpunkt.

Wir verkaufen exakt das Richtige, zu den Bedürfnissen des Klienten passende, zur richtigen Zeit!

Reale Preise für reale Werte: Vom Dienstleister zum Dienstanbieter.

Wir definieren unser Unternehmen auch deshalb vom Dienstleister zum Dienstanbieter (Service Provider) um, weil in Deutschland unserer Erfahrung nach und nach den gesellschaftlich, ökonomischen Entwicklungen mit IT-Dienstleistungen im Infrastruktur-Bereich innerhalb des KMU-Segments weder Respekt noch Geld zu verdienen sind. IT-Dienstleistungen dankt einem niemand und es scheint mit diesem Wort allgemein die Erwartung verknüpft zu werden, billig und ausführendes Organ zu sein, anstatt der vertrauenswürdige und qualifizierte Berater.

Aus diesem Grund berechnen wir Ihnen unseren Qualifikationen entsprechende Preise, die im marktüblichen Bereich liegen, sowie dem Aufwand und dem Risiko unserer Arbeit entsprechen.

Unsere Preise spiegeln den Wert wieder, den wir unserer Arbeit beimessen und den Mehrwert unserer Dienste, den wir für kleine und mittelständische Unternehmen sehen.

Modernes IT-Management ist eine wissenschaftlich, analytische Tätigkeit und weniger eine handwerkliche Arbeit.

Continue reading

22. Januar 2014 Posted by | NIERO@net e.K. Unternehmens-News | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Unternehmensstrategie: Unser Ausblick auf das neue Geschäftsjahr und die Zukunft von NIERO@net e.K.

strategische, dynamische IT: Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Wenn Klienten Ihrer IT nicht genügend Aufmerksamkeit schenken, werden sie am Ende mehr Geld ausgeben, mehr Ausfallzeiten erleiden und in der Regel mit mehr Frust auf ihre EDV-Systeme reagieren. Die resultierende Desorganisation ist weniger rentabel für uns und für den Klienten teurer.

Wenn wir Managed Services Provider sagen, dass Klienten die komplette Verwaltung und Verantwortung an uns abgeben, ist das nicht hundertprozentig wahr und das darf es auch nicht sein. Klienten müssen auf einer gewissen Ebene stets einbezogen werden.

Der Ansatz zu strategischer IT ist relativ simpel, wenn Sie versuchen, die folgenden Dinge zu vermeiden:

  • Ratschläge ignorieren und jeden Preis dafür bezahlen

Es ist unsere Aufgabe, Ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unsere Aufgabe, dies zu stoppen, wo immer wir können.

  • Erst handeln, dann denken

Es ist unsere Aufgabe, Ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unsere Aufgabe Ihnen zu helfen, im Voraus zu planen, indem wir Technology Roadmap Meetings (Quarterly Business Review / QBR) mit Ihnen abhalten, damit Sie mit sinnvoller Planung sparen!

  • Technologie wird einfach angeschafft

Es ist unsere Aufgabe, ihre Technologie zu verwalten. Daher ist es auch unserer Aufgabe, zu verhindern, dass Sie für Ihr Unternehmen IT-Entscheidungen aus Consumer-Sicht treffen.

Menschen mit geringem technischem Hintergrund sind oft überzeugt, dass IT-Management "einfach" ist. Das ist ein falsches Gefühl. „Einfach“ kostet mehr Geld. In Consumer-Umgebungen werden Kaufentscheidungen oft nach Lifestyle und Aussehen getroffen, in Business-Umgebungen ist Produktivität ausschlaggebend. Business-Technologie erfüllt nicht ihren Zweck, wenn die User-Experience gut ist und sie oft verkauft wird, sondern wenn sie aus ITPro-Sicht die nötigen Standards erfüllt, sich leicht in bestehende Infrastrukturen einbinden lässt, leicht zu verwalten und zu implementieren ist.

Das können Sie tun, um langfristig mehr aus Ihrer IT herauszuholen:

Als Managed Services Provider versuchen wir ein System zu schaffen, bei dem wir nicht versuchen, einfach mehr Gewinn zu generieren, sondern bei dem wir weniger Aufwand haben und bei dem ein Klient auf lange Sicht glücklicher ist.

