NIERO@net e.K. – Corporate Blog

Wir sichern Ihre digitalen Unternehmenswerte!

Aus unseren Support-Tickets: host-level Backup einer Windows Server 2008 R2 SP1 VM unter Windows Server 2012 R2 Hyper-V schlägt alle 14 Tage fehl

Wir hatten seltsame Probleme mit dem host-level Backup einer Windows Server 2008 R2 SP1 VM unter Windows Server 2012 R2 Hyper-V bei einem unserer Klienten und dies war wohl auch das bisher am längsten offene Ticket. Nun konnten wir es schließen.

In diesem falle haben wir Microsoft Customer Service and Support zu Rate gezogen.

Der Fall stellte sich folgendermaßen dar:

Q: What is the issue? A: Wir haben einen Hyper-V-Server (Windows Server 2012 R2)eingerichtet, auf dem u.a. eine VM mit einer SQL-Instanz läuft (Windows Server 2008 R2 SP1 / SQL Server 2008 R2 SP3).
Alle VMs werden via Windows Server Backup auf host-Level-Ebene auf ein NAS gesichert (täglich 2x).
Regelmäßig alle 14 Tage am Wochenende schlägt das Backup dieser einen VM fehl, während alle anderen VMs ordentlich gesichert werden.
Die VSS-Writer auf der VM befinden sich dann im Failure-Status(Failed; timed out)
Startet man die entsprechenden Dienste neu, sind die VSS-Writer wieder im "No-Error-Status" und die folgenden Backups der VM finden wieder ordentlich statt.
Sowohl der HVH, als auch die VM sind voll gepatched. Alle VM nutzen die aktuellsten Integrationsdienste, alle Integrationsdienste sind aktiviert.
Die VSS Provider sind in der VM verfügbar.

Q: What symptoms did you notice that led you to submit this support request? A: Unser Monitoring meldet ein fehlegschlagendes Backup.
Im WSB-SnapIn steht "Sicherung mit Warnungen beendet".

Q: What is the exact text of any error messages that you received that are associated with this problem? A: Auf dem HVH:
SPP (EventID=16387)
Fehler des Writers ‚Microsoft Hyper-V VSS Writer‘ beim Erstellen einer Momentaufnahme.
IM Backup:
Anwendungssicherung
Writer-ID: "{66841CD4-6DED-4F4B-8F17-FD23F8DDC3DE}"
Komponente: "1C7F29B5-976E-4802-81F7-9D4382FDECBC"
Beschreibung : Online\[Servername] (Windows Server 2008 R2 Standard SP1 EN)
Logischer Pfad: ""
Fehler : 80780175
Fehlermeldung : Eine Komponente wurde bei der Schattenkopie des Volumes übersprungen.
Detaillierter Fehler : 800423F4
Detaillierte Fehlermeldung : Für den Generator wurde ein nicht vorübergehender Fehler festgestellt. Wenn der Sicherungsvorgang wiederholt wird,
tritt der Fehler höchstwahrscheinlich erneut auf.
In der VM:
Log Name: Application
Source: vmicvss
Event ID: 19
Task Category: None
Level: Error
Description:
Not all the shadow volumes arrived in the guest operating system.

Q: What is occurring and what do you expect to be occurring? A: Die VM wird bei der Sicherung übersprungen. Diese VM sollte aber online gesichert werden.
WSB meldet die VM auch als online zu sichernd!

Hinzu kam dann dieses Phänomen in der VM (Es handelt sich um die vom Host im Rahmen des Backup erstellte AVHDX):

Windows-Meldung

Das Seltsame daran war, wie gesagt, dass eine Offline-Sicherung ordnungsgemäß funktionierte und das aber die VM nach jedem Reboot als “Online” zu sichernd verzeichnet war. Als Workaround haben wir für die Dauer dieses Tickets nach jedem Neustart der VM den Integrationsdienst “Sicherung (Volumenprüfpunkt)” deaktiviert und gleich wieder reaktiviert, so dass die VM als “offline” zu sichernd verzeichnet war.

Offline

Nun, Microsoft CSS hatte dann Mitte Mai nach exakt einem Lösungsansatz den Fall für unlösbar erklärt und an den Premier-Support verwiesen, der bekanntlich einen Extra-Partnervertrag erfordert. Darüber hinaus wurde uns dieser Fall von unserem Partnerguthaben abgezogen.

Wir sind zum Glück Teil einer funktionierenden IT-Community und sind insofern in der Lage die “Schwarm-Intelligenz” zu nutzen. Vielen Dank auch hier an Alle, die sich bemühten!