Technologie ist kein Aufwand (und muss es auch nicht sein), sondern verbleibt völlig im Hintergrund, damit der Klient sich auf sein Geschäft konzentrieren kann.

Fordern Sie Strategie-Meetings zwischen den vierteljährlichen QBR-Meetings an und planen Sie möglichst ein ganzes Jahr im Voraus um rationale Entscheidungen treffen zu können.

Der Managed Service Provider ist kein technischer Dienstleister, sondern Ihr Business-Advisor: Binden Sie uns in Ihren gesamten Geschäftsprozess ein und sparen Sie dadurch jedes Jahr eine Menge Geld.


Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Managed Services und Microsoft Office 365 Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg.

Helfen Sie, die TechNet-Abonnements für Sie, den ITpro, zu retten! Unterschreiben Sie noch heute die Petition. Senden Sie eine Nachricht an Microsoft:

Save TechNet Subscriptions

19. September 2013 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für strategische, dynamische IT: Der Managed Service Provider kann nicht mehr für Ihre IT tun, als Sie selber!

Microsoft Examen 70-410 Installing and Configuring Windows Server 2012 bestanden

Das Microsoft Examen 70-410 Installing and Configuring Windows Server 2012 ist erfolgreich absolviert!

Somit sind die technischen Qualifikationen zum Erwerb der Microsoft-Silver-Kompetenz Small Business erreicht.

Wir sind sehr stolz und froh dies bekannt geben zu können!

Das ging aber nur mit Hilfe des Microsoft TechNet Subcription-Dienstes und der Möglichkeit, virtuelle Labs unter Hyper-V einzurichten.

Wenn Microsoft also kompetente IT-Pros und Evangelisten für die eigenen Produkte haben möchte, dann brauchen wir auch den TechNet-Abonnementdienst!

Sie stimmen dem zu? Dann unterzeichnen Sie noch heute die bekannte Petition!

Das „ganz harte“ Lernen hat somit vorerst sein Ende gefunden, was nicht bedeutet, dass ein ITPro aufhört, sich mit seinen Technologien zu befassen: Die Kurse für Exchange 2013, Windows 8, SharePoint 2013, PowerShell und Hyper-V-Virtualisierung sind schon gebucht. Auch mit Windows Azure müssen wir uns beschäftigen.

Wichtig ist der große Überblick über die für KMU nötigen Technologien.

Dies ist ein wichtiger Meilenstein für NIERO@net e.K. auf dem Weg zum Managed- und Cloud-Service-Provider für kleine und mittlere Unternehmen, die den Wert von strategischer IT für die Wertschöpfung ihres Unternehmens verstanden haben, die Investitionen in IT als Investition in ihre unternehmerische Zukunft begreifen und die sich für ihre IT auch dann interessieren, solange sie funktioniert.

Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen stellen ihre IT-Budgets von Routine-Maintenance auf Innovation um, um produktiver und gewinnbringender zu arbeiten.

Wurden früher 80% des IT-Budgets für reaktive Instandhaltung verbraucht und nur 20% für technische Innovationen, werden heute 34% des Budgets für gewinnbringende Innovationen eingesetzt.

Auch im KMU-Bereich fordern immer mehr Entscheider vom Dienstanbieter vor Vertragsabschluss den Nachweis über erworbene Kompetenzen und technische Zertifizierungen.

Aufgrund der massiven Änderungen in der IT-Branche hin zu Enterprise Mobility und Cloud Services („Devices & Services“), wird NIERO@net e.K. seine Tätigkeiten noch mehr in den Bereich der (plattformunabhängigen) Prozessberatung verlegen.


Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Managed Services und Microsoft Office 365 Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg.

22. Juli 2013 Posted by | Learning (Lab Labour, Certification), NIERO@net e.K. Unternehmens-News, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Microsoft Examen 70-410 Installing and Configuring Windows Server 2012 bestanden

Das Zukunftsmodell: Managed Services

Wie hier oder auch hier dargelegt, ist der Hauptunterschied von Managed Services zu herkömmlichen Dienst-Erbringungs-Modellen, dass der Klient die komplette Verantwortung für einen vereinbarten Teil oder die komplette IT-Infrastruktur an den Managed Service Provider abgibt, um sich selber auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren.

Managed Services bedeutet: 100% remote, 100% automatisiert und 100% kosteneffizient!

Nun kann genau dieser Punkt, nämlich der Verlust der Steuerung über die eigene Infrastruktur, ein wenig beängstigend sein.

Allerdings gibt es massive finanzielle und operative Vorteile, gerade gegenüber den, bei (noch immer) vielen KMU vorherrschenden, "Do-it-yourself" Lösungen:

  • Vorhersehbare Wartungskosten
  • Kostenersparnis (vor Allem durch vorausschauende Planung und koordiniertes Arbeiten)
  • schnellerer, effizienterer Service
  • effizientere Infrastrukturen (minimale Ausfallzeiten)
  • IT-Beschaffungen im Einklang von technischen und unternehmerischen Aspekten (das Richtige, zu den Bedürfnissen des Klienten passende, zur richtigen Zeit! – Zitat: “The best decisions generally stem from IT and business people collaborating on an equal footing in the planning and buying cycle. […] The IT/business alignment goal is still a work in progress for most.”)

Nun ist es eine Binsenweisheit, dass erstens Managed Services nicht für jede Infrastruktur geeignet sind und zweitens jedes “Outsourcing-Modell” bei irgend einer Art von falscher Anwendung unter Umständen auch kostenintensiver sein kann, als alles Andere.

Managed Services richten sich zu allererst an diejenigen, die den Wert von strategischer IT für die Wertschöpfung ihres Unternehmens verstanden haben, die Investitionen in IT als Investition in ihre unternehmerische Zukunft begreifen und die genug Verständnis haben, an dieser Stelle einzusehen, dass sie strategische IT nur mit einem externen professionellen, langfristigen Partner erreichen können, weil die Ressourcen für eine qualifizierte In-House IT nicht ausreichen (Zitat: “They need to see the value in IT and its effectiveness as a bottom line tool. […] Assuming you are paired up with the right organization, they will help you take your company to the next level. This might cost more in the very short run, but in the not too distant future, the ROI will be there.”).

Managed Services gehen weit über die reine Maintenance und Verwaltung der IT hinaus in den Bereich unternehmensberatender Dienste. Dies bedeutet mehr Produktivität und Effizienz für den Klienten.

Managed Services sin der Weg zu strategischer, dynamischer IT; der Weg, um IT zu einem “Business Tool” werden zu lassen. Autotask schreibt im Blog ganz richtig (Zitat):

  • It’s not about implementing a new CRM – it is about shortening the sales cycle.
  • It’s not about deploying social monitoring tools – it is about understanding your customers better.
  • It’s not about upgrading your infrastructure – it is about improving employee efficiency.
  • It’s not about virtualization – it is about reducing costs and increasing scalability

Wir empfehlen : Engagieren Sie einen Microsoft Small Business Specialist, oder jemanden mit äquivalenter Qualifikation, mit den entsprechenden technischen Zertifizierungen, um das Potential Ihrer IT vollständig zu nutzen!

Auch im KMU-Bereich fordern immer mehr Entscheider vom Dienstanbieter vor Vertragsabschluss den Nachweis über erworbene Kompetenzen und technische Zertifizierungen.

Sie müssen, auch um mit dem Steuerungsverlust umzugehen, im Vorfeld für sich selbst ein paar Dinge überlegen.

  • Sind Sie bereit, die Kontrolle über Ihre IT-Infrastruktur an einen vertrauenswürdigen Managed Service Provider abzugeben?
  • Ist IT für Sie eine Investition in Ihre unternehmerische Zukunft und nicht nur ein Kostenpunkt, oder eine lästige Notwendigkeit?

Wie wichtig sind Ihnen Punkte, wie

  • Einstellung (Notwendigkeit) von IT-Personal
  • “Mithalten” mit sich immer stärker verändernden und sich immer schneller entwickelnden Technologien, zuzüglich der mit diesen Veränderungen und Entwicklungen geforderten Fähigkeiten
  • Wartung und Verwaltung Ihrer gegenwärtigen Infrastruktur
  • Absicherung Ihrer geschäftskritischen Daten und Kommunikation
  • schnelle Lösungen für kürzere Time-to-Market-Zeitspannen
  • Datenschutz und andere gesetzliche Regelungen (Compliance)

Müssen (oder wollen) Sie Ihre gegenwärtige Infrastruktur aktualisieren, erneuern oder umziehen, weil sich der Umfang Ihrer Geschäftstätigkeit erweitert hat, bzw. diese sich geändert hat?