Continue reading

4. November 2015 Posted by | Hyper-V, NIERO@net e.K. ServiceDesk | , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment

Lessons Learned: Microsoft Hyper-V Virtual Machines, Windows Server Backup, Microsoft Hyper-V VSS writer

Susans Artikel “Volume Shadow copy operation failed for backup volumes with following error code ‚2155348129‘” brachte mich zurück auf eine Dummheit, die ich einmal beging: Ein konsistentes Backup von Hyper-V VMs mit Hilfe von Windows Server Backup kann erst recht nicht funktionieren, wenn man den Microsoft Hyper-V VSS writer nicht im System registriert hat! Arrg!

Wie das geht erklärt der KB-Artikel “How to back up Hyper-V virtual machines from the parent partition on a Windows Server 2008-based computer by using Windows Server Backup”.

Weitere interessante Artikel zu dieser Thematik sind

How to enable Windows Server Backup support for the Hyper-V VSS Writer

Backing Up Hyper-V Virtual Machines Using Windows Server Backup

TechNet – Planning for Backup

Einen Überblick über Microsoft Hyper-V bietet das Whitepaper Hypervisor Functional Specification v2.0: For Windows Server 2008 R2.

7. Juli 2011 Posted by | Hyper-V, Lessons learned: Notes from the field | , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Lessons Learned: Microsoft Hyper-V Virtual Machines, Windows Server Backup, Microsoft Hyper-V VSS writer

Event ID: 12293 – Event Source: VSS (“Routine details Cannot ask provider if volume is supported.”)

O.K., wir haben zusammen mit unseren Partnern für einen Klienten etwas gemacht, was so von Microsoft nicht unterstützt wird:

Wir haben mit Hilfe von Acronis® Backup & Recovery (re-Imaging) einen Windows Server 2003 auf größere Festplatten umgezogen.

Soweit so gut, nur funktionierten danach die Volumenschattenkopien nicht mehr und damit auch keine Sicherung mit NTBackup. Laut Arcronis kann es unter seltenen Umständen hierzu kommen, wenn man eine Funktion namens “restore disk signatures” benutzt.

Hierbei “verwirrt” man den VSS, weil er zwar gemäß der ihm bekannten Signaturen ein Volumen mit aktivierten Schattenkopien erwartet, aber die dazugehörigen Daten nicht mehr vorhanden sind. Arcronis kopiert diese schlichtweg nicht mit.

Also hatten wir auf diesem Server den Fehler

VSS Volume Shadow Copy Event ID: 12293

Tja, wat nu…..

Ganz einfach! Man nehme das kleine Tool MBRWizard Command Line, welches Sie als Freeware unter dem URL http://firesage.com/mbrwizard.php herunter laden können.

An der Kommandozeile geben Sie nun den Befehl mbrwiz /signature=read ein und lesen die gegenwärtige Signatur aus.

Sie bekommen eine Ausgabe, wie die Folgende

MBRWiz – Version 2.0 **beta** for Windows XP/2K3/PE April 30, 2006
Copyright (c) 2002-2006 Roger Layton http://mbr.bigr.net

Disk 0 signature read as 0x4011A18E

Notieren Sie sich das für Notfälle und ändern Sie die Signatur ganz leicht ab, in dem Sie eine Ziffer mit +1 oder –1 bearbeiten. In unserem Beispiel möglicherweise zu 0x4011A28E.

Verwenden Sie nun an der Kommandozeile den Befehl mbrwiz /signature=write /value=[Neue Signatur] und starten Sie Ihren Server neu.

Nach dem ersten Neustart, werden Sie wegen des Entdeckens und Hinzufügens neuer Geräte noch einmal zu einem Neustart aufgefordert.

Wenn der Server nun wieder online ist, können Sie Ihre Schattenkopien neu einrichten und NTBackup funktioniert auch wieder.

Was ist die Moral der Geschichte: Ziehe niemals ein Image eines Servers nicht!

(Diese Lösung wird "AS IS", ohne Gewähr, zur Verfügung gestellt und begründet keinerlei Rechte!)

P.S: Der Screenshot stammt von der Seite http://dascomputerconsultants.com/VolumeShadowCopyBroken.htm. Vielen Dank an David Soussan.


Aktuelles finden Sie stets auch auf der Website, oder auf Twitter.  

Experten machen den Unterschied: Lesen Sie, weshalb die Zusammenarbeit mit einem Microsoft Partner Silver Small Business und und Mitgliedsunternehmen der MSPAlliance die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöht.

Sollten Sie aktive Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und nach unseren Managed Services, oder unseren Microsoft Office 365 Diensten für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Hamburg fragen.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Netzwerke zu helfen, damit Sie sich um Ihr Geschäft kümmern können.

Lassen Sie uns Ihnen helfen, die Methoden und Richtlinien zu entwerfen, die Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Unser Ziel: “Enterprise Solutions and Quality for Small Business”

Unsere fünf Kerndienste: Managed Workstations – Managed Email – Managed Cloud – Managed Continuity – Managed Security

16. Februar 2011 Posted by | Lessons learned: Notes from the field | , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Event ID: 12293 – Event Source: VSS (“Routine details Cannot ask provider if volume is supported.”)