Sie müssen (oder wollen) Ihre bestehende IT-Abteilung für einen bestimmten Zeitraum verstärken? Nutzen Sie die Möglichkeit von Managed Services als Hybrid-Lösung!

Vielleicht haben sich die Umstände für Ihr Geschäft geändert, indem  es notwendig wird durch neue Wachstumsziele, die abhängig von neuer Technologie sind, zu expandieren. Hierzu benötigen Sie wohlmöglich einen höheren Service-Level. Das Gleiche gilt für geplante Akquisitionen und Kooperationen.

Sie wollen sich und Ihre Mitarbeiter auf die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens konzentrieren und nicht auf die IT, wollen aber eine solide Strategie zur Erreichung von Kostenersparnis, Effizienz und Compliance.

Sie möchten Ihre Infrastruktur von statischer IT zu dynamischer IT weiter entwickeln, um einen Wettbewerbsvorteil zu gewinnen?

Wenn Sie  nun nicken können, dann sollten Sie für Ihr Unternehmen Managed Services in Betracht ziehen.

Was muss Ihnen denn aber ein Managed Service Provider, abgesehen von den benötigten Diensten bieten?

Gerade im sehr rauen KMU-Umfeld sind bestimmte Eigenschaften wichtig, vor Allem aber der persönliche Kontakt zu Klientinnen und Klienten auf Augenhöhe!

Darüber hinaus, kurz aufgezählt,

  • Zuverlässigkeit und Integrität
  • finanzielle Stabilität
  • zertifizierte Kompetenz
  • professionelle, effiziente Selbstorganisation mit den entsprechenden Tools
  • klare Regelungen und Bedingungen für die Diensterbringung
  • klare, operative Prinzipien (Standard Operation Policies), die eingehalten und umgesetzt werden
  • klare, leicht verständliche Servicepläne und Leistungsbeschreibungen
  • klare, verständliche Preisbildung für Pläne und Projekte (was ist enthalten, was wird extra berechnet)
  • Ethischer Kodex: legitim handeln und beraten (besonders, wenn es um das Thema Lizenzierung geht)
  • überwachte, zertifizierte Standards und deren Einhaltung

Gerade Richtlinien-Treue und –Befolgung sind wichtige Aspekte für eine erfolgreiche Managed-Services-Geschäftsbeziehung, um auf Augenhöhe zu kommunizieren und zu verhandeln.

Wenn wir als Dienstanbieter, als Managed Service Provider (MSP), nicht nach dem o.g. handeln, laufen wir Gefahr, von keiner der an diesem hart umkämpften Markt beteiligten Parteien (Lieferanten, Kollegen, Klienten) als vertrauenswürdige Berater, Geschäftspartner und Experten ernst genommen zu werden!


Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Managed Services und Microsoft Office 365 Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg.

15. Juni 2013 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das Zukunftsmodell: Managed Services

Managed Services für KMU–effektivere IT bei gleichzeitiger Kostenersparnis

Das hier wird wohl der letzte Blogbeitrag vor dem anstehenden Weihnachtsfest 2012!

Man hört aus dem Kollegenkreis immer mal wieder etwas Neues: Ein Server für ca 166,—EUR auf dem ein Windows XP läuft…. (bei einem gerade frisch übernommenen Klienten!)

Das Handeln solcher “Insultants” fällt dann auf uns Alle zurück: Jemand, der einmal hereingelegt wurde, vertraut so schnell nicht mehr!

Aus diesem Grund ist es für KMU wichtig, einen Microsoft Small Business Specialist, oder jemanden mit äquivalenter Qualifikation, mit den entsprechenden technischen Zertifizierungen zu engagieren.

Es gibt hierbei aber noch ein paar andere Aspekte:

  • das obige Beispiel zeigt, dass durch die offensichtliche Fokussierung auf den Preis, die Kosten letztendlich höher sind, als sie normalerweise wären, hätte man es gleich richtig gemacht.
  • die Fokussierung auf den Preis, besorgt “Insultants” ihren Markt.
  • die Fokussierung auf Kosten, gibt dem Hersteller ein Argument für die Einstellung nützlicher Lösungen (z.B. Microsoft mit dem SBS-Server) zugunsten der Cloud: Die Cloud ist in einem solchen Umfeld aus Anbietersicht wesentlich profitabler. In anderen Bereichen wird wenig bis gar nicht investiert (z.B. DSL): Wenn wir es gewohnt sind und fordern, DSL für durchschnittlich 10,— EUR zu beziehen, wird kein Infrastrukturprovider unter diesen Voraussetzungen in teure Erschliesßungsprojekte ländlicher Gegenden investieren.

Hier kommt das Konzept von Managed Services für KMU ins Spiel: Managed Services sorgen für effektivere IT bei gleichzeitiger Kostenersparnis.

Für viele KMU ist das Unterhalten einer kompletten IT-Abteilung, geschweige denn eines einzigen IT-Mitarbeiters keine adäquate Lösung.

Im Hoch-Technologie-Zeitalter ist IT für SMB eine große Herausforderung und gleichzeitig aber auch ein signifikanter unternehmerischer Faktor. Neben dem konstanten Druck ein Unternehmen effektiver und produktiver zu führen, müssen die Kosten gesenkt werden.

Nebenbei wird die Auseinandersetzung mit neuen Technologien immer komplizierter und deren Implementierung für KMU zu einer Herausforderung, die sich negativ auf das operative Geschäft auswirkt.

Aus diesem Grund funktioniert IT in Unternehmen oft nicht den geschäftlichen Anforderungen entsprechend, bzw. Anwendungen arbeiten unter ihren technischen Möglichkeiten und ein Großteil an verlorener Zeit und hohen IT-Kosten ist dem Warten auf jemanden geschuldet, der im Falle des Falles ein Problem löst. Das sich das über das Fiskaljahr durchaus summiert, schmälert das am Ende den Unternehmensgewinn erheblich.

Unternehmerisches Wachstum wird ausgebremst, weil Unternehmer Lösungen für IT-Probleme suchen, anstatt sich auf ihr operatives Geschäft zu konzentrieren.

Aufgrund unserer Abhängigkeit als Unternehmer von unserer IT, gerade im Zeitalter von BYOD, Cloud und Consumerization of IT, ist es um so wichtiger einen kosteneffizientes und nachhaltiges Technologie-Management einzuführen. Gerade kleine Unternehmen benötigen eine organisierte IT Infrastruktur, um sich auf ihr Geschäft zu konzentrieren.

Die Beziehung von KMU und IT ist oft eine Mischung aus Liebe und Hass: Unternehmer müssen Technologie vertrauen und sind von ihr abhängig, um ein Unternehmen gewinnbringend zu halten, IT ist aber nun Mal nicht die Kernkompetenz eines Unternehmers und deren Verwaltung und Wartung erst Recht nicht.

Selbst, wenn KMU einen Mitarbeiter für die IT abstellen oder abstellen können, ist das nicht der Weisheit letzter Schluss. Die Erfahrungen dieses Personenkreises ist auf das beschränkt, was er in den jeweiligen Unternehmen lernte, was die notwendige Perspektive auf den IT-Lösungsmarkt einschränkt und dem Unternehmer fehlt die Erfahrung zu beurteilen, wie gut die IT und der IT-Mitarbeiter arbeitet. Wie gesagt: IT ist nicht die Kernkompetenz eines Unternehmers und muss es auch nicht sein.

Die Lösung sind Managed Services.

Managed Services werden remote via Internet erbracht, wobei proaktive On-Site-Dienste im Bedarfsfalle inkludiert sind. Das Portfolio eines MSP reicht vom 24x7x365-Remote-Monitoring bis zum “Full-Service”, von der Übernahme der täglichen IT-Operations bis zur Übernahme weiterer wichtiger Aufgaben im Bedarfsfalle.

Die regelmäßige Wartung und das regelmäßige Monitoring von Infrastrukturen ist der essentielle Faktor hierbei, wobei durch die Nutzung automatischer Meldesysteme (RMM), Unregelmäßigkeiten beseitigt werden können, bevor diese zu einem Problem werden und dies vom Remote-Standort aus, also unverzüglich.

Das Gleiche gilt für Managed Backup und Managed Security. KMU benötigen ein Mehr an Sicherheit als große Unternehmen, denn sie sind eher Ziel für Attacken, weil vermeintlich leichter anzugreifen.

Der Managed Service Provider ist noch mehr als ein Dienstleister. Er ist der Chief Technology Officer (CTO) seiner Klienten und hilft somit die für die jeweiligen geschäftlichen Herausforderungen angebrachte, individuelle Lösung zu finden und zu empfehlen.

Im Gegensatz zu dem bei vielen KMU vorherrschenden Ad-hoc-Ansatz ohne IT-Strategie im Umgang mit Technologien, hilft der MSP in seiner Rolle als CTO durch die Evaluierung der Infrastruktur eine nachhaltige an den Bedürfnissen orientierte IT-Strategie zu entwerfen und die notwendigen Schritte zu empfehlen.

Managed Services sind der Weg zu dynamischer, strategischer IT für KMU.

Der Break-/Fix-Anbieter hat aus der Natur der Sache heraus kaum ein Interesse an effizienter IT, denn er verdient sein Geld mit Problemen.

Der MSP hingegen bietet eine bezahlbare Lösung für die komplexen IT-Anforderungen von KMU zu einem festgelegten, monatlichen Preis. Aus diesem Grund muss der Managed Service Provider an einer funktionierenden IT interessiert sein, denn wiederholte Ausfälle bedeuten auch für ihn höhere Kosten.

Diese Tatsache erhebt die Beziehung zwischen dem MSP und seinen Klienten zu einer wirklichen Geschäftsbeziehung, profitabel für beide Seiten, und separiert sie von Dienstleistungs- oder Verkaufsbeziehungen.

Managed Services bieten KMU den Zugang zu konstant verfügbaren IT-Experten und einer großen Anzahl von Werkzeugen, die normalerweise nur für Großunternehmen bezahl- und verfügbar sind.

Das Ganze führt zu mehr Produktivität und damit zu einem höheren Return of Invest (ROI).

Managed Services sind kosteneffizienter und bieten dafür mehr Erfahrung und mehr Wissen, höhere Verfügbarkeit und die für KMU notwendige Skalierbarkeit.

Durch die Einhaltung und Etablierung von Branchenstandards durch den Managed Service Provider (z.B. durch die MSPAlliance), werden IT-Angebote für Unternehmerinnen und Unternehmer vergleichbarer, zuverlässiger (im Sinne von “Ehrlichkeit”) und deren Erfolg oder Misserfolg ökonomisch messbar!

Das Wissen des Managed Service Provider und der daraus resultierende professionelle Service spiegelt sich im Preis wieder, wie Karl Palachuk feststellt.

Managed Services sind die einzige Weise, in der IT-Dienstleistungen verkauft und geliefert werden sollten!

18. Dezember 2012 Posted by | NIERO@net e.K. Managed Services, Small Business Consulting (Arbeitsethik) | , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Managed Services für KMU–effektivere IT bei gleichzeitiger Kostenersparnis

Der Weg zu strategischer IT beginnt mit Managed Services (Roadmap)

NIERO@net e.K. versteht sich als Ihre persönliche IT-Abteilung und als Lösungsfinder für Windows Small Business Server Infrastrukturen sowie als vertrauenswürdiger Partner auf dem Weg in die Cloud.

NIERO@net e.K. unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen über den gesamten IT-Lebenszyklus (Plan, Deliver, Operate) durch Managed Services und ganzheitliche Beratung dabei, aus dem Kostenfaktor IT ein Profit-Center zu machen und durch höhere Produktivität einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Dies ist wichtig, weil sich der Markt im Zeitalter der Cloud rapide ändert und somit auch die Kundenanforderungen, bzw. die Geschäftsanforderungen.

IT-Entscheider bewegt heute bei der Wahl einer Lösung oder eines Dienstleisters zu 84% die leichte Ansprechbarkeit, zu 83% die Integrität, zu 83% das Vorhandensein von Lösungen für Geschäftsprobleme und zu 74% die Expertise.

Eine andere Studie besagt, dass 56 Prozent der befragten Unternehmen einen ganzheitlichen IT-Berater wollen, der ihnen hilft herauszufinden, welche Anwendungen innerhalb ihrer Organisation nützlich sind und der sich in ihrem Namen um die Details und die Integration dieser Anwendungen kümmert.

Wir leben in wirtschaftlich turbulenten Zeiten, in Zeiten harten Wettbewerbs und einer sich immer schneller verändernden technischen Welt. Es ist wichtig schnelle geschäftliche Entscheidungen zu treffen. Die Gesellschaft ändert sich in eine Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft. Cloud Services werden ebenso wichtig, wie die Tatsache, dass Benutzer im Unternehmen dieselbe Benutzererfahrung verlangen, die sie von zu Hause kennen („Consumerization of IT“). Des Weiteren wird Interoperabilität zwischen den verschiedenen Plattformen (Apple, Android, Blackberry) im SMB-Bereich immer wichtiger.

Darüber hinaus beschäftigen auch weiterhin die Dauerthemen „Green IT““ und „Serverkonsolidierung“ (Virtualisierung).

Das Thema dynamische, strategische IT wird gerade in Zeiten sinkender Umsätze, erhöhter Kosten und schwindender Gewinnmargen in einigen Branchen ein wichtiges Thema werden. Strategische IT bedeutet ein vollautomatisiertes Management, an den Geschäftszielen orientierte SLAs und eine dynamische Ressourcennutzung.

Die Infrastruktur erreicht ihr volles Wertschöpfungspotential und ermöglicht es den handelnden Personen im Unternehmen mehr für den Erfolg des Unternehmens zu tun.

Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens gegenüber seinen Mitbewerbern wird sich mehr und mehr am Willen zur Veränderung und Verbesserung von Geschäftsprozessen messen.

Der Wettbewerb verlangt eine stärkere Differenzierung des Dienstleisters gegenüber den Mitbewerbern.

Er verlangt aber auch das Herausstellen der Kompetenz von NIERO@net e.K. als Microsoft Small Business Specialist .

IT ist heute mehr, als zu wissen, was ein DNS-Server ist, oder wie ein Betriebssystem zu installieren ist. Wir müssen, um für die Zukunft gewappnet zu sein mehr und mehr wirtschaftliche- und rechtliche Aspekte in die Arbeit einbeziehen und so immer mehr zum Unternehmensberater werden.

NIERO@net e.K. soll (Mehr-) Werte für Ihr Unternehmen anbieten und schaffen.

Kleine und mittlere Unternehmen wollen Zeit und Kosten sparen und ihre Risiken senken. Das erreicht man nur mit dynamischer IT!

Managed Services verfolgen ein klares, verständliches Konzept und eine klare Philosophie und stellen damit – anders als im Volumengeschäft – den Wert der Dienstleistung für ein Unternehmen wieder über den Preis.

Der Managed Services Provider nimmt Ihnen, wie ein Versicherer handelnd, die Risiken ab und arbeitet mit Ihnen auf dem Niveau von Rechtsanwälten und Wissenschaftlern.

Neben den technischen Standards der IT-Branche, gibt es nur drei Standards, die definieren wie gearbeitet wird: ITIL, MOF und ISO/IEC 20000. Als Orientierungsmarke dient auch der IT-Grundschutz des BSI.

Es muss klar werden, welchen ökonomischen Wert es für ein Unternehmen hat mit einem Microsoft Small Business Specialist über den gesamten Lebenszyklus der IT gemäß MOF zusammen zu arbeiten.

Um NIERO@net e.K. mittelfristig zum Full-Service-Provider auszubauen, werden nach und nach Verträge mit entsprechenden Dienstleistern abgeschlossen, um dann möglicherweise insgesamt folgende Dienstleistungen anbieten zu können:

clip_image002

20. Juni 2012 Posted by | NIERO@net e.K. Unternehmens-News, Small Business Solutions | , , | Kommentare deaktiviert für Der Weg zu strategischer IT beginnt mit Managed Services (Roadmap)

   

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück